rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/hot-dog-bratwurst-fenchel-kuerbis-chutney/
Hot-Dog mit Bratwurst, Fenchel und Kürbischutney

Hot-Dog mit Bratwurst, Fenchel und Kürbischutney

Gesamt: 50 min
Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde hinzugefügt.
(1)
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Hot-Dog mit Bratwurst, Fenchel und Kürbischutney

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Kürbis waschen, in kleine Würfel schneiden. 2 Zwiebeln schälen, würfeln. Ingwer schälen und reiben. Chilischoten waschen, längs halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden.

  2. 2 EL Rapsöl in der Pfanne erhitzen und Kürbis anbraten, Zwiebeln dazugeben und kurz mit andünsten. Chili, Ingwer, Koriander und Senfkörner dazugeben, kurz mitbraten. Zucker dazugeben und etwas karamellisieren lassen. Mit 100 ml Essig und Saft ablöschen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zudecken und bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten einkochen lassen.

  3. Fenchel waschen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Dill waschen, trocken tupfen und fein hacken. Fenchel in einer Schüssel mit der Hälfte des Dills, Salz, Pfeffer, 1 EL Öl und 1 EL Weißwein-Essig marinieren.

  4. 1 Zwiebel schälen, halbieren, in feine Streifen schneiden und in Mehl wenden. 2 EL Rapsöl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin bei mittlerer Hitze knusprig anbraten. Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

  5. 2 EL Rapsöl in der Pfanne erhitzen und die Bratwürstchen darin braten.

  6. Brötchen aufschneiden, mit Senf bestreichen. Würstchen reinlegen, Kürbischutney und Fenchel darüber geben. Mit Röstzwiebeln und Dill garnieren.

Anja Corvin
Anja Corvin
Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

Schneller geht es, wenn Sie tiefgefrorenen gewürfelten Kürbis fürs Chutney nehmen. Und wer vom Fenchelgeschmack nicht genug bekommt, kann statt normaler Bratwurst italienische Salsiccia mit Fenchel verwenden.

Anja Corvin
Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht: Denn Foodtrends zu entdecken und neue Rezepte auszuprobieren ist meine Leidenschaft. Bei REWE Deine Küche darf ich genau das machen. Die kulinarischen Erfahrungen schreibe ich dann in Beiträgen und Ernährungswelten auf.

3 Dinge, die immer in meinem Kühlschrank sind: Parmesan, Milch und Eier. Milch für den Cappuccino morgens. Eier, weil man sie fast immer braucht, vor allem, wenn sie nicht da sind. Und Parmesan schmeckt einfach immer und überall: ob über Pasta, im Salat, in der Füllung für Zucchini oder einfach pur. Und außerhalb des Kühlschranks gibt’s bei mir immer frische und getrocknete Tomaten, Nudeln und Knoblauch.

Nach Urlaub schmecken: gegrillte Gambas, Tapas und frisches Olivenöl mit Salz und knusprigem Weißbrot.

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    929kcal
  • Eiweiß
    34g
  • Fett
    62g
  • Kohlenhydrate
    56g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin C
    38,3mg
  • Vitamin E
    5,2mg
  • Natrium
    1.500,0mg
  • Kalium
    1.300,0mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte.

Portionen
  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 3 rote Zwiebeln
  • 20 g Ingwer
  • 2 rote Chilischoten
  • 6 EL Rapsöl
  • 1 TL Koriander gemahlen
  • 1 TL Senfkörner
  • 5 EL Zucker
  • 110 ml Weißwein-Essig
  • 100 ml Orangensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Bund Dill
  • 3 EL Mehl
  • 4 Bratwürstchen
  • 4 Baguette-Brötchen
  • 4 EL Dijon-Senf
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehenZustimmen