REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/lexikon/mango/
Mango

Mango

Die Mango – mit ihren leuchtenden Farben und ihrem saftig-süßen Geschmack ist sie für viele Menschen die exotische Frucht par excellence. Wusstest du, dass die Mango in mehreren Religionen als heilig gilt? Auch in Deutschland erfreut sich die Frucht wachsender Beliebtheit. Daher erhältst du Mangos, auch Mangonen genannt, in unterschiedlichen Sorten ganzjährig im Supermarkt. Ob im Chutney, mit Haferflocken oder als Saft – Mangos lassen sich auf vielfältige Weise verwenden und kommen hierdurch gleichermaßen in herzhaften sowie in süßen Speisen zum Einsatz. Bei uns erhältst du Tipps, wie du die reifen Früchte im Supermarkt erkennst und zubereitest. Zudem lernst du einfallsreiche Rezepte mit Mangos kennen.

Die Mango: Herkunft und Erntezeit

Die Mango, deren wissenschaftliche Bezeichnung Mangifera indica lautet, wurde bereits vor 4.000 Jahren in Asien kultiviert. Ihr ursprüngliches Gebiet liegt wahrscheinlich zwischen dem indischen Assam und Myanmar. Einer anderen Theorie nach stammt die Mango aus Borneo. Heutzutage wachsen die Früchte in vielen tropischen und subtropischen Regionen. Neben Indien, den Philippinen, Pakistan und Brasilien exportieren auch Mexiko, die USA, verschiedene afrikanische Länder und sogar Spanien Mangos.

Die Zucht von Mangobäumen erfolgt auf Plantagen. Nach der Blüte wachsen die Früchte an den immergrünen Pflanzen heran – es dauert circa drei bis fünf Monate, bis sie reif sind. Spätestens zu dieser Zeit wird das Obst in Handarbeit geerntet. Wann Mangos Saison haben, richtet sich nach ihrer Herkunft. Im indischen Kerala sind die Früchte bereits im April reif, in Pakistan dauert die Saison etwa von Juni bis August und in Zentralamerika genießt du frische Mangos am besten im Dezember und Januar.

Mangos als heilige Früchte

Die Faszination für die Mango-Pflanze schlägt sich auch in mehreren Religionen nieder. Gerade in Indien gilt der Mangobaum als heilig.

Im Buddhismus kommt der Pflanze eine wichtige Stellung zu, da es ein Mango-Hain war, in dem Buddha der Überlieferung nach eine Rast machte. In dieser Religion steht der Baum für Kraft und Langlebigkeit.

Im Hinduismus findet sich eine Passage in den Veden, welche die Mango als „Götterspeise“ bezeichnet. Darüber hinaus prägt die Mango-Pflanze die Lebensweise von Menschen in vielen anderen Ländern.

Aussehen und Geschmack der Mango

Eine Mango erkennst du gut an ihrer ovalen Form mit leichtem Knick. Hierdurch erinnert sie ein wenig an eine Niere. Unter der Schale, die je nach Mango-Sorte grün, rot, gelb oder auch in mehreren Farben marmoriert sein kann, verbirgt sich süßesFruchtfleisch in einem gelblichen bis orangenen Ton. Dieses umhüllt einen holzigen Kern, in welchem sich der Mango-Samen verbirgt.

Je nach Reifegrad kann der Geschmack der Steinfrucht variieren: Ist die Mango noch nicht vollständig ausgereift, schmeckt sie ein wenig nach Apfel. Ihre charakteristische Note, die eher mit einem Pfirsich oder einer Honigmelone vergleichbar ist, entwickelt sie erst nach und nach.

Mango-Sorten

Derzeit sind circa 1.000 Mango-Sorten bekannt, davon findest du etwa 30 auf dem deutschen Markt. Erhalte einen Überblick über besonders bekannte Sorten und ihre charakteristischen Eigenschaften:

Haden

Hierbei handelt es sich um die am häufigsten angebaute Sorte. Du erkennst sie an der gelb-roten Schale. Das Fruchtfleisch ist gelb, aromatisch und etwas faserig.

Keitt

Die Sorte stammt aus Florida. Ihre Schale ist gelblich bis rot und ihr Fruchtfleisch orange. Sie schmeckt süß und aromatisch.

Kent

Diese Mango wird in Kalifornien angebaut. Du erkennst sie an ihrer dunkelroten Schale. Ihr Fruchtfleisch ist vergleichsweise saftig und süß im Geschmack.

King

Eher rund mit sonnig-gelber bis orangener Farbe und von besonders würzigem Geschmack ist diese australische Sorte.

Manila Super Mango

Diese äußerst süße Mango hat es aufgrund ihres Geschmacks sogar ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Darüber hinaus fällt sie durch ihr besonders weiches Fruchtfleisch auf.

Nam Dok Mai

Die Schale dieser thailändischen Sorte ist hellgelb und das Fruchtfleisch fällt durch seine besondere Süße auf.

Appetit bekommen?

Natürlich kannst du die süßen Mangos auch ganz bequem beim REWE Lieferservice bestellen.

Die Nährstoffe der Mango

Die Mango gilt als Quelle von Vitaminen und Ballaststoffen – allein daher bezeichnen viele Menschen die Frucht als „Superfood“. Tatsächlich enthält sie in etwa so viel Vitamin C wie eine Orange, zudem sagt man ihr aufgrund weiterer Inhaltsstoffe positive Effekte auf die Darmflora nach. Wir haben dir die wichtigsten Nährwerte des Obstes in einer Tabelle zusammengestellt.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien62 kcal
Kohlenhydrate12,5 g
Zucker12,4 g
Eiweiß0,6 g
Fett0,4 g
Ballaststoffe 1,7 g
Vitamin C 37 mg
Vitamin E1 mg
Kalium 170 mg
Kalzium12 mg
Magnesium18 mg
Eisen 0,4 mg

Mangos kaufen und lagern

Möchtest du Mangos kaufen, bist du im Supermarkt genau richtig. Hier sind sie im Normalfall das gesamte Jahr über verfügbar. Bei ihrem Import kann die Mango die lange Reise entweder per Schiff oder Flugzeug antreten. Für die Reise mit dem Schiff erfolgt die Ernte schon, bevor die Mango ausgereift ist. Während des Transports hat sie Zeit, nachzureifen. Im Gegensatz dazu sind Flugmangos bei ihrer Ernte bereits voll ausgereift – das bedeutet, du kannst und solltest sie gleich essen.

Es gibt Möglichkeiten, den Reifegrad einer per Schiff importierten Mango zu erkennen. Wichtig ist: Die Farbeallein sagt darüber wenig aus. Reife Mangos haben stattdessen einen intensiv-aromatischen Geruch. Zudem ist das Fruchtfleisch am Stielansatz prall ausgebildet und die Schale gibt bei leichtem Druck etwas nach. Möchtest du deine Mangos vor dem Verzehr lieber noch etwas aufbewahren, solltest du sie bei Zimmertemperatur lagern. Im Kühlschrank geht ihr Geschmack schnell verloren. Unser Tipp: Lege die Mangos zu Hause neben Äpfel. Hierdurch unterstützt du den Reifeprozess.

Mangos richtig zubereiten

Die passende Mango-Zubereitung richtet sich danach, wie du die Mango verwenden willst. Soll das Obst in einem Smoothie, Crêpe oder in einer Soße landen, ist es wichtig, das Fruchtfleisch komplett von der Schale zu trennen. Hierfür solltest du die Mango zunächst waschen. Danach schälst du sieund schneidest anschließend das Fruchtfleisch mit einem Messer vom Kern.

Ist die Mango bereits sehr reif, empfiehlt es sich aufgrund der Saftmenge eher, das Obst am Kern entlang in mehrere Teile zu zerlegen und das Fruchtfleisch mit einem Glas herauszuschaben. Das am Kern verbleibende Fleisch kannst du nach Belieben zusätzlich mit einem Messer abschneiden.

Möchtest du deine Mango roh und ohne weitere Zutaten genießen, kannst du nach dem Waschen des Obstes dieses ebenfalls am Kern entlang in zwei gleichgroße Stücke zuschneiden. Mit einem Messer ritzt du dann ein Karo-Muster in das Fruchtfleisch. Nun klappst du die Schale nach innen ein, sodass sich durch die Ritzungen gleichmäßig große Mangowürfel ergeben, die wie Stachel eines Igels herausstehen. Diese kannst du direkt aus der Schaleninnenseite essen.

Die besten Rezepte mit Mangos

Mangos bringen eine fruchtige Note in sowohl süße als auch herzhafte Gerichte. Wie Äpfel und Pfirsiche passen sie besonders gut zu Fleisch. So sind Mangos eine beliebte Zutat in Hähnchen-Spießen, auf einem Club-Sandwich oder im Wok. Entdecke hier neue Rezepte mit Mangos.

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.