REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
rewe.de
https://www.rewe.de/lexikon/kaki/
Kaki

Kaki

Kaki Rdk Gla Aim

Kaki

Die orangefarbenen bis roten, etwa tomatengroßen Kakifrüchte, auch Kakiapfel oder Kakipflaume genannt, stammen aus Ostasien. Heute werden sie aber auch in Italien, Spanien,  Israel und Brasilien kultiviert. Die gerbsäurereiche Kaki-Sorten kann man erst essen, wenn sie voll ausgereift sind, sonst schmecken sie ziemlich herb. Reife Kakifrüchte, die man am glasigen Schimmer der Schale und an der weichen  Beschaffenheit erkennt, haben ein geleeartiges Fruchtfleisch mit süßem Pfirsich-Aprikosen-Aroma. Zum Essen werden die Früchte unterhalb der Kelchblätter aufgeschnitten und ausgelöffelt. Kaki-Früchte enthalten besonders viel Vitamin A und C.

Eine gerbsäurearme Sorte ist die Sharonfrucht aus Israel. Sie hat eine knackige Schale und kann wie ein Apfel gegessen werden. Ihr Geschmack erinnert an Vanille.

Nährwerte

pro 100 g

Energie70 kcal
Wasser79,6 g 
Eiweiß0,6 g
Fett0,3 g
Kohlenhydrate16 g
Vitamin C16 mg

 

Lagerung

Lagere Kakis am besten im Gemüsefach des Kühlschranks. Je nachdem wie reif die Kaki ist, hält sie dort einige Tage.

RDK Promotion Large
Newsletter