• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Streetfood

Falafel Wrap

Streetfood: Leckere Gerichte aus aller Welt

Streetfood Festivals sind sehr beliebt und es gibt sie inzwischen in fast jeder größeren Stadt. Sie laden dazu ein, einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen und kleine Köstlichkeiten aus aller Welt zu probieren. Wir zeigen dir, wie du auch zu Hause köstliches Streetfood auf den Tisch zaubern kannst.

Streetfood: Trend mit Tradition

abc

Unter "Streetfood" versteht man schnell zubereitete Gerichte, die man direkt auf der Straße genießen kann. Oft kann man bei der Zubereitung der Speisen zusehen. Die meisten Straßenverkäufer servieren ihre Gerichte auf einer Serviette oder in einer Pappschale. Streetfood ist in den großen Städten längst nicht mehr wegzudenken. In der Mittagspause geht man schnell zum nächsten Foodtruck oder Imbiss um die Ecke. Man trifft sich dort mit Kollegen und isst schnell etwas Leckeres. Ohne dass wir es bewusst wahrnehmen, bestimmt Streetfood unseren Alltag. Ist Streetfood also eine Erfindung der Moderne? Nein, ganz und gar nicht. Streetfood hat Tradition! Schon die alten Römer holten sich einen leckeren Snack in der nächsten Garküche um die Ecke. In Zeiten wo längst nicht jeder Haushalt eine eigene Küche hatte, gehörte es zum Alltag der einfachen Leute eine warme Mahlzeit an einem Straßenverkauf zu genießen.

Streetfood Kultur

abc

Heutzutage ist die Streetfood Kultur vor allem in vielen Ländern Asiens, Indiens und Afrikas sehr ausgeprägt. Von Land zu Land sind die Gerichte sehr unterschiedlich: In Asien sind es oft Fleischspieße und Suppen, in der Türkei Kumpir, in Indien Currys und in Afrika würzige Reisgerichte. Dicht an dicht reihen sich überall die kleinen Stände an den Straßenrand und die Verkäufer bereiten traditionelle Gerichte mit erntefrischen Zutaten zu. Viele Streetfood Stände bestehen aus einem einfachen Klapptisch, einem umgebauten Fahrrad oder einem Boot.

In den letzten Jahren boomt die Streetfood Szene auch in den westlichen Ländern. So richtig in Schwung kam der Streetfood Trend vor einigen Jahren in den USA. Nach der Wirtschaftskrise waren die Mieten für Restaurants hoch und viele kreative Quereinsteiger und Köche versuchten ihr Glück mit einem Foodtruck. Mit Erfolg! Die amerikanische Streetfood Szene blüht, in jeder größeren Stadt sind täglich viele Foodtrucks unterwegs und an den Wochenenden laden Streetfood Festivals zum Genießen ein.

Übrigens: es gibt natürlich auch leckeres süßes Streetfood wie Donuts und Churros.

Streetfood Märkte und Festivals

abc

Ob Köln, Berlin oder München, jede größere Stadt hat inzwischen ihre eigenen Streetfood Festivals. Viele bunte Foodtrucks rollen auf Industriebrachen, nostalgische Stühle, rustikale Holzkisten und Lichterketten werden ausgepackt und schon wird lecker gekocht, gegrillt und frittiert. Die Festivals laden dazu ein, einen gemütlichen Nachmittag mit Freunden oder der Familie zu verbringen, an den vielen bunten Ständen entlang zu schlendern und Köstlichkeiten aus aller Welt zu probieren. Jeder kann ein frisch zubereitetes Gericht ganz nach seinem Geschmack finden und meist ein leckeres Craftbeer, hausgemachte Limonade oder regional produzierten Wein dazu genießen. Die einzelnen Stände sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet: der Eine baut einen nostalgischen Bus oder Wohnwagen um, der Andere zimmert sich eine Holzbude auf Rädern. Viele Gerichte werden auf handbeschrifteten Tafeln präsentiert und die Stände sind mit Lichterketten oder bunten Wimpeln geschmückt. Hier und da legt ein DJ auf und die Festivals laden in lauen Sommernächten dazu ein, den Abend kulinarisch ausklingen zu lassen.

Typische Streetfood Gerichte

abc

Streetfood hat nicht viel mit vor Fett triefenden Pommes und lieblosen Burgern einschlägiger Fast-Food-Ketten gemeinsam. Man isst die Gerichte zwar auch unterwegs, aber Streetfood wird im Gegensatz zu herkömmlichem Fast Food frisch zubereitet und enthält in der Regel keine Geschmacksverstärker. Klassische Gerichte wie Pommes werden gerne neu interpretiert und mit Einflüssen aus anderen Ländern vermischt. In der Steeetfood Szene liegen Hot Dogs mit Toppings aus verschiedensten Erdteilen zurzeit voll im Trend. Hot Dog Mexican Style mit Salsa und Avocado? Oder Hot Dog Indian Style mit Gemüse-Curry und Mango? Aber klar! Bei Streetfood ist alles erlaubt! Qualität, Frische und eine Prise Liebe stehen aber immer an erster Stelle. Neben neu interpretiertem Fast Food ist exotisches Streetfood aus Asien, Indien oder Südamerika überall sehr beliebt. Gerade die Vielfalt der Gerichte und Geschmäcker macht Streetfood Festivals so interessant. Jeder kann Neues entdecken, erst einmal nur schauen und dann vielleicht doch probieren. Gerne teilt man unter Freunden, um möglichst viele Leckereien probieren zu können. Von Burgern über Currys, Tacos, asiatische Suppen und argentinischen Fleischspießen bis zu hausgemachter Limonade und Donuts – das Angebot an köstlichen Gerichten ist so groß, dass man bei jedem Besuch neue Köstlichkeiten entdecken kann.

Top 10 Streetfood Rezepte

Bratnudeln Asia-Style
  • Laktosefrei
25min
Einfach
Falafel-Wraps
  • Vegetarisch
30min
Einfach
Süßkartoffelpommes mit zweierlei Dips
  • Vegetarisch
  • Glutenfrei
1h 40min
Mittel
Asia-Nudeln mit Karottenstreifen und Zuckerschoten
  • Laktosefrei
  • Vegetarisch
30min
Einfach
Klassischer Hot Dog
1 Zutat im Angebot
    20min
    Einfach

    Ein schnelles Gericht auf die Hand gehört auf dem amerikanischen Kontinent zum Alltag. Wer kann in New York schon auf seinen Hot Dog oder in Rio auf seine Empanadas verzichten? Lies hier mehr zu Streetfood in Nord- und Südamerika.

    Streetfood in den USA und Kanada

    abc

    Was wäre New York ohne Hot Dogs? Oder Chicago ohne Pizza? Doch wer hätte es gedacht, das beste Streetfood gibt es nicht in New York oder Chicago, sondern in der Hipster Stadt Portland (Oregon). In den Jahren nach der Wirtschaftskrise haben dort viele Amerikaner ihren Traum vom eigenen Foodtruck verwirklicht. Es gibt liebevoll zubereitetes Fastfood mit vielen regionalen Zutaten. Leckere Burger mit Pulled Pork und verschiedenste fleischlose Alternativen werden in den buntesten Kreationen angeboten. Hier wird Kreativität groß geschrieben und zu jedem neuen Foodtrend schießt ein neuer Foodtruck aus dem Boden. Neben amerikanischen Klassikern verkaufen viele Foodtruckbesitzer traditionelle Gerichte aus ihren Heimatländern. Von Tacos bis zu asiatischen Gerichten ist meist alles mit dabei. Die Plätze amerikanischer und kanadischer Großstädte verwandeln sich zur Mittagszeit in wahre Gourmet-Tempel, wo jeder für wenig Geld eine leckere Mahlzeit bekommt.

    Streetfood in Mexiko

    abc

    Streetfood gehört zu Mexico wie Mariachi Musik und Tequila! Die mexikanische Küche ist bunt, scharf und schmeckt nach Lebensfreude! Streetfood Stände und fahrende Wagen gibt es überall und zu jeder Tageszeit. Sie fahren durch die Städte und verkaufen für wenig Geld köstliche Tacos, Enchiladas und Burritos. Tacos sind das bekannteste Gericht aus Mexiko, das mittlerweile auch weit über die Landesgrenzen hinaus so beliebt ist, dass es auf keinem internationalen Streetfood Markt fehlen darf. Mit viel frischem Gemüse, Fleisch oder Fisch sind sie eine wahre Geschmacksexplosion. Mais darf in kaum einem Gericht fehlen und wird auch gerne pur oder als gegrillter Maiskolben gegessen.

    Streetfood in Südamerika

    abc

    Aus Südamerika ist Streetfood nicht wegzudenken. Unzählige Menschen verdienen sich dort mit kleinen Buden und Ständen an der Straße ihren Lebensunterhalt. Empanadas sind das Streetfood schlechthin in Südamerika! Ob in Brasilien, Chile oder Peru, es gibt sie an jeder Straßenecke. Mal sind sie mit Käse, mal mit Fleisch oder Fisch gefüllt. In Argentinien darf gegrilltes Fleisch nicht fehlen. Ganz typisch wird Fleisch – oft sogar das ganze Tier – im offenen Feuer gegrillt, wodurch herrliche Raucharomen entstehen. Aber auch kleine Fleischspieße sind ein willkommener Snack zwischendurch. In Peru ist Ceviche das Nationalgericht und wird von vielen Straßenständen verkauft. Es besteht aus rohem Fisch oder Meeresfrüchten, Limettensaft und viel frischem Gemüse.

    Streetfood auf den Tisch!

    Hole dir den Geschmack von frisch gebratenen Burgern, kreativen Hot Dogs oder knackigen Tacos auf den Tisch! Stöbere in unseren Rezepten und finde dein neues Streetfood-Lieblingsgericht!

    Süßkartoffelpommes mit zweierlei Dips
    • Vegetarisch
    • Glutenfrei
    1h 40min
    Mittel
    Pommes Spezial mit Pulled Pork
    • Glutenfrei
    1h 15min
    Mittel
    Salsa-Burger
    1 Zutat im Angebot
      40min
      Einfach

      Asiatisches Streetfood ist vielseitig und lecker. In asiatischen Städten bieten kleine Händler würzig duftende Leckereien von Papaya Salat, über Currys bis zu gebratenen Nudeln an. Tauche mit uns ein in eine Welt voller asiatischer Streetfood-Gerichte!

      Streetfood in Asien

      abc

      Wer schon einmal in einem asiatischen Land im Urlaub war, wird sicher die ein oder andere Leckerei auf einem asiatischen Streetfood Markt gegessen haben. Unzählige kleine Stände reihen sich an den Straßenrand und bieten leckere Gerichte für jeden Geschmack an. Ein würziger Duft liegt in der Luft und die Menschen drängen sich dicht an den bunten Ständen entlang. Hier gibt es köstliches Gemüse und dort frisch gebratene Fleischgerichte. Auch wenn einige Lebensmittel, wie Hühnerfüße oder Insekten, hierzulande auf wenig Gegenliebe stoßen, sind die meisten Gerichte auch für Europäer ein wahrer Genuss. Besonders beeindruckend sind die vielen schwimmenden Märkte von Bangkok. Zwischen hunderten von Händlern, die allerhand frische Waren verkaufen, gibt es auch schwimmende Garküchen, die leckere Gerichte zubereiten.

      Typisch asiatische Streetfood Gerichte

      abc

      Zu den bekanntesten asiatischen Streetfood-Gerichten gehören Currys: Ob scharfes grünes Thai-Curry mit Kokosmilch, Thai-Auberginen und Thai-Basilikum oder rotes Curry mit Huhn und roten Chilischoten - Currys gibt es auf nahezu jedem asiatischen Foodmarkt. Som Tam (Papaya Salat) gehört zu den bekanntesten Streetfood Gerichten in Thailand und Vietnam. Die Papaya wird dafür in lange dünne Streifen geschnitten und mit Soja- und Fischsoße angemacht. Je nach Region sind die Unterschiede dabei sehr groß. Gebratene Nudeln mit Gemüse oder Fleisch sind ebenfalls ein Klassiker und in den verschiedensten Varianten erhältlich. Nudelgerichte wie Ramen oder Pho Bo dürfen natürlich auch nicht fehlen. Und zu guter letzt gibt es zahlreiche köstliche Varianten an Frühlingsrollen und Teigtaschen.

      Asiatisches Streetfood für zu Hause

      Fernweh bekommen? Dann hol dir den Asien Urlaub auf den Tisch und koche asiatische Streetfood-Gerichte ganz einfach zu Hause.

      Vietnamesischer Papayasalat
      • Laktosefrei
      • Low Carb
      2h 25min
      Einfach
      Asia-Nudeln mit Karottenstreifen und Zuckerschoten
      • Laktosefrei
      • Vegetarisch
      30min
      Einfach
      Ramen - Japanische Nudelsuppe
      • Laktosefrei
      25min
      Einfach
      Schnelles Gemüsecurry mit Mie-Nudeln
      • Laktosefrei
      • Vegetarisch
      20min
      Einfach
      Chinesische Kartoffeln
      • Laktosefrei
      • Vegetarisch
      • Vegan
      25min
      Einfach
      Ramen mit Tofu
      • Laktosefrei
      • Vegetarisch
      30min
      Mittel
      Pho Bo Nudelsuppe
      • Laktosefrei
      45min
      Einfach

      Gibt es auch typisch deutsches Streetfood? Aber sicher! Neben den vielen Foodtrucks und Streetfood Märkten die allerorts aus dem Boden schießen, hat Streetfood auch in Deutschland eine lange Tradition. Schon vor Jahrhunderten verkauften Händler Bratwurst oder leckere Eintöpfe in mobilen Garküchen.

      Streetfood-Trend in Deutschland

      abc

      Streetfood Märkte liegen bei uns voll im Trend! Gerne verbringen wir einen gemütlichen Abend mit Familie und Freunden auf einem der angesagten Streetfood Märkte in der nächsten Großstadt. Es gibt eine riesige Auswahl an nationalen und internationalen Gerichten, bei der jeder ganz nach seinem Geschmack zuschlagen kann. Ein saftiger Burger mit Süßkartoffel Pommes für den einen, ein veganes Curry für den andern. Jeder kann nach Herzenslust neue Leckereien aus der ganzen Welt entdecken und durch den Geschmack mental in ferne Länder reisen. Gerade das macht Streetfood Märkte und Festivals so interessant und beliebt.

      Traditionsreiches deutsches Streetfood

      abc

      Aber auch Streetfood abseits der hippen Streetfood Märkte hat bei uns eine lange Tradition. Während die Currywurst hierzulande ein echter Klassiker ist, wird sie beispielsweise in den USA als fancy Streetfood gehyped. Für uns dagegen sind Fischbrötchen, Bratwurst oder Leberkäs Semmel so normal, dass wir sie oft nicht zum hippen Streetfood zählen. Dennoch sind sie unser traditionelles Streetfood, das überall in kleinen Buden verkauft wird. Regional kann unser deutsches Streetfood aber sehr unterschiedlich sein: An der Nordsee ist das Fischbrötchen nicht wegzudenken, in Thüringen die Rostbratwurst und in Bayern die Leberkäs Semmel. Aber auch Backfisch, Reibekuchen, Buletten-Brötchen, Flammkuchen oder Waffeln werden in vielen Regionen Deutschlands von Foodtrucks oder Imbiss-Wagen verkauft. Zu den ältesten deutschen Streetfood Gerichten gehören die “Drei im Weggla” - drei Nürnberger Rostbratwürstchen im Brötchen. Seit Jahrhunderten werden sie in kleinen Buden als Snack-to-go verkauft und sind ein Muss bei einem Besuch in der Frankenmetropole. Seit einigen Jahrzehnten gehört für uns auch Streetfood eingewanderter Nationen zum Alltag. Ganz vorne mit dabei sind türkische Gerichte: Döner, türkische Pizza oder Falafel sind bei uns genauso beliebt wie Currywurst Pommes!

      Hunger auf deutsches Streetfood?

      Deutsches Streetfood kannst du auch ganz leicht zu Hause selbstmachen. Wie wäre es mit selbstgemachter Currywurst oder selbstgemachtem Backfisch mit Kartoffelsalat? Alle Zutaten dafür kannst du ganz bequem in unserem Shop bestellen.