REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Rote Bete Suppe mit Schmand & karamellisierten Haselnüssen

Rote Bete Suppe mit Schmand & karamellisierten Haselnüssen

Gesamtzeit55 Minuten

Zubereitung30 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Utensilien

Zubereitung

  • Zutaten
    • 600 g REWE Beste Wahl Rote Bete gekocht
    • 200 g Kartoffeln
    • 1 Zwiebel
    • 1 kleines Stück Ingwer

    Rote Bete abgießen, Saft auffangen (Küchenhandschuhe tragen!), grob würfeln. Kartoffeln und Zwiebel schälen, grob würfeln. Ingwer schälen, fein reiben. 

  • Du brauchst
    • Pürierstab
    Zutaten
    • 1 EL Öl
    • Salz
    • Pfeffer
    • 500 ml Wasser

    1 EL Öl in einem Topf erhitzen, Gemüse und Ingwer darin ca. 3 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken, dann mit 500 ml Wasser aufgießen. Bei mittlerer Hitze weich garen. Den Rote Bete Saft dazugeben, Suppe sehr fein pürieren.

  • Zutaten
    • 60 ml Wasser
    • 100 g Zucker
    • 1 Handvoll REWE Beste Wahl Haselnusskerne geröstet & gehackt
    • 150 g REWE Bio Schmand

    60 ml Wasser und den Zucker in einer Pfanne verrühren, aufkochen lassen, dann die Haselnüsse hineingeben und unter Rühren so lange weiter köcheln, bis sie karamellisiert sind. Karamell auf Backpapier streichen und hart werden lassen. In Stücke brechen. Die Suppe mit Schmand sowie den Haselnuss-Bruch anrichten.

Dies ist ein Rezept aus der Ausgabe zum Jahresstart 2021 unseres Kundenmagazins Deine Küche.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie482 kcal22 %
Kohlenhydrate52 g17 %
Fett28.1 g37 %
Eiweiß7.9 g14 %
Vitamin E5.8 mg48 %
Niacin2.7 mg21 %
Calcium103 mg10 %
Eisen2.3 mg16 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Vakuumierte Rote Bete ist besonders praktisch, wenn es einmal schnell gehen muss. Wer frische Knollen verwendet, muss diese zunächst am besten ungeschält ca. eine Stunde garen, bevor man sie zur einer Suppe weiterverarbeiten kann. 

Food-Redakteurin
Julia Windhövel

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen