REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/ernaehrung/gesundes-fruehstueck/
Bircher Müsli

Gesundes Frühstück

Gesunder Start in jeden Tag

In Japan isst man morgens Miso-Suppe, in England Porridge und in Deutschland Müsli oder Brot. Doch was ist eigentlich ein gesundes Frühstück? Was kann man mit gutem Gewissen essen und was gehört nur ab und an auf den Teller? Für alle Frühstücksfans gibt's hier spannende Infos und leckere Rezepte.

Was ist ein gesundes Frühstück?

Die Japaner servieren zum Frühstück Reis, Fisch, Gemüse und Miso-Suppe, die Engländer Porridge, Speck, Würstchen und Ei. Und die Deutschen? Wir essen, wie es zu einer Nation der Brotliebhaber passt, vor allem Brot und Brötchen mit Marmelade, Käse und Wurst und ab und zu einen Joghurt.

Während sich die meisten Deutschen am Wochenende viel Zeit für ihr Frühstück nehmen, kommt die erste Mahlzeit des Tages im Alltagsstress der Woche oftmals zu kurz. Ohne ein gesundes Frühstück startet man jedoch nur mit halber Power in den Tag, da über Nacht die Energiereserven des Körpers aufgebraucht werden. Aus diesem Grund lohnt es sich, den Wecker ein klein wenig früher zu stellen und sich auch in der Woche ein Frühstück zu gönnen.

Was gehört zu einem gesunden Frühstück?

1. Flüssigkeit: Wasser, Tee & Co.: In der Regel wachst du durstig auf. Kein Wunder, da der Körper auch während der Nacht Flüssigkeit verbraucht. Im Idealfall werden die Flüssigkeitsspeicher beim Frühstück in Form von Wasser, Kräuter- oder Früchtetee aufgefüllt. Ein bis zwei Tassen Kaffee oder schwarzer Tee gehören für viele ebenfalls zum Aufwachen - mehr sollten es jedoch nicht sein.

2. Komplexe Kohlenhydrate: Vollkornbrot, Müsli & Co.:

Kohlenhydrate versorgen den Körper mit Energie. Um das Frühstück gesund zu gestalten, verzichtet man besser auf Weißmehlbrötchen und gezuckerte Cornflakes und isst stattdessen Vollkornbrot und Getreideflocken, zum Beispiel Haferflocken. Fertige Müslimischungen enthalten oft viel Zucker. Deshalb empfiehlt es sich, das Müsli selbst zuzubereiten.

Gut zu wissen: Vollkornprodukte machen länger satt und enthalten gleichzeitig wichtige Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

3. Eiweiß: Joghurt, Käse & Co.: Proteine sind die Bausteine von Körperzellen. Eiweißhaltige Lebensmittel gehören deswegen in jedem Fall auf den Frühstückstisch. Beliebt sind morgens Milchprodukte wie Joghurt, Quark oder Käse. Fettarme Wurst oder magerer Schinken sollten nicht jeden Tag auf dem Frühstücksbrot landen. Wer sich vegan ernährt, findet mittlerweile zu fast allen Produkten rein pflanzliche Pendants.

4. Vitamine: Obst, Gemüse & Co.: Auch Vitamine gehören bei einem gesunden Frühstück auf den Tisch. Vielen fehlt morgens der Appetit auf Gemüse. Deshalb landen die Vitamine überwiegend in Form von Obst auf dem Frühstückstisch.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Frühstück mit Obst bunter und gesünder zu gestalten, zum Beispiel mit frisch gepresstem Saft, klein geschnittenem Obst im Müsli oder mit einem Smoothie.

Wer morgens herzhaft frühstückt, sollte seinem Käse- oder Wurstbrot mit Tomaten- oder Gurkenscheiben eine kleine Vitaminspritze geben.

 

Kleine Sünden sind erlaubt

Wer während der Woche gesund frühstückt, kann am Wochenende mit gutem Gewissen ein wenig schlemmen. Frische Croissants, Spiegelei mit Speck, Pfannkuchen oder Brötchen mit Schokocreme gehören nicht täglich auf den Tisch, aber in Ausnahmefällen sind diese Köstlichkeiten erlaubt.

Gesunde Frühstücks-Rezepte

Müsli selber machen

Mit Schokoladen-Chips, mit Erdbeeren oder mit getrockneten Bananen: Die Supermarktregale sind gefüllt mit Müsli und Co. Diese Fertigmischungen enthalten jedoch oft viel Zucker. Gesünder und auch gar nicht so aufwendig ist es, wenn du dein Müsli selber machst.

Carrot Cake Muesli

Voll im Trend!

Overnight Oats, Acai-Bowls oder Porridge – rund um das Thema Frühstück sind gerade viele Rezepte angesagt, die dem klassischen Marmeladen-Toast echte Konkurrenz machen.

5 gute Gründe fürs Frühstück

Die einen möchten Zeit sparen, die anderen Kalorien –  viele lassen das Frühstück ganz bewusst ausfallen. Das kann man mal machen, generell ist es aber sinnvoll die Energiespeicher vormittags wieder aufzufüllen. Das muss nicht direkt nach dem Aufstehen sein, falls du dann noch keinen Hunger verspürst.

Ein etwas verspätetes Frühstück, z. B. bei der Arbeit, ist genauso gut. Ein belegtes Brot oder auch Overnight Oats mit frischem Obst kannst du dir auch super mitnehmen.
Falls dich das tägliche Frühstück bislang nicht überzeugen konnte, findest du hier fünf gute Gründe, die definitiv dafür sprechen.

Ideen für die, die eigentlich nicht gern frühstücken

Zu müde, keinen Hunger, keine Zeit: Es gibt viele Gründe, das Frühstück ausfallen zu lassen. Hier kommen gesunde Frühstücksideen für alle Morgenmuffel, die eigentlich nichts runterbekommen oder im Stress sind ...

Gesunde Frühstücksideen für alle, die morgens nicht hungrig sind

Gesunde Frühstücksideen Saft

Von einer Tasse Kaffee abgesehen geht morgens nichts: Manche Menschen haben nach dem Aufstehen keinen Appetit und bekommen nichts runter. Das ist nicht weiter schlimm. Niemand muss sich morgens zum Essen zwingen. Doch auch für diese Menschen gibt es ein paar gesunde Frühstücksideen, die einen guten Start in den Tag garantieren:

  • Trinke wenigstens ein Glas Saft oder Milch.
  • Trinke einen Smoothie, selbst gemacht oder z.B. von REWE To go.
  • Falls es geht, esse einen Joghurt.
  • Bereite dir Brot oder Müsli zu, das du mit zur Arbeit nimmst, sodass du später frühstücken kannst.

Leckere Rezeptideen:

Frühstücks-Smoothie

Kiwi-Blaubeer-Smoothie

Mango-Smoothie

Gesunde Frühstücksideen für alle, die morgens keine Zeit haben

Gesunde Frühstücksideen belegte Brote

Auch wenn morgens jede Sekunde zählt, solltest du nicht aufs Frühstück verzichten. Es gibt viele gesunde Frühstücksideen, die man gut am Vorabend zubereiten kann, um morgens Zeit zu sparen:

Du kannst sogar schon abends Brote schmieren und diese luftdicht verpackt in den Kühlschrank legen. Obst und Gemüse kannst du ebenfalls schon klein schneiden, gut verpacken und bis zum nächsten Morgen kühl lagern.

Wichtig: Auch wenn du morgens keine Zeit hast: Ess nicht zwischen Tür und Angel. Reicht die Zeit zu Hause nicht, dann nimm dir im Büro ein paar Minuten, um in Ruhe zu essen.

Gesunde Frühstücksideen zum Mitnehmen

Das Butterbrot ist der Klassiker, wenn es um gesunde Frühstücksideen zum Mitnehmen geht. In gut schließenden Dosen kannst du jedoch viel mehr als nur belegte Brote transportieren.

Pack dir zum Beispiel mal Müsli ein. Die Milch oder den Joghurt transportierst du separat. Auch Overnight Oats oder Chia-Pudding kann man gut in Dosen oder Weckgläser verpackt mit zur Arbeit nehmen.

Gleiches gilt für klein geschnittenes Gemüse und Obst oder Smoothies. Selbst Obstsalat für das erste oder zweite Frühstück kann so problemlos mitgenommen werden.

Tipp: Verzehre klein geschnittenes Obst und Gemüse zeitnah und lagere es kühl und gut verschlossen. Es verliert sonst einen Teil seiner Vitamine.

Gesundes Low carb Frühstück

Wer Kohlenhydrate reduziert, achtet schon morgens auf ein Low carb Frühstück. Bleibt nur die Frage: Was isst man, wenn es weder Brot noch Müsli sein darf? Hier kommen tolle Inspirationen für ein leckeres und gesundes Low carb Frühstück.

Footer Rewe