REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/ernaehrung/weihnachten/backen/
IDW Adventskueche Hauptmotiv Rdk

Backen zu Weihnachten - Rezepte und Ideen

REWE wünscht eine schöne Adventszeit

Gemütliche Stunden mit den Liebsten – mit Kaffee, Tee und selbst gebackenen Plätzchen und Keksen! Ja, so ist die Zeit bis Weihnachten am schönsten. Lass es dir gut gehen und genieße die Adventszeit!

Die besten Plätzchen-Rezepte für Kinder

Zuckerstangen Cookie – REWE Deine Küche

"In der Weihnachtsbäckerei" gehört zu den Lieblings-Kinderliedern zu Weihnachten, kein Wunder geht es doch ums Backen! Und wer kann im Advent schon auf Anisplätzchen, Vanillekipferl oder Makronen verzichten? Wir nicht! Und damit auch der Backspaß mit den Kleinen ganz groß wird, haben wir die besten Rezepte fürs Plätzchenbacken mit Kindern zusammengesammelt – von klassisch bis lustig-modern!

Zimtsterne, Stollen & Spritzgebäck – Klassiker zur Weihnachtszeit

Rund um Weihnachten und die Adventszeit gibt es viele Bräuche – das gemeinsame Backen von klassischem Weihnachtsgebäck gehört auf jeden Fall dazu: Probiere doch unser Rezept für leckere Zimtsterne, backe einen eigenen Stollen, Gugelhupf oder Muffins. Oder lasse dir in unserem Video zeigen, wie dein Spritzgebäck dem von Oma Konkurrenz macht:

Spritzgebäck mit Lisa Kuchenfee

Zimtsterne-Rezept

Wenn du einen Nikolaus- oder Weihnachtsteller vorbereiten möchtest, dürfen Zimtsterne nicht fehlen. Wie die ganz schnell selbst gebacken sind, liest du in unserem Rezept:

Zutaten:

Für 4 Personen:

300 g Puderzucker

3 Eier (Größe M)

300 g REWE Beste Wahl Qualitätsmarke Mandeln gemahlen

1 Päckchen Vanillezucker

5 TL Zimt

Zubereitung:

Für den Plätzchenteig 250 g Puderzucker sieben. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Puderzucker dabei esslöffelweise unterrühren. Ca. 6 EL Eischnee zum Bestreichen der Sterne abnehmen. Mandeln, Vanillin-Zucker und 4 TL Zimt zum restlichen Eischnee geben und verkneten.

Mandelmasse auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche zu einem Kloß zusammenkneten und zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie ca. 1 cm dick ausrollen. Unterschiedlich große Sterne (ca. 6,5 cm ø, ca. 5 cm ø und ca. 4,5 cm ø) ausstechen. Dabei Ausstecher zwischendurch immer wieder in warmes Wasser tauchen.

Die Sternen-Plätzchen auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. 1 TL Zimt unter den abgenommenen Eischnee rühren. Plätzchen mit dem Guss bestreichen. Nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: nicht geeignet/ Gas: Stufe 1 15-20 Minuten backen. Auskühlen lassen und die fertigen Plätzchen mit 1 EL Puderzucker bestäuben.

Stollen – mal klassisch, mal modern

Stollen backen – REWE Deine Küche

Orangeat, Zitronat und Rosinen sind für den Einen ein Hochgenuss im Stollen, für den Anderen der gebackene Weihnachtshorror. Wir haben die Lösung: Backe dir deinen eigenen Stollen. Unsere Rezepte zeigen, wie der weihnachtliche Klassiker gelingt. Aber auch wie Stollen dank Nüssen, weißer Schokolade oder Spekulatius ganz neu und anders, aber mindestens genauso weihnachtlich, schmeckt wie das Original!

So hast du Lebkuchen noch nie gegessen!

Lebkuchen kennen wir in vielfältigen Formen und Varianten – pur oder schön verziert mit Zuckerschrift. Aber hast du schon mal eine Torte aus Lebkuchen gegessen?

Die perfekten Plätzchen – mit Liebe selbstgemacht

Je besser die Plätzchen gelingen, desto mehr Spaß macht das Backen, Verschenken und natürlich auch das Naschen. Hier findest du die besten Tipps damit an Weihnachten alles perfekt klappt:

1. Keine Plätzchen ohne Teig

Grundlage eines jeden Gebäcks ist natürlich ein leckerer Teig. Hier findest du unser kleines Teig 1 x 1, die Rezepte zu den wichtigsten Grundteigen sowie nützliche Tipps und Ideen für die Zubereitung.

2. Das Ausrollen

Teig ausrollen

Den Teig auf einer glatten Oberfläche ausrollen, so bleibt der Teig weniger kleben. Sollte er dennoch zu weich sein, streue zusätzlich Mehl auf die Fläche, damit der Teig nicht festklebt, oder roll den Weihnachtsplätzchenteig gleich auf Backpapier aus. Die Rolle bestreuen Sie ebenfalls mit Mehl.

Ein kleiner Tipp, falls du keine Teigrolle zu Hause hast: Verwende eine glatte Flasche, die du vorher gründlich gereinigt hast.

3. Das Ausstechen

Hier gilt ebenfalls: Vergiss das Mehl nicht. Tauche die Förmchen nach maximal fünf Plätzchen erneut in das Mehl, damit sich Ihr Teig leicht von der Form löst.

Die Kekse dicht an dicht aus dem Teig ausstechen, so musst du ihn weniger oft erneut verkneten und ausrollen.

4. Das Backen

Kekse

Lass die Plätzchen nicht für längere Zeit aus den Augen. Mürbeteig brennt ab und zu innerhalb von zwei Minuten an und macht das Gebäck somit ungenießbar. Färben sich die Ränder goldbraun, nimm dasBlech aus dem Ofen. Falls du unterschiedlich große Formen ausstechen, lege die kleinen Plätzchen näher zur Tür auf das Blech und die größeren weiter nach hinten.

5. Das Verzieren der Weihnachtsplätzchen

Bevor du mit der Dekoration beginnst, lass die Plätzchen gut auskühlen. Ihre Farbglasur oder Schokolade zerläuft ansonsten zu schnell und verteilt sich auf dem gesamten Blech. Genauso sollten die Plätzchen natürlich auch nach dem Verzieren gut getrocknet werden, bevor du sie in Dosen oder Tüten verpackst.

Zusammen macht alles noch mehr Spaß. Das gilt auch beim Backen. Beim Backen mit Kindern sollte darauf geachtet werden, dass die Kinder weder an den heißen Ofen oder auf die Herdplatten fassen. Auf das Naschen von Teig mit rohen Eiern sollte verzichtet werden, da dieser Salmonellen enthalten kann. Ein kleines Stück Schokolade oder eine Kirsche darf während des Backens aber gegessen werden. Damit die Kinder während des Backens nicht die Lust verlieren, solllten die Rezepte nicht zu schwierig sein, da besonders jüngere Kinder sich sonst nicht mehr konzentrieren können oder die Lust verlieren. Ältere Kinder können die Zutaten mit einer Küchenwage abwiegen und mit einem Rührgerät vermengen. Wenn ein Teig geknetet und ausgerollt werden muss, können dies auch jüngere Kinder übernehmen. Das anschließende Austechen und Dekorieren der Plätzchen macht allen Kindern besonders viel Spaß.

Weihnachtsplätzchen – die besten Backrezepte

In unserer Rezeptsammlung finden sich neben echten Klassikern auch viele neue Sorten von heute.

Die 7 häufigsten Fehler beim Plätzchenbacken

Plätzchen

Zu trocken, nicht mürbe oder total verbrannt: Es gibt einige Fehler, die man beim Plätzchenbacken machen kann. Erfahre hier, welche Fehler das sind und wie sie dir nicht passieren!

Alternative Weihnachtsplätzchen

Weihnachten ist das Fest der Liebe und damit jeder an dieser Liebe teilhaben kann – oder zumindest an den Plätzchen, haben wir viele alternative leckere Rezepte zusammengestellt: ob Haferflockenplätzchen, Low Carb, gluten- oder laktosefrei – da ist für jeden was dabei:

Alternative Plätzchen – REWE Deine Küche

Plätzchen richtig aufbewahren

Du möchtest all deine Lieblingsrezepte nachbacken, weißt aber nicht wohin mit so vielen Keksen? Unsere Tipps zur Aufbewahrung zeigen, wie die Weihnachtsplätzchen möglichst lange ihren Geschmack erhalten oder hübsch verpackt zu einem weihnachtlichen Geschenk aus der Küche werden.

IDW Adventsbaeckerei Aufbewahrung Rdk Ats

Entdecke weitere Rezepte und Ideen für die Advents- und Weihnachtzeit:

Footer Rewe