• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Schnittlauch - Infos, Wissenswertes & Rezepte

Gewürzlexikon Schnittlauch

Ob in Kräuterbutter, Dips, Rührei oder auf dem Brot – Schnittlauch gehört zu den beliebtesten Küchenkräutern und verfeinert zahlreiche Speisen. Hier erfährst du mehr über die Verwendung von Schnittlauch.

Was ist Schnittlauch?

Schnittlauch (Allium schoenoprasum), auch Graslauch und Binsenlauch genannt, gehört zu der Gattung Lauch (Allium). Die grünen Halme der Pflanze eignen sich gut zum Würzen, Verfeinern und Dekorieren von herzhaften Speisen. Auch pur auf Butterbrot schmeckt Schnittlauch sehr lecker. Ein Anbau gelingt auch im Garten oder im Topf auf dem Balkon sehr gut.

Woher kommt Schnittlauch?

Hundertprozentig weiß man nicht, woher Schnittlauch ursprünglich kommt. Es gibt Vermutungen, dass er aus Zentralasien stammt, aber auch der Mittelmeerraum und die Alpen werden immer wieder genannt.

Wo wächst Schnittlauch?

Heute wächst das Küchenkraut in Europa, Teilen Asiens und Amerikas. Er kommt mit fast allen Wetterbedingungen zurecht, mag sonnige bis halbschattige Standorte und wird zwischen 5 und 50 cm groß. Schnittlauch ist eine mehrjährige Pflanze und zudem auch winterhart.

Schnittlauch kann im Kräuterbeet im Garten angepflanzt werden, wächst aber auch problemlos im Topf auf dem Balkon oder der Fensterbank.

Das Würzkraut bevorzugt einen mäßig feuchten Boden und nährstoffreiche, kalkhaltige Erde.

Wann kann man Schnittlauch ernten?

Je nach Aussaat kann man Schnittlauch von Frühjahr bis August oder sogar Herbst ernten. Dazu einfach die röhrenförmigen Halme mit einer Kräuterschere oder einem scharfen Messer möglichst weit unten, wenige Zentimeter über dem Boden, abschneiden. Schnittlauch kann mehrmals geerntet werden, wenn die Halme zwei- bis viermal zurückgeschnitten werden.

Ab Mai beginnt Schnittlauch zu blühen. Die hübschen rosa bis lila Blüten ziehen dann auch Bienen und Hummeln an. Es empfiehlt sich aber, den Schnittlauch vor der Blüte zu ernten, da die Pflanze stark danach stark an Aroma einbüßt.

Gut zu wissen: Auch die Blüte ist essbar und kann zum Beispiel über Salate gestreut werden.

Was ist falscher Schnittlauch?

Im Volksmund spricht man oft vom falschen Schnittlauch, doch damit ist eigentlich der wilde Schnittlauch gemeint, der auf Wiesen und Feldern wächst.

Wie schmeckt Schnittlauch?

Schnittlauch schmeckt Zwiebeln durchaus ähnlich, was daran liegt, dass die beiden der gleichen Gattung (Allium) angehören. Schnittlauch ist nämlich mit Lauch und Zwiebeln verwandt. Das Kraut schmeckt, würzig, aromatisch und auch scharf.

Wie sollte man Schnittlauch aufbewahren?

Da das Küchenkraut frisch am besten schmeckt, sollte optimalerweise nur so viel geerntet werden, wie gebraucht wird.

Frischer Schnittlauch hält sich in ein feuchtes Tuch gewickelt etwa 2-3 Tage im Kühlschrank.

Das Kraut kann auch gut in einem Gefrierbeutel verschlossen eingefroren werden.

Wozu passt Schnittlauch?

Verwendungsmöglichkeiten in der Küche gibt es viele: Ob als Garnitur oder kleingeschnitten als Zutat, das würzig-scharfe Kraut passt durch seinen Zwiebel-Geschmack gut zu:

  • Salaten
  • Kräuterbutter und Kräuterquark
  • Dips
  • Brot und Sandwiches
  • Marinaden und Dressings
  • Eierspeisen
  • Fisch
  • Fleisch
  • Gemüse

Gut zu wissen: Wenn man getrockneten Schnittlauch verwendet, sollte man diesen kurz vor dem Würzen in kaltem Wasser einweichen, so entfaltet sich das Aroma besser.

Schnittlauch im REWE Online Shop kaufen

Die besten Rezepte mit Schnittlauch

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.