rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/kartoffelsalat/
Kartoffelsalat

Kartoffelsalat

Kartoffelsalat geht schnell und passt wunderbar zu Fleisch und Fisch. Natürlich darf Kartoffelsalat bei keiner Grillparty fehlen und für manch Einen gehört Kartoffelsalat zu Heiligabend wie der Tannenbaum.

Kartoffelsalat: ein wahrer Party-Klassiker

Kartoffelsalat oder Erdäpfelsalat, wie man im Süden Deutschlands sagt, ist ein echter Klassiker. Es gibt unzählige verschiedene Rezepte. Doch welcher Kartoffelsalat ist nun der Wahre? Kartoffelsalat mit oder ohne Mayonnaise? An dieser Frage spaltet sich die Nation! Da könnte man schon fast vom Kartoffelsalat-Äquator sprechen. Der Norden liebt Mayo, der Süden Brühe, Essig und Öl!

Die meisten mögen natürlich den eigenen oder den Kartoffelsalat nach Familienrezept am liebsten. So viele Leute man nach dem leckersten Kartoffelsalat fragt, so viele Antworten bekommt man sicher auch. Aber warum nicht auch mal etwas Neues probieren? Mit oder ohne Mayo? Mit Fleisch oder Fisch? Oder gar vegan? Kartoffelsalat hat das ganze Jahr über Saison und Sie können nach Herzenslust neue Varianten probieren.

Welche Kartoffelsorte gehört in den Kartoffelsalat?

Wie gut der Kartoffelsalat gelingt, hängt auch von der Wahl der Kartoffelsorte ab. Verwenden Sie am besten festkochende Sorten wie Cilena, Ditta, Linda, Nicola oder Sieglinde. Festkochende Kartoffeln haben im Supermarkt meist ein grünes Verpackungsdesign. Oft finden Sie auch Kartoffeln, die als Salatware gekennzeichnet sind. Greifen Sie zu, diese Kartoffeln sind genau die richtigen für Kartoffelsalat!

Wie bereitet man Kartoffelsalat zu? Ganz einfach: Kochen Sie Kartoffeln mit Schale für 20 Minuten in ausreichend Salzwasser. Anschließend pellen Sie sie und schneiden sie in Scheiben. Welche Zutaten Sie dann hinzufügen, hängt ganz vom Rezept ab.

Kartoffelsalat

Kartoffelsalat mit Mayo

Eine Grillparty ohne Kartoffelsalat? Das gibt es in Norddeutschland nicht! Und natürlich muss der Kartoffelsalat mit Mayonnaise angemacht sein. Keine Frage! Denn Kartoffelsalat mit Mayo ist vor allem im Norden und Osten Deutschlands sehr beliebt. Meist wird er mit Gewürzgurken, Zwiebeln, Eiern oder Fleischwurst verfeinert. Sehr beliebt ist es auch, einen Apfel unter die Kartoffeln zu mischen. Kartoffelsalat ist ein gern gesehenes Mitbringsel zu Partys und passt hervorragend zu Grillfleisch und Würstchen. Probieren Sie unsere Kartoffelsalat-Rezepte mit Mayo:

Kartoffelsalat ohne Mayo

In Süddeutschland wird Kartoffelsalat traditionell mit Brühe, Essig und Öl angemacht. Dabei gießt man eine Mischung aus warmem Essig und Brühe über die Kartoffelscheiben und lässt das Ganze mindestens eine halbe Stunde ziehen. Je nach Rezept können Sie noch Speckwürfel, Gurken oder Petersilie hinzufügen. Zuletzt gibt man noch etwas Öl dazu und schon können Sie einen köstlichen Kartoffelsalat genießen.

Kartoffelsalat ohne Mayo ist genau das Richtige für Veganer. Mit Gemüsebrühe, Essig und Öl angemacht, schmeckt er auch ganz ohne tierische Produkte himmlisch lecker! Geben Sie noch Gemüse ihrer Wahl dazu und fertig ist der vegane Kartoffelsalat.

Da Kartoffelsalat mit Mayo sehr kalorienreich ist, sind viele Hobbyköche auf der Suche nach einer figurfreundlicheren Variante. Wer die Variante mit Essig und Öl nicht mag, kann Mayo auch durch Joghurt oder saure Sahne ersetzen. Probieren Sie es aus und stöbern Sie in unseren köstlichen Rezepten:

Kartoffelsalat mit Fleisch

Sie lieben deftige Salate? Dann müssen Sie unbedingt Kartoffelsalat mit geräucherten Speckwürfeln probieren! Gerade in Süddeutschland ist diese Variante sehr beliebt und darf in keinem Biergarten - oder Keller, wie man in Franken sagt - auf der Speisekarte fehlen. Besonders gern wird er zu deftigen Gerichten wie Schnitzel oder Bratwurst gegessen. Je nach Region wird Kartoffelsalat mit Speckwürfeln sogar lauwarm serviert. Eine köstliche Alternative zum Speck ist gebratener Leberkäs. Probieren Sie es aus!

Auch in Norddeutschland gehört Fleisch traditionell in den Kartoffelsalat. Denn im klassischen Kartoffelsalat mit Mayo und Gewürzgurken darf die Fleischwurst nicht fehlen.

Kartoffelsalat mit Fisch

Kartoffelsalat mit Fisch wird in den östlichen Bundesländern und an der Nord- und Ostseeküste besonders gern gegessen. In Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gibt es viele fischreiche Gewässer und die Leute lieben Fisch. Also, warum nicht auch im Kartoffelsalat? Mit Forellen, Aal oder Matjesfilets schmeckt Kartoffelsalat richtig lecker und geräucherter Fisch verleiht dem Salat zusätzlich eine deftige Note. Sehr bekannt ist auch der schlesische Kartoffelsalat mit Matjesfilets und Fleischwurst. Im mediterranen Raum wird auch Thunfisch gern in den Kartoffelsalat gegeben. Und alle die Fisch nicht im Kartoffelsalat essen mögen, können ihn einfach in der Pfanne braten und zum schlichten Kartoffelsalat mit oder ohne Mayo genießen.

Mediterraner Kartoffelsalat

Wie wäre es mit einem Kartoffelsalat, der nach Urlaub schmeckt? Denken Sie nicht länger darüber nach, ob Sie Mayo oder Essig und Öl verwenden wollen. Machen Sie Ihren Kartoffelsalat einfach mal ganz anders. Und wenn Sie bisher so gar nicht auf Kartoffelsalat standen, ist eine mediterrane Variante vielleicht genau nach Ihrem Geschmack? Kartoffelsalat mit Rucola, Tomaten und Oliven schmeckt nach Sommer und ist eine herrliche Beilage zu Grillfleisch. Lassen Sie ihrer Kreativität freien Lauf und fügen Sie noch Feta, Parmesan oder Pinienkerne hinzu. Sie können mediterrane Kartoffelsalate ganz klassisch mit Olivenöl und Weißwein- oder Balsamico-Essig anmachen oder etwas Pesto dazugeben. Lecker!

Veganer Kartoffelsalat

Auch ganz ohne Speck, Fleischwurst oder Fisch schmeckt Kartoffelsalat köstlich. Einige traditionsreiche Rezepte wie der schwäbische Kartoffelsalat sind von Natur aus vegan. Wenn Sie Ihrem veganen Kartoffelsalat eine herzhafte Rauchnote verpassen wollen, können Sie ihn mit einer Prise Rauchsalz würzen. Alternativ schmeckt auch Räuchertofu himmlisch im Kartoffelsalat. Vegetarier können ein paar Würfel Räucherkäse in den Salat geben. Besonders lecker schmeckt veganer Kartoffelsalat zu gegrilltem Gemüse oder veganen Würstchen.

Kartoffelsalat aus Süßkartoffeln

Haben Sie schon mal Kartoffelsalat aus Süßkartoffeln probiert? Nein? Dann haben Sie was verpasst! Süßkartoffeln sind viel süßer als normale Kartoffeln und verleihen dem Salat eine milde und süßliche Note. Besonders gut schmeckt Süßkartoffelsalat deshalb mit deftigen Zutaten wie Bacon, Chorizo oder Räuchertofu. Probieren Sie es aus. 

Wie lange ist Kartoffelsalat haltbar?

Kartoffelsalat mit Mayo sollten Sie am besten am selben Tag verbrauchen. Wollen Sie ihn am nächsten Tag noch genießen, dann sollten Sie ihn an warmen Sommertagen keinesfalls zu lange im Garten stehen lassen. Durch die rohen Eier in der Mayo steigt die Gefahr an Salmonellen zu erkranken, da sie sich bei Wärme besonders schnell vermehren. Kartoffelsalat mit Brühe, Essig und Öl lässt sich dagegen deutlich länger aufbewahren. Er hält sich im Kühlschrank bis zu drei Tagen und schmeckt am nächsten Tag manchmal sogar noch besser.

Hunger bekommen?

Dann legen Sie gleich los und probieren Sie unsere köstlichen Kartoffelsalat-Rezepte. Alle Zutaten können Sie ganz bequem bei uns im Shop bestellen.