rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/tuerkische-rezepte/
türkischer Bulgursalat Kisir

Türkische Rezepte

Als Land liegt die Türkei genau auf der Grenze zwischen Europa und Asien, kulturell wird sie auch von den anliegenden arabischen Ländern geprägt. Somit finden sich in der türkischen Küche Rezepte vom Mittelmeer und Vorderasien – eine bunte Mischung, die einfach nur lecker schmeckt.

Was sind die Zutaten für türkische Rezepte?

Viel Sonne und ausreichend Wasser: Die Türkei ist ein Paradies für Gemüse Fans. Paprika, Salat, Tomaten, Auberginen, Zwiebeln und frische Kräuter, wie z. B. Petersilie, sind sonnenverwöhnt und schmecken sehr aromatisch. Sättigende Beilagen sind in den Rezepten meist Reis, Bulgur, rote Linsen oder Fladenbrote. Sie lieben es vegetarisch? Kombiniert man Reis und Co. mit frischem Gemüse und nach Belieben mit etwas Joghurt, wird jeder Vegetarier glücklich. In den meisten Regionen der Türkei ist auch der Winter eher mild – optimale Bedingungen für Olivenbäume, aus deren Oliven hervorragendes Olivenöl gepresst wird.

Aber auch Rezepte mit Fleisch und Fisch finden sich in der türkischen Küche. Dabei werden hauptsächlich Hackfleisch, Lamm-, Hähnchen- oder Rindfleisch verarbeitet. Schweinefleisch findet sich eher selten als Zutat in den Rezepten, das es nicht halal ist und gemäß der islamischen Speisevorschriften nicht verzehrt werden darf.

Was sind typisch türkische Speisen?

Zu türkischer Küche fällt vielen hierzulande als erstes der Döner ein, dabei gibt es noch so viel mehr tolle Rezepte aus der Türkei:

  • Lahmacun: Wird auch türkische Pizza genannt und besteht aus einem dünnen Teigfladen, der meist mit Hackfleisch und Salat belegt wird. Sie wird entweder aufgerollt serviert oder als Tellergericht mit z. B. einem Joghurt-Dip.
  • Köfte: Sie sind das türkische Pendant zu unseren Frikadellen. Und genau so wie in Deutschland, gibt es auch für Köfte ganz viele verschiedene Rezepte. Mal mit Lamm-, mal mit Rindfleisch, mal gefüllt und mal einfach nur gut gewürzt.
  • Pide: Auch Pide weist eine gewisse Ähnlichkeit zu Pizza auf, allerdings in einer anderen Form. Aus Hefeteig wird eine Art Schiffchen geformt und mit einer herzhaften, oft fleischhaltigen Masse gefüllt. Vegetarische Varianten enthalten statt Fleisch meist Gemüse, wie Spinat, Paprika oder Tomaten.
  • Börek: Börek ist eine Art Auflauf aus dünnen Yufkateigplatten und einer Füllung, die im Ofen gebacken wird. Beliebt sind Füllungen aus Kartoffeln, Spinat und Schafskäse oder Hackfleisch. Eine Variante des Auflaufs sind Sigara böregi, gefüllte und frittierte Börekröllchen, die ebenfalls herzhaft gefüllt werden.
  • Mercimek Corbasi: Für die türkische Linsensuppe gibt es mindestens so viele Rezepte, wie Liebhaber des einfachen, aber super leckeren Gerichtes. Basis sind in der Regel rote Linsen und Gewürze.  
  • Kisir: Ein sättigender Salat aus Bulgur und viel frischer Petersilie, der oft mit etwas Granatapfelsaft leicht gesüßt wird. Er wird meist als vegetarische Beilage gegessen und darf auf keinem Buffet fehlen.
  • Baklava: Klebrig, süß und köstlich. Baklava ist der Überbegriff für die vielen, kleinen türkischen Leckereien, die aus Blätter- oder Yufkateig, Nüssen (meist Walnüsse, Mandeln oder Pistazien) und Zuckersirup gebacken werden.  

 

Was sind Mezze? Finden Sie hier die besten orientalischen Vorspeisen:

Was sind passende Getränke zu türkischen Rezepten?

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen