rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/bmi-rechner/

Zu viel, total normal oder gar zu wenig – das ist die Frage, wenn es um das Thema Gewicht und den BMI geht. BMI steht für Body Mass Index, sprich, dem Verhältnis von Körpergröße zum Gewicht. Lange Zeit galt der BMI als das Maß aller Dinge, wenn es um die Bestimmung von Übergewicht ging. Berechen Sie Ihren BMI einfach mit dem BMI-Rechner.

BMI bestimmen: So funktioniert ein BMI-Rechner

Bleibt nur die Frage: Wie kann man den BMI berechnen? Das geht ganz einfach. Man benötigt nur zwei Werte: die Körpergröße in Metern und das Körpergewicht in Kilogramm.

Um den BMI zu berechnen, wird das Körpergewicht geteilt durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht.

Beispiel:

Eine Frau wiegt 68 kg und ist 1,70 m groß.

Ohne einen BMI-Rechner kann man den BMI in zwei Schritten ganz leicht berechnen. Als erstes bestimmt man die Körpergröße in Metern zum Quadrat und rechnet in diesem Beispiel:

 1,70 m x 1,70 m = 2,89

Im zweiten Schritt rechnet man: 68 kg : 2,89 = 23,5. Der BMI der Frau beträgt 23,5.

Der BMI der Frau ist jetzt berechnet, doch was bedeutet die Zahl? Um den Body Mass Index zu bewerten, gibt es verschiedene Einteilungen. Die wichtigste Einteilung stammt von der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

BMI Rechner

BMI-Rechner: BMI-Tabelle (Einteilung nach WHO)

Untergewicht: BMI < 18,5
Normalgewicht: BMI 18,5-24,9
Übergewicht: BMI 25-29,9
Starkes Übergewicht (Adipositas Grad I): BMI 30-34,9
Adipositas Grad II: BMI 35-39,9
Adipositas Grad III: BMI > 40


Die Frau aus unserem Beispiel hat laut BMI-Rechner einen Body Mass Index von 23,5 und damit Normalgewicht.

Das Idealgewicht ist jedoch nicht nur eine Frage von Größe und Gewicht, auch das Alter spielt eine Rolle. Der amerikanische National Research Council (NRC) hat Ende der 80er Jahre herausgefunden, dass der ideale BMI mit dem Alter steigt.  Sprich, je älter man wird, desto mehr darf man wiegen für einen möglichst guten Gesundheitszustand.

BMI-Rechner: BMI-Tabelle (Einteilung nach NRC)

Altersgruppe 19-24 Jahre: idealer BMI 19-24
Altersgruppe 25-34 Jahre: idealer BMI 20-25
Altersgruppe 35-44 Jahre: idealer BMI 21-26
Altersgruppe 45-54 Jahre: idealer BMI 22-27
Altersgruppe 55-65 Jahre: idealer BMI 23-28
älter als 65 Jahre: idealer BMI 24-29


Für die Frau aus unserem Beispiel bedeutet das: Mit einem BMI von 23,5 hat sie gerade eben noch Normalgewicht, wenn sie unter 25 Jahre alt ist. Ist sie älter als 65 gilt sie sogar als untergewichtig.

Wie aussagekräftig ist der BMI?

Frau mit Kaffee

Der BMI-Rechner wird gern genutzt, wenn es um eine erste Einschätzung des Gewichts geht. Doch der Body Mass Index ist nicht das Maß aller Dinge. Für einen Großteil der Menschen gibt er einen ersten Anhaltspunkt, wie das Körpergewicht einzuschätzen ist. Doch er berücksichtigt weder den Körperbau noch den Muskel- oder Fettgehalt.

Muskeln wiegen beispielsweise mehr als Fett. Männer oder Frauen mit reichlich Muskelmasse haben einen recht hohen BMI. Laut Tabelle der WHO wären sie übergewichtig, tatsächlich sind sie es aber nicht. Es gibt auch den umgekehrten Fall: Menschen mit einem BMI, der im Normalgewichtsbereich liegt, die aber trotzdem zu viel Körperfett haben.

Für Kinder und Jugendliche kann der BMI-Rechner übrigens auch nicht genutzt werden. Für sie gibt es spezielle Wachstumskurven.

Waist-to-Hip-Ratio: Diese Formel sollten Sie neben dem BMI-Rechner kennen

Wer unsicher ist, ob er zu viel wiegt oder nicht, sollte neben dem BMI-Rechner das Waist-to-Hip Ratio (WHR), das Verhältnis von Taille zur Hüfte, zu Rate ziehen. Studien haben gezeigt, dass Körperfett, das in der Bauchregion angesiedelt ist, schlechter für die Gesundheit ist als Fett, das sich an Beinen oder Po befindet.

Um den WHR zu berechnen, werden der Taillen- und der Hüftumfang benötigt. Messen Sie am besten direkt morgens den Bauchumfang auf Höhe des Bauchnabels mit einem Maßband und den Hüftumfang an der breitesten Stelle. Zur Berechnung wird der Taillen- durch den Hüftumfang geteilt.

Beispiel:

Eine Frau hat einen Taillenumfang von 82 cm und einen Hüftumfang von 110 cm.

Rechenformel: 82 cm : 110 cm = 0,74

Für Frauen gilt: Werte unter 0,8 bedeuten Normalgewicht, bei Männer darf der Wert auf 0,9 hochgehen. Übergewicht liegt bei Frauen zwischen 0,8-0,84 vor, bei Männern zwischen 0,9-0,99. Von Adipositas spricht man bei Frauen ab einem Wert von 0,85 und bei Männern ab 1,0.

Tipps für alle, die abnehmen wollen

Obst-Bowl

Egal ob es nur ein paar Kilos sind oder ein bisschen mehr: Die Grundregeln zum Abnehmen sind immer gleich. Wer seinen BMI oder den WHR reduzieren möchte, sollte sich an die folgenden Tipps halten:

  • Regelmäßige Mahlzeiten essen
  • So oft wie möglich selber kochen
  • Keine Verbote aufstellen, alle Lebensmittel sind erlaubt, sehr kalorienreiche jedoch nicht täglich und nicht in großen Mengen
  • An kalorienarmen Lebensmitteln wie Gemüse, fettarmen Milchprodukten, Obst oder Vollkornprodukten satt essen
  • Vollkornprodukte statt Weißmehlprodukte essen
  • Regelmäßige Bewegung

Kalorienarme Rezepte

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen