• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Das perfekte Weihnachtsmenü — für jeden Geschmack!

Gänsebraten mit Kartoffeln und Rosenkohl
Glocken Icon

Das Festtagsessen ist in den meisten Familien etwas ganz besonderes. Statt nur einem Hauptgericht wird ein ganzes Weihnachtsmenü mit 3 Gängen serviert, das aus Vorspeise, Hauptgang und einem Dessert besteht. Hier kommen ein paar Anregungen für die verschiedenen Menübestandteile sowie Vorschläge für verschiedene Weihnachtsmenüs mit 3, 4 und 5 Gängen.

Jetzt Weihnachtsmenü zusammenstellen

Weihnachtsrezepte nach deinem Geschmack: Entdecke jetzt schnell und einfach köstliche Rezeptinspirationen für die Weihnachtszeit!

Weihnachten: Vorspeisen für jede Gelegenheit

Bei der Vorspeise hast du die Qual der Wahl. Viele entscheiden sich für Salat beim Weihnachtsmenü. Der ist nicht so mächtig. Achte auf jeden Fall auf kleine Portionen, gerade, wenn noch einige Gänge folgen.

Kaki-Carpaccio mit Feta & Granatapfelkernen
1 Zutat im Angebot
  • Vegetarisch
  • Glutenfrei
  • Low Carb
20min
Einfach
Kartoffel-Pilz-Rolle auf Wintersalat
  • Vegetarisch
1h 40min
Mittel
Rote Bete Röllchen am Spieß
  • Vegetarisch
45min
Mittel

Welche Suppe serviert man zum Weihnachtsmenü?

Keine Lust auf Salat? Zum Weihnachtsmenü schmeckt auch eine Suppe wunderbar. Achte auch hier auf eher kleine Portionen und vermeide zu mächtige Suppen mit viel Sahne.

Pastinakensuppe
  • Vegetarisch
  • Low Carb
45min
Einfach
Flusskrebssuppe
  • Glutenfrei
30min
Einfach
Fenchelcremesuppe mit Safran und Parmesanchips
  • Vegetarisch
  • Low Carb
50min
Einfach

Weihnachtsmenü: Hauptgang

Schweinefilet beim Weihnachtsmenü, klassisch die Gans oder ein vegetarischer Braten? Du kannst deinen Hauptgang beim Weihnachtsmenü ganz nach deinen Vorlieben bzw. nach den Vorlieben deiner Gäste gestalten. Entdecke hier ein paar Rezeptideen.

Nachtisch fürs Weihnachtsmenü

Der Nachtisch ist das Highlight beim Weihnachtsmenü. Neben den klassischen Desserts werden gern weihnachtlich inspirierte Rezepte serviert, z. B. ein Vanillekipferl-Tiramisu oder eine Lebkuchen-Lasagne.

Vanillekipferl-Tiramisu
  • Vegetarisch
2h 30min
Einfach
Bratapfel Schichtdessert
  • Vegetarisch
25min
Mittel
Orangen-Lebkuchen-Trifle
  • Vegetarisch
1h 30min
Einfach
Lebkuchen-Lasagne
  • Vegetarisch
2h 35min
Einfach
Gewürz-Crème brûlée
  • Vegetarisch
  • Glutenfrei
3h 50min
Mittel

So stellst du das perfekte Weihnachtsmenü zusammen

Nicht nur ein Hauptgericht: An Weihnachten möchten viele die Liebsten mit einem ganzen Menü – bestehend aus Vorspeise, Hauptgericht und Dessert – verwöhnen. Die Auswahl an Rezepten ist groß, doch was sollte man bei der Zusammenstellung beachten?

Ganz wichtig: Berücksichtige individuelle Vorlieben. Dafür musst du nicht viele verschiedene Gerichte kochen, aber wenn es einen Vegetarier oder Veganer am Tisch gibt, solltest du neben dem Braten eine fleischfreie Variante einplanen. Gleiches gilt, wenn einer der Gäste unter einer Unverträglichkeit leidet.

Ansonsten gilt bei der Zusammenstellung: Die Auswahl sollte stimmig sein. Servierst du einen Braten als Hauptspeise, dann sollte die Vorspeise etwas weniger gehaltvoll sein. Ein Salat oder eine Suppe schmecken hier gut. Entscheidest du dich für einen vegetarischen Hauptgang oder ein Fischgericht, kann die Hauptspeise etwas üppiger ausfallen. Übrigens: Auch wenn man Fisch als Hauptspeise serviert, darf Fleisch in der Vorspeise sein.

Beim Dessert ist erlaubt, was schmeckt. Damit es alle genießen können, solltest du die Nachspeise nicht direkt nach dem Hauptgang servieren.

Tipps für ein stressfreies Weihnachtsmenü

Weihnachten möchte man Zeit mit seinen Lieben verbringen und nicht stundenlang in der Küche stehen. Such dir daher ein Weihnachtsmenü zum Vorbereiten aus. Gut geeignet sind dafür Suppen als Vorspeise. Die kannst du am Vortag kochen und musst sie nur aufwärmen. Oder du bereitest sie schon Wochen vorher zu und frierst sie ein.

Auch für den Hauptgang kannst du einiges schon 1-2 Tage vorher zubereiten. Selbstgemachter Rotkohl beispielsweise lässt sich gut aufwärmen. Klöße kannst du auch schon am Tag vorher selber machen. Viele Braten können ebenfalls schon vorher in den Ofen.

Beim Dessert kannst du es dir einfach machen und ein weihnachtliches Eis kaufen. Ansonsten kannst du auch hier viele Cremes am Vortag zubereiten. Wichtig: Verarbeitest du rohe Eier, solltest du den Nachtisch fürs Weihnachtsmenü frisch zubereiten.

Weihnachtsmenü: Aperitif

Vor dem Essen ein Aperitif: Das bietet sich gerade an Weihnachten an, wenn man gemütlich zusammensitzt. Doch was passt zum Weihnachtsmenü? Welchen Aperitif kann man gut servieren?

Klassische Aperitifs sind Sherry, Portwein oder Bitterliköre. An Weihnachten darf es aber auch gern ein Prosecco oder ein Gläschen Champagner sein. Oder wie wär’s mit einem festlichen Glitzer-Drink?