rewe.de
https://www.rewe.de/lexikon/himbeeren/
Himbeeren

Himbeeren

Frische Himbeeren dürfen im Sommer nicht fehlen – egal ob pur oder zu köstlichen Leckereien verarbeitet. Lies hier, was in den roten Früchten steckt und erfahre spannende Fakten rund um die Himbeere.

HImbeere

Woher kommen Himbeeren?

Die zarten roten Früchte aus der Familie der Rosengewächse stammen aus Eurasien und wachsen heute wild in allen gemäßigten Klimazonen. Man nennt sie auch Harnbeeren. Die kegelförmigen, manchmal auch runden Früchte schmecken süß bis süß-säuerlich und haben ein ausgeprägtes Aroma. 

Wie wachsen Himbeeren?

Himbeeren wachsen an 0,5-2 m großen und stacheligen Sträuchern. Die Himbeere vermehrt sich sowohl durch Selbstbefruchtung wie auch durch Fremdbefruchtung der Blüten durch verschiedene Insekten. Anders als der Name Himbeere vermuten lässt, ist die rote Frucht botanisch gesehen aber keine Beere, sondern eine Sammelsteinfrucht.

Tipp:

Wer sich am Waldrand auf die Suche nach wilden Himbeeren macht, sollte sicher gehen, dass es sich um kein Tollwut Gebiet handelt. Außerdem sollten die Himbeeren nicht durch Autoabgase und andere Umwelteinflüsse belastet sein.

Welche Sorten gibt es?

Glen Ample: säuerlicher Geschmack, ideal für den Frischverzehr und zum Einfrieren

Rucacea: süßer Geschmack, ideal für Marmelade und zum direkten Verzehr

Wei-Rula: süß-säuerlicher Geschmack, zum direkten Verzehr und zur Verarbeitung geeignet

Autumn Bliss: süß-säuerlich und sehr aromatisch, zum direkten Verzehr und zur Verarbeitung geeignet

Polka: sehr groß, süß-säuerlicher Geschmack, zum direkten Verzehr und zur Verarbeitung geeignet

Gin Sorbet Rdk Rds Hd

Worauf muss man achten, wenn man Himbeeren im Garten anpflanzen möchte?

Wer Himbeeren im eigenen Garten hat, kann sich den ganzen Sommer an den leckeren roten Früchten erfreuen. Wenn du Himbeeren pflanzen möchtest, überlege dir zunächst, ob du eine Sommer- oder Herbstsorte haben möchtest. Sommersorten haben etwas größere Früchte, sind dafür aber auch anfälliger für Schädlinge und Krankheiten. Die Pflanzen brauchen einen sonnigen Platz und einen durchlässigen Boden. Die beste Zeit zum Anpflanzen ist im Herbst, aber du kannst sie auch noch zu Beginn des Frühjahr pflanzen. 

Wann haben Himbeeren Saison?

Himbeeren haben je nach Sorte im Freiland zwischen Juni und September Saison und schmecken in dieser Zeit am besten. Einige Sorten tragen zweimal im Jahr Früchte und können bis in den Oktober hinein geerntet werden. Die Ernte endet mit dem ersten Frost. Tiefgekühlte Himbeeren und Himbeeren aus Übersee sind das ganze Jahr erhältlich. 

Nährwerte

Himbeeren sind gesund, sie stecken voller wichtiger Nährstoffe. 100 g Himbeeren decken zum Beispiel ein Viertel des Tagesbedarfs an Vitamin C. Außerdem enthalten sie Vitamin A und verschiedene B-Vitamine.

 

Nährstoffe pro 100 g

Energie 33 kcal
Wasser 84,5 g
Eiweiß 1,3 g 
Fett 0,3 g
Kohlenhydrate 4,8 g 
Vitamin C 25 mg

 

Worauf muss man beim Einkauf achten?

Achte beim Einkauf darauf, dass die Beeren leuchtend rot und fest sind. Außerdem sollten sie intensiv nach Himbeeren duften. Sind bereits einige Beeren matschig oder riechen die Beeren nicht mehr, dann lass sie lieber in der Auslage stehen.

Wie lagert man Himbeeren?

Lagere Himbeeren am besten im Gemüsefach deines Kühlschranks und verbrauche sie so schnell wie möglich. Alternativ kannst du die Beeren auch einfrieren. So halten sie ein Jahr.

Die besten Rezepte mit Himbeeren

Ob Himbeerkuchen, fruchtiges Himbeereis oder sommerlicher Himbeershake, entdecke unsere besten Rezepte mit den süßen Früchten.

Appetit bekommen?

Natürlich kannst du Himbeeren auch ganz bequem beim REWE Lieferservice bestellen.

Newsletter