rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/teig/hefeteig/
Hefeteig

Fluffiger Hefeteig - so geht's

Wie der Name schon verrät, sorgt Hefe für die luftige Konsistenz und den typischen Geschmack des Teigs. Sie können einen Hefeteig entweder mit trockener oder mit frischer Hefe zubereiten. Zweitere finden Sie in Würfelform im Kühlregal. Gebäcke aus Hefeteig brauchen etwas Vorbereitung, denn der Teig benötigt mindestens 30 Minuten Zeit, bis die Hefe ihre Wirkung entfaltet und das Volumen des Teigs vergrößern lässt.

Grundrezept für Hefeteig (für ein Backblech):

200 ml Milch erwärmen, 125 g Butter darin schmelzen. 500 g Weizenmehl in eine Rührschüssel geben, 1 Würfel frische Hefe hineinbröseln. Milch-Butter-Mischung, 60 g Zucker, 1 Prise Salz und 2 Eier (Größe M) dazugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt (z. B. mit einem sauberen Geschirrtuch) an einem warmen Ort 30-60 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat. Teig anschließend wie gewünscht verarbeiten.

Tipps

- Zum Aufgehen mag es Hefe warm, aber keinesfalls zu warm: bei Temperaturen über 45 °C ist Schluss. Stellen Sie die Rührschüssel z. B. neben die Heizung oder an einen sonnigen Platz.

- Ob Sie trockene oder frische Hefe verwenden, ist prinzipiell egal. Backspezialisten schwören auf die frische Variante. Vorteil von Trockenhefe ist, dass man sie für spontanen Hefegebäck-Hunger immer vorrätig im Küchenschrank haben kann.

- Bevor der Backspaß losgeht, immer kurz schauen, ob das Mindesthaltbarkeitsdatum der Hefe nicht überschritten ist. Sonst wird Ihr Gebäck eher zum Typ flache Flunder statt fluffiger Leckerbissen.