rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/schnelle-kuchen-rezepte/
Marmorkuchen Vom Blech Rdk Rds Hd

Schnelle Kuchen-Rezepte: ruckzuck fertig & sooo lecker!

Hmm, so ein Stück Kuchen wäre jetzt lecker ... Backen Sie doch spontan einen! Hier kommen schnelle Kuchen-Rezepte, die leicht gelingen und in weniger als einer Stunde fertig sind. Die müssen Sie einfach probieren!

Schnelle Kuchen: Top 6 Rezepte

Ruckzuck fertig: Tipps für spontane Bäcker/innen

Egal ob sich überraschend Besuch angesagt hat oder Sie einfach Appetit auf Kuchen verspüren: Schnelle Rezepte müssen her, die den Süßhunger stillen. Viele Kuchen sind recht aufwendig. Achten Sie bei Rezepten auf wenig Zubereitungsschritte, Zutaten und eine kurze Backdauer. Hier kommen ein paar Tipps, um Zeit zu sparen:

  • Bevorzugen Sie Rührteig. Da er Backpulver enthält, muss er nicht lange gehen, wie Hefeteig. Und im Gegensatz zu Mürbeteig muss er vor der Verarbeitung nicht gekühlt werden.
  • Backen Sie Muffins oder Blechkuchen, die haben eine kürzere Backdauer als zum Beispiel ein Kastenkuchen oder Gugelhupf. 
  • Bevorzugen Sie Obst aus dem Glas oder der Dose, wenn Sie Obstkuchen backen wollen. Das spart einiges an Zeit.
  • Schneiden Sie die Äpfel für Apfelkuchen in Viertel und nicht in kleine Stücke. Das spart wertvolle Minuten.

Diese Zutaten sollten Sie immer im Haus haben

Sie backen gern mal Kuchen oder Muffins? Dann sollten Sie diese Zutaten immer im Haus haben:

  • Mehl
  • Zucker
  • Eier
  • Milch
  • Backpulver
  • Butter oder Margarine
  • gemahlene Mandeln oder Kokosraspeln
  • Vanillezucker

Mit diesen Basis-Zutaten haben Sie die Grundlage für viele Kuchen. Verfeinern Sie Ihre Rezepte mit weiteren Zutaten, die Sie im Haus haben. Obst oder Nüsse passen immer, Kakao macht aus einem einfachen Kuchen einen leckeren Schokokuchen. 

Muffins: schnell & lecker

Tarteletts, Fertig-Hefeteig & Co.: Die besten Fertigprodukte für schnelle Kuchen-Rezepte

Frisch und selbstgemacht schmeckt es natürlich am besten. Aber: Wenn die Zeit knapp ist, spricht auch nichts dagegen, wenn man mal ein paar Fertigprodukte verwendet. Fertige Tarteletts sind beispielsweise die perfekte Grundlage für schnelle Törtchen. Einfach eine Creme zubereiten, mit frischem Obst wie Erdbeeren oder Heidelbeeren belegen – fertig. Tarteletts kann man übrigens auch sehr gut selber backen und portionsweise einfrieren.

Hefeteig ist die Basis für viele saftige Kuchen vom Blech. Um das lange Gehen zu vermeiden, können Sie fertigen Hefeteig aus dem Kühlregal besorgen. Dieser kann direkt auf dem Backblech ausgerollt und zum Beispiel mit Früchten und Streuseln belegt werden. Wer hat, serviert dazu später Sahne. Sehr gut schmecken übrigens auch schnelle Hefeschnecken. Dafür wird der Hefeteig mit Mohnback, Marmelade oder Zimt-Zucker belegt, aufgerollt, in Scheiben geschnitten und gebacken. Das geht schnell und ist super saftig und lecker. Besonders Kinder mögen süße Hefeschnecken.

Kuchen einfrieren

Allzeit bereit: Bekommen Sie öfter spontan Besuch, können Sie Kuchen auch wunderbar backen und einfrieren. Das geht mit einfachen Rührkuchen, aber auch Torte kann man ins Gefrierfach legen. Wichtig ist, dass der Kuchen vollständig ausgekühlt ist.

Es gibt jedoch einige Kuchen, die man nicht einfrieren kann. Alles, was mit Gelatine oder Tortenguss zubereitet wurde, eignet sich nicht fürs Gefrierfach. Kuchen mit cremiger Füllung sollte auch nicht in den Gefrierschrank, weil die Füllung wässrig wird. Am besten geeignet sind Muffins oder Kuchen aus Rührteig, zum Beispiel:

Nougat-Marmorkuchen

Zitronenkuchen

Mini-Mamorkuchen mit Nüssen

Schoko-Karamell-Herz

Apfelkuchen

Käsekuchen vom Blech

Ruckzuck fertig: kleine Kuchen & Törtchen

Kuchen aus der Mikrowelle

Backen in der Mikrowelle? Ja, das geht! Am besten gelingen Tassenkuchen, sogenannte Mug Cakes. Der Teig wird direkt in der Tasse angerührt. Die kommt für wenige Minuten in die Mikrowelle und fertig ist ein leckerer Kuchen, den man am besten noch warm isst.

Schokoladen Mug Cake mit Erdnussbutter Topping (Tassenkuchen)

Für 1 Portion:

50 g Erdnussbutter

5 g Kokosöl

grobes Meersalz

20 g dunkle Schokolade

25 g Butter

3 EL Milch

2 EL Zucker

1 Ei (M)

5 EL Mehl

0.5 TL Backpulver

1 TL Erdnüsse

Zubereitung:

Erdnussbutter und Kokosöl in eine Tasse geben und in der Mikrowelle (600 Watt) ca. 30 Sekunden schmelzen. Rausnehmen, glatt rühren, mit Meersalz abschmecken, beiseite stellen.

Schokolade und Butter in einen zweiten Becher geben und in der Mikrowelle (600 Watt) ca. 90 Sekunden schmelzen. Mit einer Gabel verquirlen, dann Milch, Zucker und das Ei dazugeben und mit der Gabel glatt rühren. Mehl und Backpulver darauf geben, mit einer Gabel unterrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

Becher in die Mikrowelle (600 Watt) stellen und ca. 2 Minuten backen, bis die Oberfläche fest ist.

Mit dem Erdnussbutter-Topping übergießen, mit gehackten Erdnüssen bestreuen und direkt servieren.

Statt Kuchen: Blitz-Waffeln für Überraschungsbesuch

Zwar kein klassischer Kuchen, aber trotzdem lecker und perfekt für Besuch mit Kindern: Waffeln. Der Waffelteig ist schnell angerührt und kann sogar am Tisch ausgebacken werden. Wer ein bisschen mehr Zeit hat, kann Waffel-Pops zubereiten. Dafür die Waffelherzen einzeln in geschmolzene Schokolade tauchen, mit gehackten Nüssen und Zuckerstreuseln verzieren und auf Holzstäbchen spießen.

Klassischer Waffelteig

Für 12 Stück/Stücke:

200 g Butter

180 g Zucker

3 Eier

1 Päckchen Vanillezucker

350 g Mehl

0.5 Päckchen Backpulver

125 ml Milch

2 EL Rum

2 EL Sonnenblumenöl

50 g Puderzucker

Zubereitung:

Butter und Zucker in einer großen Schüssel schaumig rühren. Eier und Vanillezucker hinzufügen. Nach und nach Mehl und Backpulver dazugeben. Milch und einen Schuss Rum unterrühren.

Waffeleisen erhitzen und mit Öl bestreichen. Waffeln goldbraun backen, mit Puderzucker bestreuen und warm servieren.

Liefern lassen statt selber einkaufen!

Keine Lust auf den stressigen Einkauf? Bestellen Sie alle Zutaten für Ihre schnellen Kuchen-Rezepte bequem beim REWE Lieferservice.