rewe.de
https://www.rewe.de/lexikon/zucchini/
Zucchini

Zucchini

Zucchini

Die Zucchini stammen ursprünglich aus Mittelamerika und gehören zur Familie der Kürbisgewächse, obwohl sie rein optisch eher Gurken ähneln. Das Wort Zucchini (italienisch für »Kürbis«) steht bereits in der Mehrzahl, die korrekte Einzahl lautet »Zucchino«. Seit man festgestellt hat, wie gut Zucchini bei uns – im Sommer im Freien, im Frühling unter Glas – wachsen und gedeihen, liegen die mittel- bis dunkelgrünen, weiß gestreiften oder gefleckten, manchmal auch gelben Früchte im Handel zwischen Möhren und Gurken, als hätte es das Gemüse mit seinem gurkenähnlichen, doch festen Fleisch schon immer hier gegeben. Zucchini erfreuen sich inzwischen auch hierzulande großer Beliebtheit und haben sich einen festen Platz auf dem Speiseplan erobert. Zucchini werden klein gepflückt, weil man sie in einer Länge von 15–20 Zentimetern für besonders schmackhaft hält. Doch wenn man eine größere Frucht erwischt, muss man höchstens, wie bei einer Gurke, die Kerne entfernen. Ihr Geschmack wird erst etwas fade, wenn die Zucchini wirklich armlang und dick wie Kürbisse werden. Dann wird auch das Fruchtfleisch leicht pelzig. Zucchini werden in den Güteklassen I und II und nach Länge oder Gewicht sortiert angeboten. Zucchini der kleineren Größen eignen sich als einzige Gemüsefrucht für Rohkostsalat – ihr leicht nussiges Aroma kommt roh sehr gut zur Geltung. Die großen Zucchini sind eher etwas fade, schmecken aber sehr gut mit würzigen Füllungen, beispielsweise mit Hackfleisch. Außerdem kann man das Gemüse grillen, braten, dünsten und schmoren. Den Stil- und Blütenansatz muss man entfernen, die Schale kann mitgegessen werden.

Gruene Gelbe Zucchini Rdk Gla Aim

Grüne und gelbe Zucchini

Runde Kuerbiszucchini Rdk Gla Aim

Runde Zucchini und Kürbiszucchini

Zucchinibluete Rdk Gla Aim

Wichtig bei allen Blüten: Sie dürfen nur von ungespritzten Pflanzen stammen.

Zucchiniblüten

Die großen, gelb leuchtenden Blüten von Zucchini sind essbar. Leider sind sie ganz frisch bei uns immer noch selten zu bekommen. Werden sie angeboten, lohnt es sich jedoch, zuzugreifen. Denn ob ungefüllt in Ausbackteig getaucht und frittiert, oder gefüllt mit kräftig gewürztem Ricotta, in Ausbackteig getaucht und in Öl ausgebacken – immer sind sie ein einmalig sommerlicher Genuss. 

Nährwerte

pro 100 g

Energie 17 kcal
Eiweiß 1,2 g
Fett 0,3 g
Kohlenhydrate 3,1 g

 

Lagerung

Du kannst Zucchini am besten in einem kühlen Kellerraum oder im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. Dort halten sie sich etwa eine Woche.

Die besten Rezepte mit Zucchini

Ob gefüllt, als Suppe oder Auflauf – Zucchini lassen sich zu leckeren Gerichten verarbeiten:

Appetit bekommen?

Natürlich können Sie Zucchini auch ganz bequem beim REWE Lieferservice bestellen.

Newsletter