• rewe.de
  • Jobs bei REWE
REWE Dein Markt

Rote-Bete-Salat mit Leinöl-Zitronen-Joghurt-Dressing

Folgende Tags gehören zu dem Rezept
Gesamtzeit25 Minuten
Zubereitung25 Minuten
SchwierigkeitEinfach
ErnährWert
Zu meinen Rezepten

Zutaten

für 2 Portionen
2 Portionen

Gewählte Zutaten:

Zutaten bestellen bei REWE

Utensilien

  • Zestenreibe

Zubereitung

    • 1 EL 6-Kräuter (TK)
    • 1 Scheibe(n) REWE Bio Pumpernickel
    • 1 EL Olivenöl
    • Meersalz

    Kräuter auf einem Blatt Küchenpapier auftauen lassen. 1 Scheibe Pumpernickel in kleine Würfel schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Pumpernickelwürfel darin rundherum knusprig braten. Mit Meersalz würzen und abkühlen lassen.

    • 220 g REWE Bio Rote Bete in Scheiben
    • 2 Birnen

    Rote Bete abgießen und abtropfen lassen. Birnen waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und Fruchtfleisch würfeln. Rote Bete und Birnen in einer Schüssel mischen.

    • Zestenreibe
    • 0.5 Bio Zitrone
    • 150 g REWE Bio Joghurt mild
    • 2 EL REWE Bio Leinöl nativ
    • 2 EL REWE Bio Aceto Balsamico
    • Meersalz
    • Pfeffer

    Zitrone heiß waschen und trocken reiben. Schale fein abreiben und Saft auspressen. Joghurt mit Leinöl, Aceto Balsamico, Zitronensaft und -schale verrühren. Aufgetaute Kräuter unterheben und alles mit Meersalz und Pfeffer würzen.

    • 2 Scheibe(n) REWE Bio Pumpernickel
    • 75 g REWE Bio Camembert

    Dressing über den Salat geben, leicht untermischen und mit Pumpernickel-Croûtons bestreuen. 2 Scheiben Pumpernickel mit dem Camembert belegen und zum Salat servieren.

Nährwerte pro Portion

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.
NährstoffTagesanteil
Energie636 kcal29 %
Eiweiß15.4 g28 %
Fett32.2 g43 %
Kohlenhydrate77.9 g26 %
Vitamin C27.2 mg27 %
Folat122.7 µg31 %
Magnesium82.2 mg22 %
Calcium337.2 mg34 %

Tipp

Leinöl gilt wegen der darin enthaltenen Omega-3-Fettsäuren als gesundheitlich besonders wertvoll. Allerdings sind gerade diese guten Inhaltsstoffe auch sehr empfindlich gegenüber Hitze, Licht und Sauerstoff. Leinöl kauft man darum am besten in kleinen Flaschen, lagert es im Kühlschrank und verbraucht es möglichst schnell.

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen