• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Das gehört nicht in den Kühlschrank

Lebensmittel, die nicht in den Kühlschrank gehören

Gerade während der warmen Sommermonate neigen die meisten dazu, alles in den Kühlschrank zu stellen, damit es möglichst lange frisch bleibt. An sich eine gute Idee. Die kühle, feuchte Luft sorgt dafür, dass viele Lebensmittel länger knackig bleiben oder nicht so schnell verderben. Allerdings gilt das nicht für alle Lebensmittel. Diese 11 haben im Kühlschrank nichts zu suchen:

#1: Bananen

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie: überreife Bananen mit braunen Flecken. Damit die gelben Früchte nicht so schnell reifen, legen viele sie in den Kühlschrank. Keine gute Idee! Die Kälte schädigt die Zellstruktur und die Bananenschale färbt sich braun-schwarz. Essbar ist sie aber trotzdem noch, die dunkle Schale ist in erster Linie ein Schönheitsfehler.

Tipp: Lagere Bananen gut geschützt vor Sonneneinstrahlung und weit entfernt von Äpfeln oder Tomaten. Diese verströmen das Reifegas Ethylen und beschleunigen die Reifung. An ganz heißen

Tagen kannst du sie auch in den Kühlschrank legen – allerdings nur ins nicht so kalte Gemüsefach und am besten in eine Tüte gewickelt.

Ideen für reife Bananen gesucht?

Zuckerfreies Bananenbrot
  • Zuckerfrei
  • Vegetarisch
  • Wenig Zucker
1h 5min
Einfach
Veganes Bananen Eis (Nicecream)
  • Laktosefrei
  • Clean Eating
  • Vegan
6h 10min
Einfach
Bananen Haferflocken Kekse
  • Laktosefrei
  • Vegetarisch
  • Vegan
35min
Einfach
Saftige Muffins mit Haferflocken
  • Vegetarisch
35min
Einfach

#2: Brot

Ist es draußen heiß, schimmelt Brot noch schneller als sonst. Es deswegen vor der Hitze geschützt in den Kühlschrank zu stellen, ist dennoch keine gute Idee. Dort trocknet das Brot schneller aus und wird altbacken. Außerdem kann es sein, dass es durch die Feuchtigkeit schneller schimmelt.

Besser: Lagere dein Brot in einem speziellen Brotkasten. Er sollte luftdurchlässig sein, damit sich die Luft nicht staut und sich Feuchtigkeit bildet.

Tipp: Friere Brot portionsweise ein und taue immer nur so viel auf, wie du benötigst. An richtig heißen Sommertagen kannst du kleine Portionen auch ausnahmsweise für kurze Zeit in den Kühlschrank legen.

#3: Kartoffeln

Wenn man nicht gerade einen kühlen Keller hat, keimen Kartoffeln schon nach kurzer Zeit. Der ein oder andere hat deswegen sicher schon mit dem Gedanken gespielt, die Knollen ins Gemüsefach des Kühlschranks zu legen. Das verringert zwar die Keimung, allerdings wird die Kartoffelstärke bei den niedrigen Temperaturen in Zucker umgewandelt. Sprich, die Kartoffeln schmecken dadurch süßlich.

Tipp: Lagere Kartoffeln dunkel und gut geschützt vor Sonneneinstrahlung. Kaufe am besten nur kleine Mengen, wenn du keinen kühlen Keller oder keine Speisekammer hast.

Leckere Kartoffelrezepte

Grüner Kartoffelsalat
  • Laktosefrei
  • Clean Eating
  • Vegan
50min
Einfach
Griechische Kartoffelpfanne
  • Glutenfrei
30min
Einfach
Gefüllte Pellkartoffeln
  • Glutenfrei
40min
Einfach
Kartoffelauflauf mit Schinken
  • Glutenfrei
1h 20min
Einfach

#4: Tomaten

Saftig und schön aromatisch: genau so sollen Tomaten schmecken. Damit das so bleibt, solltest du sie auf keinen Fall in den Kühlschrank stellen. Dort ist es zu kalt, sie verlieren ihr Aroma.

Gut zu wissen: Auch Gurken und Paprika solltest du bei Zimmertemperatur lagern. Im Kühlschrank verlieren sie an Aroma, bekommen Wasserflecken und werden schrumpelig.

Ausnahme: An richtig heißen Sommertagen kannst du Tomaten & Co. auch mal im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. Dort ist der wärmste Platz im Kühlschrank.

#5: Zitrusfrüchte

Zitronen, Limetten, Grapefruits: Zitrusfrüchte kommen aus warmen Gebieten und lieben die Hitze. Im Kühlschrank werden sie schnell schrumpelig.

Besser: Lagere sie bei Zimmertemperatur, am besten in der Nähe von Äpfeln, wenn sie noch nachreifen sollen.

#6: Zwiebeln

Zwiebeln halten sich bei Zimmertemperatur ziemlich lange, trotzdem mag der ein oder andere im Sommer auf die Idee kommen, sie in den Kühlschrank zu legen. Dort fehlt den Zwiebeln jedoch die Luftzirkulation und es ist zu feucht. Sie schimmeln dann schneller und werden weich.

Tipp: Lagere Zwiebeln lose bei Zimmertemperatur. Das gilt übrigens auch für Knoblauch.

#7: Honig

Beim Abräumen des Frühstückstischs ist es schnell passiert und das Glas Honig wandert zusammen mit Marmelade und Butter in den Kühlschrank. Das ist nicht so schlimm, wenn es mal passiert. Auf Dauer fühlt sich Honig im Küchenschrank jedoch wohler. In der kalten Kühlschrankluft kristallisiert er und du kannst ihn schlechter verstreichen.

Gut zu wissen: Durch den Zuckergehalt ist Honig sehr lange bei Zimmertemperatur haltbar, auch noch nach dem Öffnen.

#8: Basilikum

Kräuter stellen die meisten automatisch in den Kühlschrank. Tatsächlich fühlen sich viele, wie auch der Basilikum, bei Zimmertemperatur am wohlsten. Im Kühlschrank ist es ihm zu kalt, die Blätter welken schneller und nehmen den Geruch der anderen Lebensmittel an.

Besser: Stell einzelne Stiele in ein Glas mit Wasser. Größere Mengen kannst du gut portionsweise einfrieren.

#9: Avocados

Avocados sollen schön weich sein. Deswegen gehören sie in der Regel auch nicht in den Kühlschrank. Dort reifen sie nicht nach.

Besser: Leg sie neben Äpfel. Durch das Reifegas der Früchte werden sie schnell weich und essbar.

Ideen für reife Avocados

Guacamole
  • Vegetarisch
  • Vegan
  • Glutenfrei
15min
Einfach
Grüner Smoothie mit Avocado
  • Laktosefrei
  • Paleo
  • Vegetarisch
10min
Einfach
Linsentaler mit Avocado-Relish
  • Laktosefrei
  • Vegan
  • Vegetarisch
30min
Einfach
Nudeln mit Avocado-Zitronen-Soße
  • Vegetarisch
25min
Einfach

#10: Olivenöl

Die wenigsten stellen Öl in den Kühlschrank, was auch genau richtig ist. Olivenöl beispielsweise flockt dort aus und wird hart.

Tipp: Lagere Olivenöl und andere Öle dunkel und vor Lichteinstrahlung geschützt.

#11: Kaffee

Während der Sommermonate ist sicher beim ein oder anderen auch schon das Kaffeepulver in den Kühlschrank gewandert. Dort verliert Kaffee allerdings schnell sein Aroma und nimmt zudem die Gerüche der anderen Lebensmittel an.

Besser: Bewahre Kaffeepulver gut verschlossen an einem dunklen, kühlen Ort auf.