rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/grillen/vegetarisch-grillen/
Gegrillte Avocado

Vegetarisch grillen

Grillen ganz ohne Bratwurst, Grillfackeln und Co.? Warum nicht? Der Trend zur vegetarischen Ernährung macht auch beim Grillen keinen Halt und überzeugt selbst Fleischliebhaber, dass Tofu, Gemüsespieße und Grillkäse verdammt lecker sein können.

Leckere Veggie-Grill-Rezepte

Grillen für Vegetarier – was ist möglich?

Gemüse vom Grill schmeckt mit der richtigen Würze super lecker, ist weitaus gesünder als Bratwurst und Co. und außerdem echt günstig. Alles was du brauchst, ist dein Gemüse der Wahl – lecker sind gegrillte Zucchini, gegrillte Maiskolben, grüner Spargel vom Rost, gegrillte Auberginen oder auch gegrillte Avocado – etwas Öl und Gewürze. Nach dem Putzen und Waschen schneidest du dein Gemüse einfach in Stücke –entweder direkt klein und mundgerecht oder du schneidest Zucchini und Auberginen in Scheiben oder dicke lange Streifen. Anschließend bereitest du deine Marinade aus Öl und Gewürzen wie Paprikapulver, Chili, mediterranen Kräutern oder Curry zu. Salz darf natürlich nicht fehlen und ein bis zwei gepresste Knoblauchzehen sorgen ebenfalls für ein tolles, pikantes Aroma. Pinsel dein Gemüse großzügig mit der Marinade ein oder vermenge alles in einer Schüssel miteinander. Mindestens ein bis zwei Stunden solltest du deinem Grünzeug nun Zeit geben, damit es all die köstlichen Aromen aufsaugen kann. Auf dem heißen Rost dann nur noch so lange grillen, bis alles gar und schön gebräunt ist – fertig. Ein leckerer Dip wie Hummus, Kräuterquark oder Guacamole sorgt für den letzten Schliff.

So stiehlt Tofu dem Steak die Show

Es muss nicht unbedingt die gekaufte Grillwurst aus Tofu sein – auch ein ganz einfacher Natur-Tofu lässt sich mit der richtigen Marinade zu einem echten Geschmackserlebnis verwandeln. Hier gilt die gleiche Regel wie beim Fleisch: starte rechtzeitig, damit die Aromen der Marinade genügend Zeit haben sich im Tofu zu entfalten. Frische Kräuter, Knoblauch, Chili und Gewürze mit ausreichend Öl verrühren. Tofu würfeln und zusammen mit der Marinade in einen Gefrierbeutel geben. Nach mindestens 1 Stunde Einwirkzeit kannst du die Tofuwürfel beispielsweise zusammen mit Gemüse auf Holzspieße stecken und anschließend grillen.

Leckere Salate als Beilage zum Grillen

Vegetarische Burger vom Grill

 

Mit Burgern vom Grill schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, natürlich auch in der vegetarischen oder veganen Variante. Die Patties und Brötchen kannst du entweder fertig kaufen oder selber zubereiten. Nicht nur aus Tofu oder Seitan – auch aus Hülsenfrüchten wie Kidneybohnen, schwarzen Bohnen oder Kichererbsen kannst du köstliche, super saftige Patties zubereiten. Auf dem Grill bekommen sowohl die Patties, als auch die schon aufgeschnittenen Brötchen dann unschlagbar gute Röstaromen. Was sonst noch auf deinen Burger wandert, entscheidest du. Tomaten, Gurken, Käse, etwas Salat und Röstzwiebeln passen immer. Dazu Ketchup, Mayo oder eine selbstgemachte Burger-Soße – fertig.

Die besten Beilagen zum vegetarischen Grillen

Um die Extra-Wurst in Sachen Beilagen musst du dich als Vegetarier beim Grillen zum Glück nicht kümmern. Brot, Salate, Dips und Soßen sind in der Regel sowieso fleischlos. Aber Achtung: In Nudel- und Kartoffelsalat versteckt sich manchmal eine böse Überraschung in Form von Fleischwurst oder Speck. 
Landet auf deinem Grill nur Gemüse, passt ein etwas sättigenderer Salat mit Nudeln oder Kartoffeln perfekt. Frisches Baguette, Ciabatta oder Fladenbrot sind als Beilage ebenfalls immer eine gute Wahl und eignen sich gut, um die letzten Reste der leckeren Marinade vom Teller aufzusaugen.

Die besten Dips zum Grillen