REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/ernaehrung/diaeten/schlank-im-schlaf/
Schlank im Schlaf

Schlank im Schlaf – so geht's

Es wäre so schön: Man legt sich ins Bett, schläft und wird davon automatisch schlank – ganz ohne Diät und Kalorienzählen. Ausreichend Schlaf ist bei der Schlank im Schlaf Diät zwar wichtig, aber ganz so einfach, wie es der Name vermuten lässt, ist das Abnehmen mit dieser Diät leider nicht. Erfahre hier, wie das Schlank-im-Schlaf-Prinzip funktioniert und wie gut es sich dazu eignet, die überflüssigen Pfunde dauerhaft loszuwerden.

Was ist die Schlank im Schlaf Diät?

Schlank im Schlaf: Kohlenhydrate

Schlank im Schlaf ist als sogenannte Insulin-Trennkost eine Form der Low-Carb-Diät. Das Konzept stammt von Detlef Pape, der schon 2006 das erste Buch mit Tipps und Rezepten herausgebracht hat. Er verfolgt die Theorie, dass der Verzicht von Kohlenhydraten speziell am Abend zu einem schnelleren Gewichtsverlust führt. Denn: Essen wir abends beispielsweise Nudeln oder Brot – beides enthält hauptsächlich Kohlenhydrate – schüttet der Körper große Mengen des Hormons Insulin aus, um den Zucker aus dem Blut in die Zellen zu transportieren. Insulin im Blut soll jedoch die Fettverbrennung hemmen. Umgekehrt bedeutet das für Detlef Pape: Wenn du abends auf Kohlenhydrate wie Brot, Nudeln, Reis, Süßes oder Knabberzeug verzichtest, befindet sich kein Insulin im Blut. Einer optimalen Fettverbrennung während der Nacht steht nichts im Weg. Du nimmst quasi im Schlaf ab – daher auch der Name der Diät.

Wie funktioniert die Insulin-Trennkost?

Schlank im Schlaf: Käse

Die Pape-Diät funktioniert ganz einfach: Morgens steht ein kohlenhydratreiches Frühstück auf dem Plan. Wichtig ist, dass du wirklich nur zu kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie Brot, Müsli oder Brötchen greifst und auf Milchprodukte, Wurst und Co. verzichtest. Mittags darfst du im Prinzip normal essen, achte darauf, dass deine Mahlzeit Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett in ausgewogenem Maß enthält. Abends lässt du Brot und andere Kohlenhydrate im Schrank und greifst zu eiweißreichen Lebensmitteln wie gebratenem Hähnchenfilet, Fisch oder Eiern. Auch Tofu und Seitan sind erlaubt. Obst darf nur zum Frühstück und Mittagessen auf den Teller. 

Außerdem wichtig: Verzichte auf Zwischenmahlzeiten. Zwischen den drei Hauptmahlzeiten soll im Idealfall eine fünfstündige Pause liegen. Dazu empfiehlt Pape Ausdauersport und Muskelaufbautraining. Wenn du dich an all das hältst, können laut Pape pro Nacht 70-100 g Fett verbrannt werden.

Schlaf, Schlaf, Schlaf

Ausreichend Schlaf ist wichtig, um schlank zu bleiben. Studien haben gezeigt, dass die Schlafdauer einen Einfluss auf das Gewicht hat. Laut britischen Wissenschaftlern sinkt mit jeder zusätzlichen Stunde Schlaf der BMI (Body-Mass-Index) und der Taillenumfang (entscheidend für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen).

Top & Flop Lebensmittel fürs Frühstück:

TopFlop
Brot & Brötchen, am besten die VollkornvarianteMilch
MüsliJoghurt
Marmelade, HonigKäse
Nuss-Nougat-CremeWurst
ObstEier

Gut zu wissen: Der Schuss Milch im Kaffee ist tabu, Zucker ist erlaubt.

Rezeptideen fürs schlanke Mittagessen

Mittags darfst du essen, was du möchtest. Wichtig ist, dass du auf eine ausgewogene Mischkost setzt und du sowohl hochwertige Kohlenhydrate als auch Eiweiß auf deinem Teller hast, z. B. Vollkornnudeln mit Huhn, eine Gemüse-Reis-Pfanne mit Lachs, etc.

Top & Flop Lebensmittel fürs Abendessen:

TopFlop
mageres Fleisch & GeflügelBrot
EierNudeln, Reis, Kartoffeln
FischObst
Tofu, SeitanHülsenfrüchte
Eiweißbrot mit Käse oder Wurstsüße & salzige Snacks
Gemüse, SalateSäfte, Alkohol

Tipp: Im Idealfall isst du früh zu Abend, zwischen 17 und 19 Uhr.

Wie schnell nimmt man mit Schlank im Schlaf ab?

Hältst du dich an die Regeln, kannst du laut Pape 1 Kilogramm pro Monat abnehmen. Das ist nicht besonders viel, passt aber zu den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) pro Woche maximal 0,5 Kilogramm Gewicht zu verlieren. Der geringe Gewichtsverlust ist gesund und du musst dann auch keine Sorge haben, dass der Jojo-Effekt einsetzt. Der setzt nur ein, wenn du über eine längere Zeit sehr wenig isst, wie es zum Beispiel bei Blitz-Diäten wie der Kohlsuppendiät der Fall ist.

Ist Schlank im Schlaf besser als andere Diäten?

Schlank im Schlaf

Die Theorie hinter der Pape-Diät klingt schlüssig, wissenschaftlich bewiesen ist sie jedoch nicht. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt, dass es für gesunde Menschen keinen Unterschied macht, ob sie sich low carb (kohlenhydratarm) oder low fat (fettarm) ernähren. Entscheidend für den Gewichtsverlust ist das Einsparen von Kalorien. Nur wer weniger Kalorien isst, als er verbraucht, wird dauerhaft abnehmen. Dass du mit Schlank im Schlaf abnimmst, liegt nicht unbedingt an der Mahlzeitenstruktur und dem Verzicht von Kohlenhydraten am Abend.  Die Ursache ist vielmehr, dass du durch den Wegfall von Snacks und die konkreten Vorschriften für die Mahlzeiten insgesamt weniger isst.

Allerdings sagt die DGE auch, dass aus wissenschaftlicher Sicht nichts gegen ein kohlenhydratreiches Frühstück und ein eiweißreiches Abendessen spricht. Anders als viele Low-Carb-Diäten, wie zum Beispiel die Atkins-Diät oder die Dukan-Diät, setzt das Schlank-im-Schlaf-Prinzip auf eine ausgewogene Mischkost mit einem etwas höheren Eiweißanteil. Wenn du mit der Trennung von Kohlenhydraten und Eiweiß bei Frühstück und Abendessen kein Problem hast, spricht nichts dagegen die Schlaf-Diät zu testen. Achte jedoch darauf, nicht zu viel tierisches Eiweiß und Fett zu essen.

Footer Rewe