rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/polnische-kueche/
Polnische Küche

Die polnische Küche

Polen ist bekannt für seine bodenständigen Gerichte mit viel Fleisch, Fisch und deftigem Gemüse. Lesen Sie hier mehr über die polnische Küche und entdecken Sie leckere Rezepte.

Bigos - Polnisches Nationalgericht

Bigos ist das polnische Nationalgericht und wurde bereits im 15. Jahrhundert das erste mal schriftlich erwähnt. Historiker nehmen jedoch an, dass das Gericht noch deutlich älter ist. Der Krauteintopf, der mit verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten geschmort wird, ist im ganzen Land und weit über die Landesgrenzen hinaus sehr beliebt. In Polen bekommt man ihn in nahezu jedem Restaurant und fast jeder hat sein eigenes Familienrezept. Durch die lange Garzeit geben die verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten ihren Geschmack an das Kraut ab. Je nach Region unterscheiden sich die weiteren Zutaten und die Beilagen: In einigen Regionen isst man den Eintopf mit oder im Brot, in anderen mit Kartoffeln. Zum Kraut kann man außerdem Pilze, Tomaten, Karotten, Zwiebeln oder Trockenpflaumen geben. Für den  typischen Geschmack werden außerdem Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und Pimentkörner mitgegart. Wie bei vielen Eintöpfen gilt auch bei Bigos: Aufgewärmt schmeckt er gleich doppelt so gut.

Rezept: Bigos

Bigos - Sauerkrauteintopf

Für 8 Personen:

2 Zwiebeln

2 Zehe(n) Knoblauch

250 g Möhren

3 Tomaten

1 kleiner Weißkohl

300 g Champignons (klein)

2 EL Rapsöl

100 g geräucherter Speck

400 g Schweinegulasch

300 g Mettwürste

250 ml Rotwein

250 ml Rinderbrühe

1 Dose(n) Sauerkraut (350g)

1 Lorbeerblatt

1 TL Piment

1.5 TL Majoran (getrocknet)

1.5 TL Thymian (getrocknet)

2 TL Paprika edelsüß

1 TL Kümmel

Pfeffer

Salz

1 Stiel(e) Petersilie

4 kleine Roggenbrote

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch schälen und in Würfel hacken. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen, den Strunk entfernen und in Würfel schneiden. Kohl vierteln, waschen, den Strunk herausschneiden und in Streifen schneiden. Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

Rapsöl in einem großen Bräter erhitzen und Speck, Knoblauch und Zwiebeln darin anbraten. Dann Schweinegulasch zugeben und anbraten. Mettwürste in Scheiben schneiden und dazugeben.

Möhren, Kohl, Pilze und Tomaten hinzufügen und kurz anbraten. Dann mit Rotwein ablöschen und die Rinderbrühe unterrühren. Sauerkraut, Lorbeerblatt und Piment dazugeben und das Ganze 60 Minuten köcheln lassen. Mit Majoran, Thymian, Paprika und Kümmel würzen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

4 kleine Roggenbrote aufschneiden und aushöhlen. Eintopf in die Brote geben. Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken und den Eintopf damit garnieren.

Polnische Spezialitäten

Wofür ist die polnische Küche bekannt?

Die traditionelle Küche Polens ist sehr bodenständig und bekannt für ihre deftigen Gerichte. Aber auch viele internationale Einflüsse sind spürbar. 

Polnische Fleischgerichte:

In Polen sind Fleischgerichte – vor allem mit Schweinefleisch – sehr beliebt und kommen fast täglich auf den Tisch. Neben Bigos essen die Polen auch gerne mit Schweinefleisch gefüllte Kohlrouladen, Kotelette oder Pulpety – kleine in Brühe gegarte Hackfleischklöße. Internationale Fleischgerichte wie Gulasch, Eisbein oder das Schnitzel erfreuen sich auch in Polen großer Beliebtheit.

Polnische Fischgerichte:

Polen ist ein Land mit vielen Seen, Flüssen und der Ostseeküste. Da verwundert es kaum, dass in dem katholischen Land Fischgerichte vor allem freitags gern gegessen werden. Besonders gern werden Hering, Dorsch oder Karpfen gebraten oder eingelegt. Einer der beliebtesten Salate mit Fisch ist Heringssalat. Dafür wird eingelegter Hering in Würfel geschnitten und mit gekochten Kartoffeln, Zwiebeln, Äpfeln, eingelegtem Gemüse und Roter Bete zu einem deftigen Salat verarbeitet.

Polnische Suppen:

Eine der bekanntesten polnischen Suppen ist Barszcz (bei uns eher als Borschtsch bekannt), die durch Rote Bete ihren typischen Geschmack bekommt. Aber auch eine schlichte Fleischbrühe mit Sauerkraut (kapuśniak), sauren Gurken (ogórkowa) oder Graupen (krupnik) wird gerne gegessen. Die meisten Suppen werden in Polen mit einem kleinen Schuss Sahne serviert. Im Sommer sind kalte Fruchtsuppen, zum Beispiel mit frischen Waldbeeren, sehr beliebt.

Polnische Mehlspeisen:

Besonders bekannt sind Piroggen (pierogi), kleine meist mit Kartoffelbrei gefüllte Teigtaschen, die gerne mit gebratenen Zwiebeln und saurer Sahne gegessen werden. Alternativ werden sie auch mit Gehacktem, Kohl oder Spinat gefüllt. Auch Klöße, Pfannkuchen oder Schmarrn essen die Polen gerne.

Was trinkt man in Polen?

In Polen trinkt man Tee (herbata), der mit etwas Zucker gesüßt und meist mit einer Scheibe Zitrone serviert wird. Es gibt den schwarzen Tee zum Frühstück, zwischendurch und sogar am Abend.  Mittlerweile haben aber auch Kaffeespezialitäten in den meisten Haushalten Einzug gehalten.

Schon seit dem 15. Jahrhundert ist Polen für seine Wodka-Herstellung bekannt. Heutzutage erfreut sich das alkoholische Getränk nicht nur in Polen großer Beliebtheit, sondern wird in die ganze Welt exportiert. Es wir meist mit Roggen oder Kartoffeln hergestellt und gelegentlich mit Kräutern oder Büffelgras aromatisiert. Zu den bekanntesten Sorten gehören Chopin, Belvedere und Grasovka.

Auch polnisches Bier spielt eine wichtige Rolle und ist weit über die Landesgrenzen hinaus beliebt. In der Regel wird es auch nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut, sodass nur Hopfen, Malz und Wasser erlaubt sind. Im Geschmack ist das polnische Bier etwas milder als deutsches Bier und enthält meist etwas mehr Alkohol. Zu den bekanntesten Sorten gehören zum Beispiel Tyskie, Warka und Zywiec.

Wurst Einleitung Rdk Gla Hd

Welche Wurstsorten kommen aus Polen?

Polen ist für seine vielfältigen Wurstwaren bekannt und hat sehr viele regionale Wurstsorten. Ob als Aufschnitt, Bratwurst oder in einem deftigen Gericht, Wurst steht in Polen ganz weit oben auf dem Speiseplan. Entdecken Sie hier die bekanntesten Würste aus Polen:

Wurst: Verwendung:

Bauernwurst

Bauernwurst (Wiejska) wird aus Schweinefleisch hergestellt und mit Knoblauch gewürzt. Sie enthält keine Fleisch- und Fettstückchen und wird als Aufschnitt zum Frühstück gegessen.

Jägerwurst

Jägerwurst (Mysliwska) ist eine sehr aromatische, dreifach über Wacholder kaltgeräuerte Wurstspezialität. Sie schmeckt als Aufschnitt und eignet sich wegen ihrer guten Haltbarkeit auch gut als Reiseproviant.

Kabanosy

Kabanossy ist eine geräucherte Rohwurst aus Schweinefleisch. Sie wird mit Paprika, Knoblauch, Pfeffer und Salz verfeinert und ist pikant im Geschmack. Sie wird in vielen deftigen Gerichten, zum Beispiel in Bigos, verwendet.

Kaszanka

Kazanka ist eine Grützwurst auf polnische Art, für die Schweinefleisch, Innereien und Buchweizengrütze verarbeitet werden. Für die dunkelrote Farbe gibt man außerdem Schweineblut hinzu. Die Grützwurst wird in der Regel gebraten und mit Kartoffeln und Sauerkraut serviert.

Krakauer

Unter einer Krakauer Wurst verstehen die Polen keine Bratwurst, sondern eine geräucherte Brühwurst. Sie wird meist als Aufschnitt gegessen, schmeckt aber auch wunderbar in Suppen und Eintöpfen.

Weißwurst

Die polnische Weißwurst (Kiełbasa biała) wird aus Schweine-, Rind- und Kalbsfleisch hergestellt und mit Knoblauch und Majoran gewürzt. Die Wurst wird traditionell mit Brot, Butter, geriebener Rote Bete und Meerettich zum Osterfrühstück gegessen. In Schlesien isst man Weißwurst dagegen mit Kartoffeln oder Kartoffelbrei und Sauerkraut zu Weihnachten.

Was gibt es in Polen zum Frühstück?

Zum Frühstück gibt es in Polen meist Roggenbrot mit Wurst, Käse oder Quark. Am Wochenende oder an Feiertagen darf Rührei nicht fehlen. Das Abendbrot fällt meist sehr ähnlich aus.

Welches Gebäck isst man in Polen?

Die Polen lieben süßes Gebäck wie Streusel-, Mohn- oder Apfelkuchen. Auch Hefegebäck, wie ein traditioneller Hefezopf oder ein gefüllter Babka, werden gerne gegessen. Süßes Gebäck isst man in Polen meist als Snack zwischendurch oder wenn man sich mit Freunden oder der Familie trifft. Im Gegensatz zu Deutschland gibt es hier keine festen Zeiten für "Kaffee und Kuchen". 

Kleiner Sprachkurs

Guten Tag! – Dzień dobry!
Auf Wiedersehen – Do widzenia!
Hallo / Tschüss – Cześć!
Ja – tak
Nein – nie
Danke! – Dziękuję!
Bitte! – Proszę!
Prost! – Na zdrowie!
Ich spreche kein Polnisch. – Nie mówię po polsku.

Top 10 polnische Rezepte

Haben Sie schon mal Piroggen oder Bigos probiert? Oder mögen Sie gern Rote Bete? Dann entdecken Sie hier die beliebtesten kulinarischen Spezialitäten aus Polen.

Lust auf polnisches Essen?

Dann bestellen Sie alle Zutaten und Getränke ganz bequem beim REWE Lieferservice. Wir wünschen viel Spaß beim Kochen und Probieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen