• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Mirabelle – sommerliche Steinfrucht für süße Momente

Mirabellen in einer großen Schüssel.

Frische Mirabellen versüßen uns alljährlich den Sommer. Die kleinen, runden Steinfrüchte sind nicht nur pur ein Genuss, sondern auch als Marmelade, Likör oder in feinen Kuchen ein Hit. Erfahre, welche Nährstoffe die gelb-rötlichen Früchtchen auszeichnen und wie du sie am besten lagerst und verarbeitest. 

Was ist eine Mirabelle?

Die Mirabelleist eine beliebte Steinfrucht, die auch alsgelbe Zwetschgebekannt ist und zu den Pflaumen gehört. Botanisch zählt sie zur Familie der Rosengewächse. Mirabellen sind klein, rund und haben einen Durchmesser von etwa drei Zentimetern. Unter der sonnengelben Schale, die oft rötliche Flecken aufweist, befinden sich das gelbe Fruchtfleisch und der Kern.  

Das Fruchtfleisch hat ein süßlich-saures Aromaund lässt sich mit einem spitzen Messer recht leicht vom Kern lösen. Die gelben Zwetschgen schmecken nicht nur pur und mit Joghurt, sondern eignen sich wunderbar zum Einkochen von Marmeladen und Chutneys sowie zum Backen fruchtiger Kuchen und Torten. Beliebt istbesonders in Österreich auch der hochprozentige Mirabellenlikör und Mirabellenbrand. 

Herkunft und Geschichte von Mirabellen

Die Mirabelle stammt ursprünglich ausAsienund wurde erstmals in China und Japan kultiviert. Von dort aus kamsie im 8. Jahrhundert nach Christus über Persien nach Europaund wurde schnell in vielen europäischen Ländernheimisch. 

Erstmals erwähnt wurden Mirabellen in Europa im14. Jahrhundert. Die Frucht war damals besonders bei Adligen und König:innen beliebt und wurdein vielen Kloster- und Schlossgärten angebaut. Im Laufe der Jahrhunderte verbreitete sich der Anbau und es entwickelten sich die unterschiedlichsten Sorten. 

Heute ist die Mirabelle vor allem in Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweizpopulär, aber auch inPolen, Tschechien, Rumänien, der Slowakei und Bulgarienbeliebt.Weitere Anbaugebiete befinden sich in Afrika. 

Anbau von Mirabellen

In Deutschland wachsen Mirabellen vor allem inBaden-Württemberg und Rheinland-Pfalzund haben von August bis September Saison. Im Vergleich zu Pflaumen und Zwetschgen benötigt der Mirabellenbaum etwas mehr Sonneund gedeiht am besten in einem durchlässigen Boden, der gut Feuchtigkeit halten kann.  

Im Frühjahr tragen die Bäumeweiße Blüten, aus denen sich die Steinfrüchte ausbilden. In Europa werden Mirabellen je nach Anbaugebiet zwischen Mai und August reif. Da sie sehr empfindlich sind und leicht zerquetscht werden können, werden sie bis heute per Hand gepflückt. Nach der Ernte werden Mirabellen direkt in einem kühlen, trockenen und gut belüfteten Raum gelagert, damit sie länger haltbar bleiben. 

Welche Mirabellensorten gibt es?

Es gibt viele verschiedene Mirabellensorten, die sich in Farbe, Größe, Geschmack und Reifezeit unterscheiden. Außerdem eignen sich manche Sorten besonders gut für Marmelade und Kompott, während andere vor allem zu Likör weiterverarbeitet werden. Die vier wichtigsten Sorten sind:

  • Mirabelle von Nancy: Sie ist die wohl bekannteste Sorte und wird nicht nur in Lothringen, sondern auch in Deutschland und Österreich großflächig angebaut. Sie hat ein besonders süßes und saftiges Aroma und eignet sich hervorragend für Marmelade, Kompott oder Chutney. Ihre gelbe Haut weist rötliche Flecken auf.
  • Mirabelle von Metz: Die Früchte dieser Sorte sind recht klein, haben dafür aber einen intensiven, zuckersüßen Geschmack. Sie werden vor allem zu Mirabellenlikör und -schnaps weiterverarbeitet.
  • Mirabelle d‘Alsace: Die edle Sorte hat eine goldgelbe Schale und zeichnet sich durch ein herrlich saftiges und süßes Fruchtfleisch aus. Sie ist nicht nur pur ein Hochgenuss, sondern auch gut für Marmelade, Kompott und zum Backen geeignet.
  • Mirabelle von Montgeron: Auch diese Sorte hat eine goldgelbe Schale und besonders saftiges Fruchtfleisch. Sie eignet sich ideal zum Einkochen, Backen und als frischer Snack zwischendurch.

Nährstoffe: Wie gesund sind Mirabellen?

Mirabellen sind zwar reich an Fruchtzucker, versorgen dich aber auch mit zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen. Besonders hervorzuheben ist der hohe KaliumgehaltMirabellen enthalten außerdem wertvolle Ballaststoffe, die deinen Darm gesund halten. Vitamintechnisch punkten die Steinfrüchte mit Vitamin Cund Vitamin A In Mirabellen sind außerdem Flavonoide und Carotinoideenthalten. Sie zählen zu den Antioxidantien 

Nährwerte pro 100g Mirabellen (roh)
 

Nährstoffe 

Nährwerte pro 100 g 

Kalorien 

63 kcal 

Kohlenhydrate 

14 g 

Eiweiß 

1 g 

Fett 

0,3 g 

Ballaststoffe 

2 g 

Kalium 

157 mg 

Vitamin C 

7 mg 

Lagerung und Haltbarkeit von Mirabellen

Mirabellen sind empfindlich und leicht verderblich. Daher solltest du siemöglichst kühl und bei hoher Luftfeuchtigkeit lagernalso im Keller oderKühlschrank. Bei einer idealen Lagertemperatur zwischen 0,5 und zwei Grad Celsius halten sie bis zu drei Tage.  

Verdorbene Mirabellenerkennst du an Druckstellen, braunen Stellen, kleinen Rissen und daran, dass sie matschig geworden sind. Am besten schmecken sie, wenn du sie möglichst frisch nach dem Kauf verzehrst.  

Um sie länger haltbarzu machen, kannst du sie verarbeiten oder einfrieren. Dazu solltest du sie waschen und den weißen Film auf der Schale entfernen. Danach kannst du sie halbieren, entkernen und in einen Gefrierbeutel geben. So halten sie bis zu zehn Monate. 

Verarbeitung von Mirabellen

Mirabellen sind nicht nur pur ein Sommergenuss, sondern lassen sich hervorragend weiterverarbeiten. Die Sorte Nancy ist ideal für Marmelade, Kompott, Chutney oder zum Backen. Lecker schmecken Mirabellen außerdem in Smoothies, Säften und cremig-fruchtigen Desserts 

Für die Herstellung von Trockenobst und Dörrfrüchten ist dieSorte Metzperfekt geeignet. Sie wird traditionell auch für hochprozentigen Likör und Schnapsverwendet. Mirabellenlikörlässt sich mit Rum oder Doppelkorn einfach selbst herstellen.  

Mirabellenchutneyist ein leckerer Brotaufstrich, besonders in Kombination mit Käse. Sein süß-säuerlicher Geschmack passt auch super zu Wildgerichten; es kann anstelle von Preiselbeeren verwendet werden. Mirabellenkompott und Marmelade eignen sich wiederum exzellentzum Backen und sind die ideale Füllung fürKrapfen oder Weihnachtsgebäck. 

Köstliche Rezepte mit Mirabellen

Mirabellenkuchen
  • Vegetarisch
1h 45min
Einfach
Mirabellenkonfitüre mit Äpfeln
  • Laktosefrei
  • Vegetarisch
  • Vegan
45min
Einfach