• rewe.de
  • Jobs bei REWE
REWE Dein Markt

Kohlrabigemüse mit knusprigen Hähnchenkeulen

Folgende Tags gehören zu dem Rezept
    13 Bewertungen
    Gesamtzeit1 Stunde
    Zubereitung30 Minuten
    SchwierigkeitEinfach
    ErnährWert
    Zu meinen Rezepten

    Zutaten

    für 4 Portionen
    4 Portionen
    • Im Angebot

    Gewählte Zutaten:

    Zutaten bestellen bei REWE

    Utensilien

    • Backpapier
    • Zestenreißer

    Zubereitung

      • Backpapier
      • 4 Hähnchenschenkel
      • Salz
      • Pfeffer
      • 2 TL Paprika edelsüß
      • 4 EL Sonnenblumenöl
      • 80 g Cornflakes

      Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen. Hähnchenschenkel waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Paprikapulver und Öl verrühren und Hähnchenschenkel damit bestreichen. Cornflakes zerbröseln und Hähnchenschenkel darin wenden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen.

      • Zestenreißer
      • 4 Knolle(n) Kohlrabi
      • 4 Möhren
      • Salz
      • 2 Stiel(e) Petersilie
      • 0.5 Bio-Zitrone

      Kohlrabi schälen, halbieren und in Spalten schneiden. Möhren schälen und in schräge Scheiben schneiden. Kohlrabi und Möhren in kochendem Salzwasser ca. 5-10 Minuten blanchieren. Petersilie waschen und Blätter fein hacken. Zitrone heiß waschen, Schale als Zesten abziehen. Saft auspressen.

      • 200 g Schmand
      • Salz
      • Pfeffer

      Kohlrabi abgießen und zurück in den Topf geben. Schmand unterrühren und kurz erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Petersilie und Zitronenzesten unterrühren.

    1. Hähnchenschenkel mit Kohlrabi-Möhrengemüse servieren.

    Nährwerte pro Portion

    Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.
    NährstoffTagesanteil
    Energie669 kcal30 %
    Eiweiß35.9 g65 %
    Fett42.5 g57 %
    Kohlenhydrate38.5 g13 %
    Vitamin A1350 μg169 %
    Folat222.4 µg56 %
    Vitamin C177 mg177 %
    Magnesium177.6 mg47 %

    Tipp

    Statt Cornflakes kannst du auch Chipsreste für die Hähnchen-Panade verwenden. Je nach Geschmacksrichtung solltest du dann allerdings weniger Paprikagewürz verwenden.

    Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

    Svenja Kilzer

    Bewertungen mit Kommentar

    Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
    Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
    Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.
    Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
    Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

    Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

    Versuch es später noch einmal.

    Newsletter abonnieren

    Vorschläge unserer Redaktion

    Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

    Dein REWE Newsletter
    Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

    Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

    Versuch es später noch einmal.