• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Rote Bete – Lady in Red aus der Gemüsekiste

Rote Bete.
Rote Bete.

Die einen lieben sie, die anderen könnten gut auf sie verzichten: Die Rede ist von Roter Bete. Dabei sind die Knollen so wandelbar, dass garantiert jede:r ein Gericht findet, das schmeckt. Da die Zubereitung der roten Rüben nicht ganz ohne ist, verraten wir dir hier jede Menge Tipps zum Kochen der Rote Bete und natürlich auch die besten Rezepte.

Rote Bete kochen

Im Handel findest du frische Rote Bete sowie schon vorgegarte Knollen, die vakuumverpackt sind. Vakuumverpackte Rote Bete kannst du gut in Scheiben oder Würfel schneiden und als Salat essen oder zu Gemüsepfannen geben. Du kannst sie roh essen oder noch kochen.

Frische Rote Bete musst du vor dem Verzehr schälen. Da der Saft sehr stark färbt, zieh am besten Einmalhandschuhe an.

Gut zu wissen: Ist Rote Bete roh essbar? Ja, auch frische Knollen kannst du roh verzehren. Hobel sie in dünne Scheiben oder raspel sie zu Streifen. So schmecken sie gut als Rote Bete Carpaccio oder in einem Salat.

Möchtest du die Knollen in einem Eintopf verarbeiten, schälst du sie, schneidest sie in Würfel und garst sie dann gut 20 Minuten. Machst du die Rote Bete zum Star auf deinem Teller, solltest du die Knollen mit Schale in Salzwasser kochen.

Wie schmeckt Rote Bete?

Den Geschmack von Roter Bete zu beschreiben ist gar nicht so einfach. Frisch schmeckt sie leicht erdig mit einem Hauch Süße. Kaufst du verarbeitete Produkte, wie eingelegte Rote Bete, schmeckt diese meist süß-säuerlich.

Rüben kochen

Warum kocht man Rote Bete mit Schale?

Ganz einfach: Entfernt man die Schale, bevor die Knollen ins Wasser kommen, läuft die enthaltene schöne Farbe aus. Dadurch wird zwar das Kochwasser rot, für die Knollen bleibt aber nur ein braunrot übrig. Nach dem Kochen solltest du die Rüben ein paar Minuten abkühlen lassen. Danach kannst du sie schälen und nach Belieben in Stücke schneiden und z. B. als Salat essen.

abc

Wie lange muss Rote Bete kochen?

Je nachdem wie dick die Knollen sind, benötigt das Gemüse zwischen 30 und 35 Minuten in kochendem Salzwasser. Füll dafür einen großen Topf mit kaltem Wasser, bring dieses zum Kochen und gib eine kleine Prise Salz dazu. Fängt das Wasser an zu kochen, gib die rohen Knollen hinzu und lass sie bei mittlerer bis hoher Hitze kochen. Schneide die Knollen allerdings besser nicht an, um zu testen, ob sie gar sind, sonst läuft der enthaltene rote Saft aus.

Was kann man mit den Rote Bete Blättern machen?

Wie auch das Möhrengrün oder die Blätter vom Kohlrabi, kannst du Blätter von frischen Rote Bete Knollen essen. Dafür hast du verschiedene Möglichkeiten. Sehr gut schmeckt es, wenn du die Blätter zu einem Pesto verarbeitest, ähnlich wie Rucola oder Basilikum.

Sie eignen sich aber auch als Gemüsebeilage für Hauptgerichte. Wasch sie dafür gründlich, schneide sie in Streifen und bereite sie ähnlich wie Spinat oder Mangold zu. Bereitest du eine Suppe zu, kannst du die Blätter mitkochen und später mit dem Gemüse fein pürieren. Wer mag, behält auch einen Rest zurück, hackt ihn fein und streut ihn über die fertige Rote Bete Suppe.

Was passt zu Rote Bete?

