rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/kalorienfallen-alltag/
Heiße Schokolade

Kalorienfallen im Alltag

Schokolade und Kuchen machen dick, das weiß jeder. Doch im Alltag lauern jede Menge Kalorienfallen, die wir gar nicht auf dem Schirm haben. Wir verraten Ihnen die 7 gefährlichsten!

Kalorienfalle Nr. 1: Getränke

Sie sind schnell getrunken und genau darin liegt die Gefahr! Auch Getränke haben Kalorien – doch die vergessen wir gerne mal. Das gilt für Saft und Cola, genauso wie für heiße Schokolade und diverse Kaffeespezialitäten mit süßem Sirup, Sahne oder jeder Menge Milch. Wer Kalorien sparen möchte, sollte zu ungesüßtem Tee greifen. Wie wär's zum Beispiel mit einem würzigen Chai-Tee? Auch hier sollten Sie den Zucker im Rezept weglassen.

Kalorienfalle Nr. 2: vermeintlich gesunde Snacks

Nüsse sind ohne Frage gesund, aber das ist kein Freifahrtschein, um regelmäßig größere Portionen zu snacken. Sie enthalten viel Fett und damit Kalorien. Besser: Essen Sie maximal eine Hand voll und bevorzugen Sie Gemüse oder Obst, wenn Sie zwischendurch hungrig sind. Lecker und kalorienarm sind auch die folgenden Snacks:

Kalorienfalle Nr. 3: Salat

100 g Kopfsalat haben nur 11 kcal, 100 g Tomaten nur 17 kcal und 100 g Gurke ca. 12 kcal. Wer seinen Salat mit viel Gemüse zusammenstellt, macht alles richtig. Doch Vorsicht wenn's ans Dressing und diverse Toppings geht! Käse, Thunfisch, Croûtons, Lachs und reichlich Öl machen aus dem schlanken Mittagessen fix eine echte Kalorienbombe. Entscheiden Sie sich für maximal zwei Toppings und ein leichtes Dressing mit wenig Öl. Probieren Sie doch mal diese kalorienarmen Salate aus:

Kalorienfalle Nr. 4: versteckte Fette

Butter und Öl sind als Fettbomben bekannt. Doch wie sieht es aus bei Käse und Wurst? Oder Kuchen und Croissants? Es gibt jede Menge Lebensmittel, die reichlich Fett enthalten. Von Marmelade abgesehen, zählen die meisten Brotbeläge dazu. Unser Tipp: Probieren Sie doch mal diese leckeren und leichten Alternativen:

Kalorienfalle Nr. 5: Hungrig einkaufen gehen

Meist geht man nach der Arbeit einkaufen, hungrig, müde und vielleicht ein bisschen frustriert vom Tag. Da überrascht es nicht, wenn Kekse, TK-Pizza und Chips im Einkaufswagen landen, auch wenn man darauf eigentlich verzichten wollte. Damit Ihnen das nicht mehr passiert, sollten Sie sich eine Einkaufsliste schreiben und auch wirklich nur diese Lebensmittel einkaufen. Und: Haben Sie immer einen gesunden Snack dabei, damit Sie nicht mit leerem Magen in den Laden gehen müssen.

Kalorienfalle Nr. 6: nebenbei essen

Am Schreibtisch, vor dem Fernseher oder wenn man in der Stadt unterwegs ist: Immer mehr Menschen essen nebenbei. Das ist gleich doppelt schlecht. Zum einen isst man oft mehr und zum anderen ist man nach dem Essen oft unzufrieden und isst viel schneller wieder was. Nehmen Sie sich lieber Zeit für die Mahlzeiten und essen Sie gemütlich am Küchentisch. Hier kommen ein paar schnelle, leichte Gerichte:

Kalorienfalle Nr. 7: Reste aufessen

Immer schön den Teller aufessen und bloß keine Reste wegwerfen: Das haben wir von Kindesbeinen an gelernt. Doch wer ständig weiter isst, obwohl er keinen Hunger mehr hat, nimmt auf Dauer zu. Stellen Sie Reste lieber in den Kühlschrank und verarbeiten Sie sie am nächsten Tag zu Gemüsepfannen oder Sandwiches.