rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/superfood/granatapfel/
Granatapfel gesund

Granatapfel - so gesund ist die Powerfrucht

Er soll den Blutzuckerspiegel senken, vor Krebs schützen und Entzündungen hemmen: Der Granatapfel wird als sehr gesund gelobt und gilt als absolutes Superfood. Doch was ist dran? Ist er so gesund wie gesagt wird?

Granatäpfel sollen Krebs vorbeugen

In den kleinen roten Granatapfelkernen stecken jede Menge Inhaltsstoffe wie Polyphenole und sekundäre Pflanzenstoffe, die den Granatapfel so gesund machen. Polyphenole wirken als Antioxidantien und schützen die Zellen vor freien Radikalen. Erste Studien zeigen, dass regelmäßig getrunkener Granatapfelsaft das Risiko für die Entstehung von Prostatakrebs verringern soll. Auch das Risiko für die Entstehung anderer Krebserkrankungen soll gesenkt werden.

Allerdings: Abschließend wissenschaftlich bestätigt ist das nicht. Teilweise zeigten sich positive Effekte auch nur im Tierversuch.

Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Noch ein Grund, warum der Granatapfel als gesund eingestuft wird, ist seine Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem. Die enthaltenen Inhaltsstoffe wie Polyphenole und Flavonoide sollen vor Gefäßverkalkungen und so vor Krankheiten wie Herzinfarkt schützen. Auch das ist wissenschaftlich nicht endgültig belegt.

Granatapfel gesund

Hoher Mineralstoff- und Vitamingehalt

Was unbestritten ist: Granatäpfel enthalten viele gesunde Inhaltsstoffe. Insbesondere Kalium, verschiedene B-Vitamine und Eisen kommen in größeren Mengen vor.

Überraschend: Der Vitamin C Gehalt ist vergleichsweise gering mit nur 7 mg pro 100 g. Im Vergleich: In 100 g Erdbeeren stecken 55 mg Vitamin C, in 100 g Orangen 45 mg.

Der Granatapfel in der Küche

Gesund ja, aber auch schwer zu essen! Die Granatapfelkerne aus der Schale zu lösen, ist ein bisschen schwerer. Damit Küche und Kleidung nicht mit roten Flecken verdorben werden, sollten Sie den Granatapfel halbieren, in Wasser legen und so die Kerne mit einem Löffel auslösen. Auch lecker: Granatapfelsaft. Aus einer Frucht gewinnt man etwa ein halbes Glas Saft.

Granatapfelkerne schmecken ansonsten pur, im Obstsalat, auf Müsli gestreut oder auch in Kombination mit einem Salat.

Leckere Granatapfel-Rezepte