Du kannst Rote Bete sehr unterschiedlich zubereiten. Verarbeitest du sie zu einem Salat, kannst du sie gut mit Käse wie Ziegenkäse oder Feta kombinieren. Auch süßliche Komponenten wie Äpfel und Birnen passen gut zur roten Rübe. Nüssen schmecken ebenfalls.

Als Gemüsebeilage schmeckt Rote Bete gut zu Geflügelgerichten und Rindfleisch. Sie ist auch eine tolle Zutat für Eintöpfe und Gemüsepfannen. Hier harmoniert sie gut mit Möhren, Zucchini oder Pastinaken und Kohl.

Tipp: Frische Rote Bete kannst du zusammen mit anderem Wintergemüse (Möhren, Kürbis) aufs Backblech legen und als Ofengemüse zubereiten. Mit Parmesan und Nüssen bestreut, ist das ein tolles Hauptgericht.

Die besten Rezepte mit Rote Bete

Rote Bete passt zu sehr viele Gerichten. Besonders beliebt ist sie als Suppe, Salat oder als Zutat in einem Eintopf. Sie eignet sich aber auch zum Trinken. Rote Bete Saft gilt als ausgesprochen gesund. Wem das zu viel ist, der kombiniert den Saft mit Apfelsaft oder anderen Zutaten wie Banane oder Birne in einem Smoothie. Rote Bete Aufstrich ist ebenfalls eine beliebte Art der Zubereitung – nicht nur bei Veganer:innen. Der Aufstrich schmeckt pur oder in Kombi mit Rohkost oder Käse auf dem Brot.

Tipp: Rote Bete färbt Gerichte wunderbar ein. Wer mag, bereitet mal Rote Bete Gnocchi zu. Die sehen toll aus und schmecken klasse.

Rote Bete Risotto mit Kürbiskernen und Garnelen
1 Zutat im Angebot
Rote Bete Carpaccio mit Feta und Walnüssen
1 Zutat im Angebot
  • Vegetarisch
  • Low Carb
20min
Einfach
Rote-Bete-Blätterteig-Braten
  • Laktosefrei
  • Vegan
  • Vegetarisch
2h 5min
Mittel
Veganer Rote Bete Burger
  • Laktosefrei
  • Vegetarisch
  • Vegan
1h
Mittel
Rote Bete Salat mit Gnocchi
1 Zutat im Angebot
    45min
    Mittel
    Rote Bete-Birnen-Salat mit Lachs
    • Laktosefrei
    • Low Carb
    • Glutenfrei
    25min
    Einfach

    Die besten Rezepte für Rote Bete Suppe

    Lust auf Rote Bete Suppe? Die kochst du schnell aus vorgegarten oder frischen Rüben.

    Rote Bete Suppe mit Kartoffel-Croûtons
    1 Zutat im Angebot
    • Vegetarisch
    45min
    Einfach
    Rote-Bete-Suppe mit Sauerrahm
    1 Zutat im Angebot
    • Vegetarisch
    1h
    Mittel
    Rote Bete Suppe mit Flamingo-Croûton
    1 Zutat im Angebot
    • Vegetarisch
    40min
    Einfach

    Leckere Rezepte für Rote Bete Salat

    Rote Bete Salat schmeckt besonders gut mit Frucht oder Feta. Nüsse sorgen für ein wenig Crunch.

    Omas Rote Bete Salat
    • Vegetarisch
    45min
    Einfach
    Rote Bete-Apfel-Salat
    • Vegetarisch
    • Glutenfrei
    1h
    Einfach
    Kichererbsen-Rote-Bete-Salat mit Feta-Crostinis
    1 Zutat im Angebot
    • Vegetarisch
    • Wenig Zucker
    20min
    Einfach

    Vegetarische Rote Bete Rezepte

    Rote Bete ist eine tolle Zutat für vegetarische oder auch vegane Rezepte. Sie enthält verschiedene Vitamine und Mineralstoffe und lässt sich als Fleischersatz verarbeiten.