REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/lexikon/zitronen/
Zitronen

Zitronen

Zitronen Strauch Rdk Gla Aim

Zitrone

Zitronen stammen ursprünglich aus Vorderasien, doch schon seit dem Mittelalter werden sie auch in Südeuropa kultiviert. Ihre typischen Merkmale sind die ovale Form mit wulstigen Erhebungen an den Enden und die leuchtend gelbe Farbe. Das Fruchtfleisch der Zitrone ist saftig, aber sauer, denn es enthält 3,5-7 Prozent Zitronensäure.

Im Gegensatz zu den Orangen reifen Zitronen nach der Ernte nach. Sie entwickeln ihre schöne gelbe Farbe auch in gut geheizten Räumen. Die Reife einer Zitrone erkennt man am Glanz der Schale. Als Vitamin-C-Lieferant wird die Zitrone nur von wenigen anderen Früchten überboten. Sie enthält im Durchschnitt 50 mg Vitamin C auf 100 g.

Zitronen: Anbau & Herkunft

Zitronen wachsen überall wo es schön warm wird. Die für Deutschland importierten Zitrusfrüchte stammen aus Spanien, Italien sowie anderen südeuropäischen Ländern sowie aus Asien, Afrika, Lateinamerika oder den USA.

Gut zu wissen: Ihren Ursprung haben Zitronen in China, Vorderindien und Westasien. Von dort verbreiteten sie sich nach Südeuropa, Afrika und Amerika.

Zitronen: Saison

Zitronen werden das ganze Jahr über importiert. Während der Wintermonate haben die Früchte in der Mittelmeerregion Saison und werden in der Regel aus Spanien, Italien und Co. importiert. Das restliche Jahr über stammen die sauren Früchte aus Asien, Afrika oder Amerika.

Die verschiedenen Zitronensorten

Es gibt viele verschiedene Zitronensorten. Besonders beliebt sind die sehr saftigen Primofiori sowie die Verna-Zitronen. Verna-Zitronen sind größer, aber enthalten nicht ganz so viel Saft.

Der größte Unterschied zwischen den einzelnen Sorten ist die Saftmenge, die man aus ihnen gewinnen kann. Zitronen mit einer dünneren Schale geben dabei mehr Saft als solche mit einer dickeren Schale.

Gut zu wissen: Die Farbe der Zitronenschale sagt nichts über die Reife der Früchte aus. Manche Sorten haben auch im reifen Zustand eine grüne Schale.

 

Saftige Tricks mit Zitrone

Zitronensaft verstärkt das Aroma vieler frischer Kräuter. Darum Kräuterspeisen mit etwas Zitronensaft würzen.

  • Bevorzuge Glas- oder Porzellanpressen. Plastik kann von der Säure im Obst angegriffen werden.
  • Früchte, die sich weich anfühlen, sind in der Regel saftiger als solche mit festem Fruchtfleisch. Mehr Saft kannst du den Zitronen entlocken, wenn du die Früchte vor dem Auspressen mit leichtem Druck zwischen den Händen rollst.
  • Verschrumpelte Zitronen für einige Minuten in heißes Wasser legen, damit sie saftiger werden. Die Methode ist allerdings nur für unbehandelte Früchte geeignet.
Zitrone Rdk Gla Aim

Nährwerte

pro 100 g 

Energie36 kcal
Wasser90,2 g
Eiweiß0,7 g
Fett0,6 g
Kohlenhydrate3,2 g
Vitamin C50 mg

 

Lagerung

Bei Zimmertemperatur halten Zitronen etwa eine Woche. Länger halten sie im Gemüsefach des Kühlschranks. Dort verlieren sie allerdings leicht an Aroma.

Die besten Rezepte mit Zitronen

Ob herzhaft oder süß, entdecke unsere besten Rezepte mit Zitronen.

Appetit bekommen?

Natürlich kannst du Zitronen auch ganz bequem beim REWE Lieferservice bestellen.

Footer Rewe
Newsletter