rewe.de
https://www.rewe.de/lexikon/moehren/
Möhren

Möhren

Möhren

moehre

Sie haben viele Freunde und viele Namen: Möhren, auch Mohrrüben oder einfach Wurzeln genannt, heißen im Norden Woddeln, im Süden Rüben oder Rübli. Möhren sind das Gemüse mit dem höchsten Karotin-Gehalt. Außerdem liefern sie Mineralstoffe und die Vitamine E und C. Ihr Kaloriengehalt ist mit 35 pro 100 g wie der der meisten Gemüsesorten relativ niedrig. Die gelb- bis orangeroten Rüben schmecken durch ihren Gehalt an Fruchtzucker und ihren saftig-nussartigen Biss ganz ausgezeichnet als Rohkost.

Sommermöhren

Sommermöhren gibt es von Juni bis September. Sie dürfen größer und schwerer sein als frühe Möhren.

Sandmöhren

Sandmöhren werden ungewaschene Möhren genannt, die allerdings von grobem Schmutz und Sand gereinigt wurden.

Speisemöhren werden zunächst nach ihrer Form unterschieden in Möhren und Karotten.

  • Möhren nennt man die länglichen, walzen- bis kegelförmigen Exemplare.
  • Karotten dagegen sind rundlich, kurz, gedrungen, dick und kreisförmig.

Häufig werden Frühmöhren als Karotten bezeichnet, doch gibt es auch spät geerntete Karotten. Nach Anbau und Erntezeit teilt man die Möhrenfamilie in drei Gruppen: Treibhaus- oder Frühmöhren, Sommer- und Herbstmöhren, Spät- und Dauermöhren und jeweils in die drei Güteklassen Extra, I und II. Möhren werden gebündelt mit oder ohne Kraut angeboten. Wurde das Kraut entfernt, so dürfen die Wurzeln nicht verletzt sein. Lagern sollte man Möhren kühl, am besten im Kühlschrank.

Spät- und Dauermöhren

Sie kommen von November bis März – meist aus Lagerbeständen – auf den Markt. Sie sind oft groß und mindestens 50 g schwer, in der Klasse »Extra« darf das Einzelgewicht 150 g nicht überschreiten. Ihre Gestalt ist kegelförmig oder zylindrisch. Ihr Ballaststoff-Anteil ist wesentlich höher als der bei frühen Möhrensorten.

Waschmöhren

Waschmöhren heißen die Wurzeln, die von anhaftender Erde gereinigt worden sind. Sie werden maschinell gewaschen, entlaubt und verpackt. Die meisten Möhren werden heute in dieser Form angeboten und sollten möglichst kurzfristig verzehrt werden.

Nährwerte

pro 100 g

Energie 26 kcal
Eiweiß 1,0 g
Fett 0,2 g
Kohlenhydrate 4,8 g

 

Lagerung

Lagern Sie Möhren am besten ohne Plastikverpackung im Gemüsefach des Kühlschranks. Bei Bundmöhren empfiehlt es sich das Grün zu entfernen, damit es den Möhren keine Feuchtigkeit entzieht.

Die besten Rezepte mit Möhren

Ob Möhrensuppe, Möhrenkuchen oder Möhrensalat – entdecken Sie die leckersten Rezepte mit Möhren.

Wissenwertes rund um Lebensmittel

Newsletter