rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/ausgewogene-ernaehrung/gesunde-ernaehrung-alltagstipps/

Die meisten Menschen möchten sich gesünder ernähren, wissen aber nicht, wie sie es angehen sollen. Mit den folgenden Tipps integrieren Sie eine ausgewogene Ernährung problemlos in Ihren Alltag.

Obst, Gemüse, Vollkorn: Gesundes Essen lieben lernen

Fruchtsmoothie

Obst und Gemüse kommen im Alltagsstress oder aus Bequemlichkeit oftmals zu kurz. Sie enthalten jedoch viele Vitamine und Mineralstoffe, haben dabei wenig Kalorien und sind deswegen wichtig für eine gesunde Ernährung. Versuchen Sie aus diesem Grund, jeden Tag die empfohlenen fünf Portionen zu essen.

So integrieren Sie mehr Obst und Gemüse in Ihren Alltag: Starten Sie beispielsweise mit einer Portion Haferflocken und Beeren in den Tag oder einem Smoothie. Essen Sie morgens lieber herzhaft, belegen Sie das Käsebrot mit Tomate oder Gurke.

Kombinieren Sie mittags hochwertiges Getreide mit einer Gemüsebeilage oder mageres Fleisch und einen knackigen Salat. Am Abend genießen Sie Vollkornbrot und Gemüsesticks.

Gemüsesticks oder Obst sind übrigens auch eine gesunde und leckere Zwischenmahlzeit.

Tipps, um süße & fettreiche Lebensmittel zu reduzieren

Pizza

Nie wieder Fast Food, Chips oder Schokolade? Wer eine ausgewogene, gesunde Ernährung im Alltag umsetzen möchte, muss darauf zum Glück nicht verzichten – er sollte seinen Konsum jedoch reduzieren.

Mal schnell ein Teilchen beim Bäcker gegen den Hunger oder den Burger als Mittagessen: Tricksen Sie sich aus und haben Sie immer einen leckeren, gesünderen Snack dabei, wenn Sie der Hunger überkommt. Einen Apfel beispielsweise, ein belegtes Brot oder Studentenfutter. Dann tappen Sie nicht in die Fast Food Falle, wenn Sie unterwegs sind.

Lust auf Pizza? Warum nicht, aber machen Sie die Pizza doch mal selber. Bereiten Sie einen Teig aus Vollkornmehl zu, belegen Sie den dick mit Gemüse und sparen Sie an Käse und Öl. So zubereitet ist die Pizza deutlich besser als die TK-Variante und passt in eine gesunde Ernährung.

Auf Süßigkeiten und Kuchen können die wenigsten verzichten. Beobachten Sie sich mal selbst. Wie oft essen Sie Süßes aus Langeweile, Frust oder Stress und wann genießen Sie es richtig? Greifen Sie nur noch zu, wenn Sie gerade wirklich Appetit darauf haben und nicht, wenn Sie gelangweilt sind. Ein genereller Tipp: Wer regelmäßig isst und keine Mahlzeiten auslässt, leidet seltener unter Heißhunger.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen