• rewe.de
  • Jobs bei REWE
https://www.rewe.de/ernaehrung/immunsystem-staerken/
Zitrusfrüchte

Essen bei Erkältung

Abwehrkräfte in Schwung bringen!

Der Herbst ist Erkältungszeit. Husten und Schnupfen sind meist harmlos, aber ganz schön lästig. Da kommt schnell die Frage auf: Gibt es Essen, das bei einer Erkältung hilft? Helfen Hühnersuppe, Ingwer oder heiße Zitrone? Hier gibt’s die Antwort!

Was sollte man essen bei einer Erkältung?

Hühnersuppe gilt als altes Hausmittel bei Erkältung. Von vielen Erkrankten wird sie als wohltuend empfunden. Dass sie jedoch tatsächlich dabei hilft, schneller wieder gesund zu werden, ist wissenschaftlich nicht bestätigt.  

Eine wärmende Suppe ist dennoch eine gute Idee, wenn man unter Halsweh leidet oder Husten hat. Denn bei Erkältungen ist es wichtig, dass man viel trinkt. Warme Getränke und Speisen helfen: Sie befeuchten die Schleimhäute und fördern die Durchblutung. Neben Hühnersuppe schmecken auch Gemüsesuppen aller Art oder Nudelsuppen.

Doch was kann man bei einer Erkältung neben Suppe noch essen? Damit sich der Körper erholen und schnell wieder zu Kräften kommen kann, werden die folgenden Speisen bei Erkältungen bzw. grippalen Infekten empfohlen:

  • Suppen 

  • Leichte Gemüsegerichte mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln und ggf. fettarmes Fleisch 

  • Bunte Eintöpfe mit viel Gemüse 

  • Bunte Salate 

  • Frisches Obst, pur oder als Obstsalat, Smoothie und Co.

Versorge deinen Körper mit viel frischem Gemüse und Obst. Das enthält die verschiedensten  Vitamine und Mineralstoffe, z. B. Vitamin C oder Zink, und die braucht dein Immunsystem zum gesund werden.  

Ganz wichtig: Trinke ausreichend. Kräutertee, Früchtetee, Ingwertee, heiße Zitrone, Wasser oder auch Saftschorlen sind ideal.

Was sollte man bei einer Erkältung nicht essen?


Wer mit einer starken Erkältung im Bett liegt, hat meist wenig Appetit. Es ist jedoch wichtig, dass der Körper mit neuer Energie versorgt wird. Von daher gibt es keine Regeln, was man bei einer Erkältung nicht essen sollte. Denn letztendlich ist es besser, wenn man wenigstens ein wenig Fast Food isst als gar nichts zu essen.  

Welches Obst sollte man bei Erkältung essen?

Mit frischem Obst kannst du bei einer Erkältung nichts falsch machen. Hier ist alles erlaubt, was schmeckt. Empfohlen werden gern Vitamin C reiche Sorten wie Zitrusfrüchte, Beeren oder Kiwi. Wenn du jedoch eher Appetit auf eine Banane oder einen Apfel hast, kannst du auch die essen. 

Obst kannst du pur essen oder du kombinierst es mit Gerichten. Gut schmeckt z. B. ein Grießbrei oder Porridge mit Früchten. Du kannst dir auch einen süßen Toast zubereiten oder einen Obstsalat. 

Tipp: Wenn du keinen Hunger hast, bereite dir doch einen Smoothie aus verschiedenen Obstsorten und ein paar Haferflocken zu. Der versorgt dich mit reichlich Nährstoffen und neuer Energie. 

Welches Gemüse sollte man essen bei einer Erkältung?

Auch beim Gemüse ist alles erlaubt, was dir schmeckt und was du gut verträgst. Da viele Vitamine hitzeempfindlich sind, solltest du das Gemüse wahlweise roh essen oder du dämpfst es kurz an. Verkochen solltest du es nicht. Besonders Vitamin C reiche Gemüsesorten sind: 

  • Rosenkohl 

  • Spitzkohl 

  • Spinat 

  • Rucola 

  • Paprika 

  • Kohlrabi 

  • Brokkoli 

  • Grünkohl 

Bereite daraus doch bunte Gemüsepfannen und Salate zu. Spinat und Grünkohl kannst du auch gut in einen Smoothie geben. 

Essen bei Erkältung: für Kinder


Kinder sind oft schlapp und haben keinen Appetit, wenn sie krank sind. Wichtig ist, dass sie ausreichend trinken – besonders, wenn sie gleichzeitig Fieber haben. Essen sollten sie aber natürlich auch. Frag die Kleinen am besten, worauf sie Appetit haben. Kommt das klassische „auf nichts, ich hab keinen Hunger“ kannst du ein paar Lieblingsgerichte vorschlagen. Vielleicht habt ihr auch typische Gerichte, die bei Erkältung oder anderen Krankheiten in der Regel auf den Tisch kommen. Viele Kinder mögen dann weiche Speisen wie Grießbrei oder Milchreis. Kombiniert die nach Möglichkeit mit etwas Obst. Auch Suppen, z. B. Hühnersuppe, werden meist gegessen. Ansonsten probier es mit Joghurt und Früchten oder einem Smoothie.

