rewe.de
https://www.rewe.de/lexikon/chinakohl/
Chinakohl

Chinakohl

Chinakohl

Chinakohl Rdk Gla Aim

Die auch Pekingkohl oder Blätterkohl genannte, bis zu ein Kilo schwere Pflanze, stammt aus einer großen asiatischen Kohlfamilie und ist bei uns erst seit Anfang dieses Jahrhunderts bekannt. Im Gegensatz zu den Kopfkohlarten schmeckt Chinakohl zarter, ist leicht verdaulich, bläht nicht und ist für Schonkost geeignet. Man kann ihn roh als Salat, blanchiert oder gedünstet essen, daher wird er auch »Kochsalat« genannt. Seine Garzeit ist mit weniger als zehn Minuten besonders kurz, sein Kaloriengehalt dagegen mit 16 Kalorien pro 100 Gramm erstaunlich niedrig. Chinakohl kann zartgelbe bis dunkelgrüne Blätter haben. Im Gemüsefach des Kühlschranks bleibt er bis zu zehn Tage frisch. Saison ist fast das ganze Jahr, da Chinakohl auch im Gewächshaus und unter Folie angebaut wird.

Nährwerte

pro 100 g

Energie 16 kcal
Eiweiß 1,1 g
Fett 0,2 g
Kohlenhydrate 2,2 g

 

Lagerung

Lagern Sie Chinakohl am besten im Gemüsefach des Kühlschranks oder in einem kühlen Keller. Alternativ können Sie den Kohl blanchieren und einfrieren.

Die besten Rezepte mit Chinakohl

Wissenwertes rund um Lebensmittel

Newsletter