rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/gemuese-zubereiten/kohl-zubereiten/
Kohl zubereiten

Kohl richtig zubereiten

Im Winter sind Kohlgerichte sehr beliebt. Ob Rotkohl, Weißkohl oder Grünkohl, es gibt unzählige Kohlsorten. Erfahren Sie hier, wie Sie Kohl richtig lagern und zubereiten.

Kohl einkaufen

Verschiedene Kohlsorten finden Sie das ganze Jahr über in Ihrem REWE Markt und beim Lieferservice. Achten Sie beim Kohl Einkauf darauf, dass die Kohlköpfe geschlossen sind, die äußeren Blätter knackig sind und keine braunen Flecken haben. Möchten Sie halbierten Kohl kaufen, sollte auch die Schnittfläche nicht zu sehr eingetrocknet sein. Mehr über unterschiedliche Kohlsorten und ihre Nährstoffe erfahren Sie in unserem Lebensmittel-Lexikon.

Kohl richtig lagern

Falls sie eingeschweißten Kohl gekauft haben, befreien Sie ihn so schnell wie möglich aus der Verpackung, damit er nicht fault. Weißkohl und Rotkohl können Sie im Gemüsefach Ihres Kühlschranks oder in einem kühlen Kellerraum bis zu drei Wochen lagern. Generell gilt aber: je frischer der Kohl, desto mehr Vitamine enthält er. Rosenkohl ist im Gemüsefach etwa eine Woche haltbar. Grünkohl oder Wirsingkohl lassen sich dagegen deutlich schlechter lagern. Sie sind im Gemüsefach nur zwei bis drei Tage haltbar. Kohl können Sie aber hervorragend einfrieren. Blanchieren Sie ihn vorher kurz und füllen Sie ihn in einen Gefrierbeutel. So können Sie ihn etwa ein Jahr im Gefrierschrank aufbewahren.

Kohl zubereiten

Kohl richtig zubereiten

Rot- und Weißkohl: Schneiden Sie den Kohl zunächst mit einem scharfen Messer in der Mitte durch und vierteln Sie ihn anschließend. Waschen Sie ihn gründlich unter fließendem Wasser. Dann setzen Sie das Messer im 45° Winkel an und schneiden den Strunk heraus. Für die meisten Gerichte schneiden Sie den Kohl nun in dünne Streifen.

Wirsingkohl: Wollen Sie Kohlrouladen machen und benötigen dafür ganze Blätter, schneiden Sie sie mit einem Messer dicht am Strunk ab und waschen sie anschließend gründlich. Wenn Sie den Kohl kleinschneiden möchten, ist es einfacher, den Kohlkopf mit einem großen Messer zu vierteln und dann die Mittelrippe herauszuschneiden. Anschließend können Sie jedes Viertel - wie Rot- und Weißkohl - in Streifen schneiden und dann gründlich waschen. Nun können Sie ihn kochen, dünsten oder braten. Gegen seine blähende Wirkung helfen Kümmel, Fenchel oder Anis.

Grünkohl: Schneiden Sie die einzelnen Blätter mit einem Messer vom Strunk ab und waschen Sie sie gründlich. Entfernen Sie dann die harten Blattrippen mit einem scharfen Messer und schneiden Sie den Grünkohl anschließend in Streifen oder hacken Sie ihn klein.

Rosenkohl: Zuerst müssen Sie mit einem scharfen Messer die Strünke etwas zurückschneiden, die äußeren Blättchen entfernen und ihn anschließend gründlich waschen. Schneiden Sie die Röschen in der Mitte kreuzförmig ein, damit sie später gleichmäßig garen. Geben Sie die Röschen in einen Topf mit kochendem Wasser und fügen Sie eine Prise Zucker hinzu. Kochen Sie den Rosenkohl 5-7 Minuten.

Top 10 Kohl-Rezepte

Haben Sie Hunger auf leckere Kohl-Gerichte? Kohlrouladen, Krautsalat oder Grünkohl sind wahre Klassiker. Aber haben Sie auch schon mal Curry-Wirsing probiert? Alle Zutaten können Sie bein unserem Lieferservice bestellen und sich nach Hause bringen lassen.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen