REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Klassische Engelsaugen

Klassische Engelsaugen

Gesamtzeit45 Minuten

Zubereitung30 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Stück

0 Stück

Du siehst die Zutaten für 0 Stück. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Handmixer
    Zutaten
    • 200 g weiche Butter
    • 170 g Puderzucker
    • 1 Prise(n) Salz
    • 1 Paeckchen Vanillezucker
    • 1 Ei
    • 300 g Mehl
    • 50 g Stärke

    Die weiche Butter zusammen mit Zucker, einer Prise Salz und Vanillezucker schaumig rühren. Ein Ei dazugeben und unterrühren. Mehl und Stärke zufügen und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.

  • Du brauchst
    • Holzkochlöffel
    • Backpapier

    Den Teig in walnussgroße Stücke teilen, zu Kugeln rollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. In die Mitte jeder Kugel mit dem Stiel eines runden Holzkochlöffels eine Mulde eindrücken. 

  • Zutaten
    • 100 g rotes Gelee

    In einem Topf das rote Gelee leicht erwärmen, aber nicht kochen, und mit einem Teelöffel auf die Teigmulden verteilen.

  • Die Engelsaugen für ca. 12 Minuten im vorgeheizten Backofen (Unter-/ Oberhitze: 180 °C) backen. Anschließend auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie63 kcal3 %
Eiweiß0.7 g1 %
Fett2.9 g4 %
Kohlenhydrate8.5 g3 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Wenn du magst, kannst du die Plätzchen nach dem Auskühlen noch mit etwas Puderzucker bestreuen. Für eine weniger süße Variante eignet sich herberes Johannisbeer- oder Hagebuttengelee als Füllung.

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen