REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Rote Bete-Birnen-Salat mit Lachs

12 Bewertungen
Rote Bete-Birnen-Salat mit Lachs

Gesamtzeit25 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Gauge Wheel

ErnährWert

8 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Person

0 Person

Du siehst die Zutaten für 0 Person. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Hobel
    Zutaten
    • 1 große Birne
    • 4 Knolle(n) Rote Bete (roh)

    Birne waschen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben hobeln. Rote Bete schälen, je nach Größe halbieren und in dünne Scheiben hobeln. Beides vermengen.

  • Zutaten
    • 250 g geräuchertes Lachsrückenfilet
    • Salz
    • 1 TL Currypulver

    Lachs mit Salz und Currypulver würzen.

  • Du brauchst
    • Küchenreibe
    Zutaten
    • 40 g Ingwer
    • 0.5 Zitrone(n)
    • 4 EL Apfelessig
    • 4 EL REWE Bio Ahornsirup
    • 3 EL Kürbiskernöl

    Ingwer schälen und fein reiben. Halbe Zitrone auspressen. Ingwer, Essig, Ahornsirup, Salz, Zitronensaft und Kürbiskernöl zu einem Dressing vermischen. Dressing über Rote Bete und Birne geben.

  • Zutaten
    • 1 EL Rapsöl

    Öl in einer Pfanne erhitzen, den Lachs darin anbraten. In Streifen schneiden und zum Salat servieren.

Dieses Rezept wurde in einem gemeinsamen Workshop mit den Köchen vom DFB entwickelt, u.a. mit Gerry Kiermeyer, dem Team-Koch der deutschen U21 Fußball-Nationalmannschaft.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie317 kcal14 %
Kohlenhydrate25.3 g8 %
Fett17 g23 %
Eiweiß15.1 g27 %
Ballaststoffe3.8 g13 %
Vitamin D2.6 µg13 %
Folat116 µg29 %
Vitamin B122.2 μg88 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Bewertungen

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Vorschläge unserer Redaktion