rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/dips/
Verschiedene Dips

Jetzt wird gedippt!

Die bunte Welt der Dips

Es gibt kaum etwas, das durch einen leckeren Dip nicht noch besser schmeckt, stimmt's? Ob zu Gemüse, Gegrilltem, bei der Party oder auch in der süßen Variante zu Früchten - Dips und Saucen sorgen für das gewisse Extra. Das Gute daran: Die meisten Dips sind super einfach zubereitet und auch für Anfänger in der Küche kein Problem.

Rezepte für Dips zu Fleisch

Besonders beim Grillen ist eine kleine Auswahl an Dips und Saucen nie verkehrt. Wenn das Fleisch durch die Marinade schon recht würzig ist, schmecken mildere Dips besonders gut. Auch immer lecker: fruchtige Chutneys, die das pikante Grillgut perfekt abrunden.

Rezepte für Dips zu Fisch

Saucen und Dips mit Kräutern wie Dill verleihen Fisch-Gerichten eine feine Note. Auch mediterrane Dips mit Tomate, Paprika und Knoblauch sorgen für einen extra Geschmacks-Kick.

Rezepte für vegetarische Dips

Rezepte für vegetarische Dips basieren oft auf Quark oder Frischkäse. Verfeinert mit frischen Kräutern und Gewürzen ist ruck, zuck ein köstlicher Dip zubereitet. Auch toll: kleingeschnittene Möhren, Gurken und Kohlrabis mit Ihrem Lieblings-Dip als gesunde Knabber-Alternative beim Fernsehabend.

Rezepte für vegane Dips

Zwei vegane Dips sind zurzeit echt angesagt: Hummus und Guacamole. Der erste besteht aus Kichererbsen und wird durch die Zugabe von etwas Olivenöl und Tahini (Sesammus) herrlich cremig. Hinter Guacamole verbirgt sich nichts weiter als ein würziger Avocado-Dip, der mit Knoblauch, klein gewürfelten Tomaten und Gewürzen zum echten Süchtigmacher wird.

Tipps für Dips und Saucen

- Auch Brotaufstriche sind schnell und einfach zubereitet. Vorteil: Sie wissen genau was drin ist, können individuell nach Ihrem Geschmack würzen und sparen sogar noch Geld. Eine geeignete Basis für Aufstriche sind beispielsweise Linsen, Kidneybohnen oder Sonnenblumenkerne.

- Selbstgemachtes Pesto schmeckt nicht nur zu Pasta, sondern pimpt auch Sandwiches wunderbar auf. Bei der Wahl der Kräuter können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Wie wäre es zum Beispiel mal mit Koriander statt Basilikum, für eine asiatisch angehauchte Variante?

- Bewahren Sie Ihre Kreationen luftdicht verpackt im Kühlschrank auf. In kleine Weck-Gläschen gefüllt, machen sie auch optisch einiges her.

- Zitrone und Limette verleihen Dips und Saucen oft noch das gewisse Extra. Ob Sie etwas Saft verwenden oder die Schale der Bio-Früchte frisch abraspeln, ist Ihnen überlassen.

- Chili hat es oft in sich. Gerade wenn Sie nur eine kleinere Menge Dip zubereiten, sollten Sie die feurigen Schoten vorsichtig dosieren und vorher die scharfen Kerne entfernen.

- Feta und Ziegenkäse sind eine köstliche Alternative für alle, denen Frischkäse-Dips eher zu mild sind. Mit etwas Milch püriert, wird auch Feta wunderbar cremig.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen