• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Lorbeer – Infos, Wissenswertes & Rezepte

Gewürzlexikon Lorbeer

Bei den Römer war Lorbeer ein Zeichen für Sieg und Ruhm. Heute wird er als Gewürz- und Heilpflanze verwendet. Erfahre hier mehr über die Verwendung der Blätter als Küchengewürz.

Woher kommt Lorbeer?

Der Echte Lorbeer (Laurus nobilis), auch Gewürzlorbeer oder Edler Lorbeer genannt, gehört zur Familie der Lorbeergewächse (Lauraceae). Der Lorbeerbaum stammt ursprünglich aus Vorderasien.

Wo wächst Lorbeer?

Die Pflanze wächst bevorzugt einen warmen Standort, kann aber auch in Deutschland anpflanzt werden. Allerdings ist Lorbeer nur bedingt winterhart und wird deshalb vor allem hauptsächlich rund um das Mittelmeer angebaut.

Wann kann man Lorbeerblätter ernten?

Die grünen Blätter können das ganze Jahr über geerntet werden und entweder frisch oder getrocknet verwendet werden. Zum Trocknen sollten sie an einem schattigen Platz ausgelegt werden, da die Sonne ihre grüne Farbe ausbleichen würde.

Welche Lorbeerblätter kann man essen?

Echter Lorbeer ist nicht giftig. Die Blätter sind theoretisch essbar, es gibt sogar gemahlenes Lorbeerpulver zu kaufen. Doch da sie zäh sind und recht bitter schmecken, entfernt man sie meist vor dem Servieren.

Der Echte Lorbeer ist nicht zu verwechseln mit dem Kirschlorbeer, der in Gärten häufig als Hecke zu sehen ist. Kirschlorbeer sieht dem Echten Lorbeer zwar ähnlich, darf im Unterschied zu letzterem allerdings nicht gegessen werden, da er giftig ist.

Wie schmeckt Lorbeer?

Lorbeer schmeckt herb, würzig und sehr aromatisch. Je länger die Blätter mitkochen, desto stärker entfaltet sich ihr Aroma. Der intensive Geschmack kommt von den enthaltenen ätherischen Ölen und Gerbstoffen.

Wie sollte man Lorbeerblätter aufbewahren?

Die getrockneten Lorbeerblätter sollten dunkel, luftdicht und trocken gelagert werden.

Gut zu wissen: Qualitativ hochwertige Lorbeerblätter erkannt man an ihrer dunkelgrünen Farbe. Je brauner sie werden, desto älter sind sie meist. Solange sie aber noch ihr intensives Aroma verströmen, können sie noch unbedenklich verwendet werden.

Wofür werden Lorbeerblätter verwendet?

Lorbeerblätter werden zum Würzen von:

  • Suppen
  • Eintöpfen
  • Soßen
  • Marinaden
  • Fischgerichten
  • Fleischgerichten
  • Gemüse
  • Sauerkraut und Rotkraut verwendet.

Lorbeerblätter eignen sich aber auch zum Einlegen von Gurken, Sauergemüse und Heringen.

Gut zu wissen: Damit sich die ätherischen Öle leichter entfalten können, das Blatt andrücken oder brechen.

Lorbeerblätter im REWE Online Shop kaufen

Lorbeer als Heilpflanze

Schon die Griechen und Römer setzten Lorbeer als Heilpflanze bei Magen- und Blasenproblemen ein.

Heute wird Lorbeer bei Verdauungsproblemen empfohlen, weil er die Verdauung anregen soll. Außerdem wird dem Echten Lorbeer eine antibakterielle Wirkung nachgesagt, wonach er bei Atemwegserkrankungen helfen soll.

Die besten Rezepte mit Lorbeer

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.