Essen bei Halsschmerzen: Rezepte

Mit Halsschmerzen fängt eine Erkältung oft an. Essen schmerzt jetzt ganz besonders und gerade Kinder verweigern jeden Bissen. Gute Rezepte bei Halsschmerzen sind flüssige Speisen wie Suppe oder weiche Gerichte wie Grießbrei oder Porridge, die im Hals nicht kratzen. Auch Kartoffelpüree mit Spinat flutscht gut oder ein Kartoffel-Möhren-Stampf. 

Gut zu wissen: Kinder würden sich bei Halsschmerzen gern den ganzen Tag von Eis ernähren. Mal ein Eis ist ok, aber das sollte keine Mahlzeiten ersetzen. 

Essen bei Schnupfen

Nach den Halsschmerzen kommt der Schnupfen und der macht Essen zu einer sehr faden Angelegenheit. Denn wenn die Nase läuft oder verstopft ist, schmeckt alles gleich. Viele verlieren jetzt den Appetit oder würzen extra stark, damit sie was schmecken. 

Scharfe Gewürze können bei einer Schnupfennase für kurzfristige Linderung der Symptome sorgen. Wer schon mal in eine Chili gebissen hat, weiß: Durch die Schärfe tränen die Augen und die Nase läuft. Bei einer verstopften Nase kann scharfes Essen von daher von Vorteil sein. 

Mehr salzen solltest du das Essen jedoch nicht. Würze stattdessen mit frischen Kräutern. 

Gut zu wissen: Viele fragen sich, warum Essen bei einer Erkältung – insbesondere bei Schnupfen – so  fade schmeckt. Bei einer Erkältung ist meist die Nase verstopft, man kann kaum noch was riechen. Das hat einen Verlust der Geschmackswahrnehmung zur Folge. Wir schmecken nur noch über die Geschmacksknospen auf der Zunge, der Geruchssinn, der auch zum Geschmack beiträgt, fällt aus. Entsprechend schmeckt das Essen anders als sonst oder sehr fade und nach gar nichts.  

Was sollte man essen bei Erkältung und Husten?

Am Ende einer Erkältung kommt meist der Husten. Der ist besonders lästig, hat aber immerhin wenig Einfluss auf den Appetit. Suppen und Eintöpfe werden als wohltuend empfunden, da sie eher flüssig sind und die gereizten Schleimhäute nicht weiter reizen. Verzichte bei Husten am besten auf Gerichte mit kleinen Körnern, z. B. Couscous oder Reis. Die können gern mal falsch rutschen und einen Hustenreiz auslösen. 

Was sollte man essen bei Erkältung und Übelkeit?

Manchmal sorgt ein grippaler Infekt neben Husten, Schnupfen und Heiserkeit auch für Übelkeit und Bauchweh. Diese Kombi ist besonders unangenehm. Zum Glück hält die Übelkeit in der Regel nicht an. Auch wenn es schwerfällt, solltest du jetzt trotzdem was essen. Halte dich an leichte, gut verdauliche Speisen ohne viel Fett. Wie wär’s zum Beispiel mit einer Nudelsuppe oder mit Kartoffelstampf und etwas Gemüse? Auch Reis mit gedämpftem Gemüse ist gut bei Übelkeit.  

Gut zu wissen: Ingwertee wird als Hausmittel bei Übelkeit getrunken. Probier es einfach mal aus. Ansonsten können auch Kamillen- oder Fencheltee helfen. 

Essen bei Grippe: Rezepte

Im Gegensatz zu einer normalen Erkältung bzw. dem grippalen Infekt, knockt uns eine richtige Grippe in der Regel richtig aus. Fieber, Gliederschmerzen und Müdigkeit kommen zu den klassischen Erkältungssymptomen dazu. Man liegt meist mehrere Tage im Bett und fühlt sich schlecht. Damit du wieder zu Kräften kommst, ist Essen sehr wichtig. Hier gilt im Grunde das, was auch bei einer normalen Erkältung gilt:  

  • Iss in erster Linie das, auf was du Appetit hast.  

  • Greife zu gut verdaulichen, leichten Gerichten mit viel frischem Gemüse. 

  • Iss öfter mal eine Suppe, die kann man auch bei Halsweh gut schlucken. 

  • Trink viel Tee oder Wasser. 

Hilft scharfes Essen bei einer Erkältung?

Scharfes Essen wird bei einer Erkältung gern als Hausmittel empfohlen. Sei es das Würzen mit Chili, der Genuss von Wasabi oder die Schärfe der Ingwerknolle. Es stimmt, dass scharfe Gerichte kurzfristig eine verstopfte Nase frei machen. Und es stimmt auch, dass Chili und Co. von innen wärmen.  

Allerdings ist wissenschaftlich nicht bestätigt, dass eine Erkältung schneller vergeht, wenn man scharf isst. Bei Halsweh und einer sensiblen Verdauung sollte man in jedem Fall auf scharf gewürzte Speisen verzichten. Entscheide also selbst, ob du gern mal einen Ingwertee trinkst oder ein bisschen schärfer würzt als sonst. 

Essen bei Erkältung: Rezepte

Rezepte fürs Frühstück bzw. zwischendurch:

Rezepte fürs Mittagessen bzw. Abendessen:

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.