rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/superfood/haferflocken/
Haferflocken gesund

Haferflocken sind gesund: 5 Gründe, öfter Müsli & Co. zu essen

Geht es um Superfoods, sprechen alle nur von Chia-Samen und Goji-Beeren. Dabei gibt es einige typisch deutsche Lebensmittel, die mindestens genauso gut sind. Haferflocken sind super gesund, schmecken klasse und können vielseitig in der Küche eingesetzt werden. Für uns ein echtes Superfood! Hier kommen fünf Gründe, öfter mal eine Portion Haferflocken zu essen:

1. Haferflocken sind gesund, weil sie ballaststoffreich sind

Haferflocken Rdk Gla Aixl

In 100 g Haferflocken stecken gut 10 g Ballaststoffe und genau das macht Haferflocken so gesund. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, dass wir täglich mindestens 30 g Ballaststoffe essen. Mit einer 50 g Portion zum Frühstück deckt man schon mehr als 20 Prozent des Tagesbedarfs. Kombiniert man die Haferflocken mit frischen oder getrockneten Früchten, sind es sogar noch mehr Ballaststoffe.

Warum sind die Ballaststoffe in Haferflocken eigentlich so gesund? Ballaststoffe sind weitgehend unverdauliche Bestandteile pflanzlicher Nahrungsmittel. Sie quellen im Magen und Darm auf und beugen so Verdauungsstörungen vor. Wer ausreichend Ballaststoffe isst, ist unter anderem seltener von Verstopfung betroffen.

2. Haferflocken sind gesund, weil sie lange sättigen

Gerade was gegessen und schon wieder hungrig – das passiert nicht, wenn man Haferflocken gegessen hat. Der hohe Ballaststoffgehalt macht sehr lange satt, was auch Heißhungerattacken lindert. Muss morgens zum Frühstück die Entscheidung zwischen einem Croissant und einer Portion Haferflocken gefällt werden, sollte man die Flocken wählen.

3. Haferflocken sind gesund, weil sie super Energielieferanten sind

Nach der Portion Haferflocken ist man nicht nur satt, man bekommt durch sie auch reichlich neue Energie. Haferflocken enthalten viele Kohlenhydrate und sind dadurch echte Energiebomben. Das beste: Die Energie hält lange an und ist nicht – wie beispielsweise nach dem Genuss eines Croissants – nach kurzer Zeit wieder verschwunden. Auch das liegt zum Teil am hohen Ballaststoffgehalt.

4. Haferflocken sind gesund, weil sie voller wichtiger Mineralstoffe stecken

Haferflocken gesund

Eisen, Zink, Kalium oder Magnesium: Haferflocken gelten auch als gesund, weil sie eine Vielzahl von Mineralstoffen enthalten. In 100 g Flocken stecken beispielsweise 5 g Eisen. Damit der Körper das Eisen optimal verwerten kann, sollte man die Haferflocken mit einer Portion Obst essen. Das enthält Vitamin C, was die Eisenverwertung verbessert.

7 mg Zink sollte man am Tag essen, um ausreichend mit dem Mineralstoff versorgt zu sein. Mit der 50 g Portion wird gut die Hälfte gedeckt. Zink ist unter anderem wichtig für ein gut arbeitendes Immunsystem. Außerdem ist es ein wichtiger Mineralstoff für Haut, Haare und Nägel.

5. Haferflocken sind gesund, weil sie ein Hausmittel bei Magen-Darm-Beschwerden sind

Wer öfter unter Sodbrennen leidet, weiß Haferflocken als bewährtes Hausmittel gegen das Brennen zu schätzen. Die trocken gegessenen Flocken lindern die Beschwerden. Auch bei Durchfall sind Haferflocken – mit heißem Wasser als Haferbrei (Porridge) zubereitet – ein gutes Hausmittel. Die Ballaststoffe saugen überschüssiges Wasser im Darm auf. Außerdem sind sie leicht verdaulich und belasten Magen und Darm nicht zusätzlich.

Leckere Rezepte mit Haferflocken

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen