REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/weihnachten/backen/der-perfekte-teig/
Der perfekte Plätzchenteig

Der perfekte Teig – so gelingt er garantiert

Wer die Rezepte für die wichtigsten Grundteige kennt, dem sind köstliche Plätzchen und weihnachtliche Kuchen garantiert. Hier finden Sie Rezepte für Mürbeteig, Lebkuchenteig und Co.

Mürbeteig

Diese Zutaten benötigst du:

400 g Mehl

300 g Butter

100 g Zucker

2 Eier

1 Prise Salz

Gib Mehl, Butter und Zucker in eine Schüssel und vermische alles, bis Mehl-Butter-Flocken entstehen. Gib die Eier hinzu. Verknete das Ganze zu einem Teig und stelle ihn circa eine Stunde lang in Folie in den Kühlschrank. Roll ihn auf einer mit Mehl bestäubten Fläche aus und stich kleine Weihnachtsplätzchen aus. Backe diese bei 180°C goldbraun.

 

Tipp: Wenn der Teig zu weich ist, gib eine kleine Menge Mehl hinzu.

Vorsicht, Mürbeteig ist im warmen Zustand noch zart. Lass die Plätzchen gut auskühlen, bevor du diese vom Blech nehmen und verzieren willst.

Lebkuchenteig

Diese Zutaten benötigst du:

240 g Honig

160 g Zucker

200 g Roggenmehl

400 g Weizenmehl

2 Eier

4 Eigelb

160 g Butter

16 g Natron

30 g Lebkuchengewürz

 

Erhitze Honig und Zucker in einem Topf, bis sich alle Kristalle aufgelöst haben, und lass die Masse abkühlen. Gib beide Mehlsorten, die Eier und das Eigelb hinzu und verknete das Ganze zu einem Teig. Mische die Butter, das Natron und das Lebkuchengewürz unter und lass alles zur Entfaltung der Gewürze abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ruhen. Rolle den Teig aus und stich kleine Lebkuchenmännchen aus. Backe die Lebkuchen im vorgeheizten Backofen nun bei 170°C 15-18 Minuten.

 

Tipp: Bei Lebkuchenteig sieht man nicht, wann er fertig gebacken ist, da er durch das Roggenmehl und das Lebkuchengewürz im rohen Zustand ebenso eine dunkle Farbe hat. Halten Sie die Backzeit daher lieber im Auge.

Rührteig

Diese Zutaten benötigst du:

250 g Butter

1 Päckchen Backpulver

200 g Zucker

4 Eier

Zitronensaft

500 g Mehl

200 ml Milch

Zimt

Vanille

Verrühre alle Zutaten mit einem Rührgerät zu einem gleichmäßigen Teig. Bei der Dosierung von Zimt, Vanille und Zitronensaft kannst du ganz nach deinem Geschmack gehen. Gib den Teig in eine weihnachtliche, beispielsweise eine Tannenbaum-Form, und backe den Teig bei 180°C für 25-45 Minuten.

Tipp: Um zu kontrollieren, ob dein Kuchen fertig ist, stich kurz einen Holzspieß in den Teig. Klebt kein roher Rührteig am Holz, nimm ihn aus dem Ofen.

Hefeteig

Diese Zutaten benötigst du:

175 ml Milch
350 g Mehl
1/2 Würfel frische Hefe
1 Prise Salz
40 g Zucker
1 Ei
60 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker

Gib das Mehl mit wenig Zucker in eine Schüssel und drück in die Mitte eine kleine Mulde, in die du die Hefe bröseln und die lauwarme Milch gießen kannst. Verknete alles mit rund der Hälfte des Mehls zu einem Vorteig und lass ihn an einem warmen Ort 15 Minuten gehen. Gib die restlichen Zutaten hinzu und stelle einen glatten Teig her. Lass ihn nun für 60 Minuten ruhen. Bring ihn in die gewünschte Form, beispielsweise in die eines Stutenkerls, und backe ihn bei 175°C für 35-45 Minuten.

Tipp: Wer die Stutenkerle gerne frisch zum Frühstück backen möchte, kann den Hefeteig auch am Vorabend zubereiten und zugedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Das funktioniert genauso gut.

RDK Promotion Large