REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Karpfenfilets auf Rote-Bete-Apfel-Kartoffelstampf

Karpfenfilets auf Rote-Bete-Apfel-Kartoffelstampf

Gesamtzeit30 Minuten

SchwierigkeitMittel
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 4 Portionen

4 Portionen
Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Rote Bete putzen, schälen und würfeln. Kartoffeln schälen und würfeln. Rote Bete und Kartoffeln zusammen in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten weich kochen.

  • Apfel halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Eine Hälfte schälen, grob würfeln und die letzten 5 Minuten mit Kartoffeln und Rote Bete garen. Zweite Hälfte in kleine Würfel schneiden, mit 1 EL Zitronensaft mischen und kalt stellen.

  • Fisch waschen, trocken tupfen und Filets halbieren. Von beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und restlichem Zitronensaft würzen. Die Hautseiten jeweils mit Mehl bestäuben. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und Filets darin mit der Hautseite nach unten scharf anbraten. Bei schwacher Hitze ca. 4 Minuten auf der Hautseite weiterbraten, dabei die Filetseite ständig mit dem Butterschmalz übergießen. Wenden und ca. 1 Minute weiterbraten. Fisch bis zum Servieren warm halten.

  • Kartoffeln und Rote Bete abgießen und mit Milch und Butter zu einem groben Püree stampfen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Püree auf Teller verteilen, je 1 Filet darauf anrichten und mit Apfelwürfeln bestreuen.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie485 kcal22 %
Eiweiß40.2 g73 %
Fett22 g29 %
Kohlenhydrate31.8 g11 %
Vitamin A193 μg24 %
Vitamin C31.6 mg32 %
Calcium186 mg19 %
Magnesium149 mg40 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Zum Warmhalten kannst du den Fisch bei niedriger Temperatur in den Ofen geben. Achte nur darauf, dass der Fisch nicht zu lange im Ofen ist, da er sonst trocken werden könnte.

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen