REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Pulled Pork Burger mit Kohlsalat

47 Bewertungen
Pulled Pork Burger mit Kohlsalat

Gesamtzeit19:20 Stunden

Zubereitung1:20 Stunde

SchwierigkeitSchwer
Gauge Wheel

ErnährWert

4 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Gefrierbeutel
    Zutaten
    • 1 TL Paprikapulver
    • 1 TL Cayennepfeffer
    • Salz
    • Pfeffer
    • 4 EL Öl
    • 1 kg Schweinenacken

    Für das Pulled Pork am Vortag 1 TL Paprikapulver, 1 TL Cayennepfeffer, Salz, Pfeffer und Öl verrühren. Fleisch waschen und mit der Mischung einreiben. Fleisch mit der restlichen Marinade in einen Gefrierbeutel legen und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

  • Du brauchst
    • Bräter

    Am nächsten Tag Backofen auf 100°C Umluft vorheizen, das Fleisch aus dem Beutel nehmen, in einen Bräter legen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen 6 Stunden schmoren (das Fleisch sollte am Ende der Garzeit zerfallen), dabei zwischendurch mit dem entstehenden Bratfond begießen.

  • Du brauchst
    • Gemüsereibe
    Zutaten
    • 300 g Spitzkohl
    • Salz
    • 1 Zwiebel
    • 2 Möhren
    • 1 Apfel
    • Pfeffer
    • Zucker
    • 125 g Schmand
    • 2 EL Weißweinessig

    Für den Kohlsalat Kohl waschen und in feinen Streifen schneiden. In eine Schüssel geben und mit ¼ TL Salz mischen, dabei das Salz gut mit den Händen einkneten. Zwiebel schälen, halbieren und eine Hälfte in feine Streifen schneiden. Möhren schälen und raspeln. Apfel waschen, vierteln und entkernen. Viertel in feine Stifte schneiden. Kohl, Zwiebel, Möhren und Apfel mischen und mit Pfeffer und 1 TL Zucker würzen. Schmand und Weißweinessig verrühren und mit Salz, Pfeffer und ­Zucker abschmecken. Soße mit dem Salat mischen und kalt stellen.

  • Zutaten
    • 1 Knoblauchzehe
    • 170 ml Worcestersoße
    • 60 ml Ahornsirup
    • 150 ml Ketchup
    • 2.5 EL Apfelessig
    • 1 TL Paprikapulver
    • 1 TL Cayennepfeffer

    Für die Barbecuesoße Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Restliche Zwiebelhäfte fein würfeln. Beides mit Worcestersoße und Ahornsirup in einem Topf aufkochen. Kurz köcheln lassen und Ketchup und Apfelessig unterrühren. Mit 1 TL Paprika und 1 TL Cayennepfeffer würzen. Soße ca. 10 Minuten weiterköcheln. Fleisch aus dem Ofen nehmen und mit zwei Gabeln in kleine Stücke zupfen. Soße unterheben. Warm halten.

  • Du brauchst
    • Handmixer
    Zutaten
    • 0.25 Wuerfel frische Hefe
    • Zucker
    • 155 ml Milch
    • 25 ml Butter
    • 300 g Mehl
    • Salz
    • 2 Ei
    • 1 EL Sesam

    Für die Burgerbrötchen Hefe zerbröseln und mit 50 ml Wasser und 1 TL Zucker flüssig rühren. 125 ml Milch und Butter im Topf erwärmen (nur leicht erwärmen, nicht kochen!), das Hefewasser zugießen. Mehl mit etwas Salz mischen und 1 Ei sowie Hefemilch zugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt am warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze hochregeln. Teig mit etwas Mehl nochmals durchkneten und 4 Brötchen formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und weitere ca. 20 Minuten gehen lassen. Eigelb und 1 EL Milch verquirlen, Brötchen damit bestreichen und mit Sesam be­streuen. Im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten backen.

  • Zutaten
    • Salz
    • Pfeffer
    • Zucker

    Brötchen herausnehmen und auskühlen lassen. Brötchen waagerecht halbieren. Kohlsalat nochmals mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Pulled Pork und Kohlsalat in den Brötchen anrichten.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie1152 kcal52 %
Eiweiß61.2 g111 %
Fett56.3 g75 %
Kohlenhydrate102 g34 %
Vitamin B122.5 μg100 %
Calcium208 mg21 %
Magnesium124.7 mg33 %
Eisen6.5 mg46 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Mit selbstgebackenen Brötchen schmeckt der Burger einfach am besten. Allerdings ist hier ein gutes Timing wichtig, da Pulled Pork und Brötchen nicht gleichzeitig gebacken werden können. Am besten bereitest du den Teig vor, während das Fleisch im Ofen ist und stellst im Anschluss die Backofentemperatur hoch und backst die Brötchen. Das Fleisch solltest du während dieser Zeit warm halten.

Ökotrophologin / Ernährungsberaterin
Svenja Kilzer

Bewertungen

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Vorschläge unserer Redaktion