REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Rinderbrühe mit Flädle

Rinderbrühe mit Flädle

Gesamtzeit2:10 Stunden

SchwierigkeitEinfach
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 4 Portionen

4 Portionen
Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Lauch putzen, Sellerie und Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden. Petersilie waschen und grob zupfen. Zwiebeln nicht schälen, sondern einfach nur halbieren. Dann einen großen Suppentopf auf den Herd stellen, ohne Fett heiß werden lassen und die Zwiebeln mit der Schnittfläche nach unten kräftig anrösten. Markknochen, Ochsenschwanz-Stücke, Beinscheiben und Suppenfleisch über den Zwiebelhälften verteilen, dann das geschnittene Gemüse dazugeben und mit soviel Wasser aufgießen, dass Fleisch und Gemüse bedeckt sind (ca. 2 l). Lorbeerblätter, Pfeffer- und Pimentkörner sowie Thymian in einem Teebeutel dazugeben. 30 Minuten offen köcheln lassen, Schaum immer wieder mit einer Kelle abschöpfen. Eventuell nochmal heißes Wasser dazu gießen, das Fleisch muss immer bedeckt sein. Nach 30 Minuten einen Deckel auflegen und eine Stunde köcheln lassen.

  • 30 Minuten vor Ende der Garzeit das Fleisch und den Gewürze-Teebeutel aus der Brühe nehmen und diese anschließend durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen. Das im Sieb aufgefange Gemüse über der Suppe mit einem Löffel ausdrücken, warm halten.

  • Für die Flädle die Eier in eine Schüssel geben und mit Mehl und Milch vermixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Butter in einer Pfanne schmelzen, aus dem Teig dann dünne Pfannkuchen backen, auf ein Küchenkrepp geben, rollen und auskühlen lassen. Anschließend in dünne Streifen schneiden. Suppe auf Teller oder Schalen verteilen, die Flädle als Einlage dazugeben und zum Schluss noch mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Kalorien415 kcal21 %
Eiweiß20.3 g37 %
Fett17.3 g23 %
Kohlenhydrate45.7 g15 %
Vitamin C67.1 mg67 %
Calcium199 mg20 %
Magnesium79.2 mg21 %
Linnolensäure194 g19400 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Die Brühe kannst du auch gut vorbereiten und protioniert einfrieren, zum Beispiel in Eiswürfelbehältern. So hat man Abends schnell noch eine heiße Tasse selbstgemachte Brühe.
 

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen