• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Johannisbrot – Süße Hülsenfrucht vom Mittelmeer

Nahaufnahme von Johannisbrot-Schoten

Johannisbrot-Schoten werden bei uns schon lange als gesunde Snacks für Pferde und Kaninchen verwendet. In den letzten Jahren haben sie sich aber auch einen Namen als echtes Superfood für Menschen gemacht. Denn unter der unscheinbaren Schale stecken eine Menge gute Nährstoffe. Und in der Küche glänzt Johannisbrot als vielseitige Backzutat.

Was ist Johannisbrot?

Johannisbrot zählt botanisch zu den Johannisbrotgewächsen innerhalb der Familie der Hülsenfrüchte.

Die Frucht wächst vor allem im Mittelmeerraum, aber auch in Vorderasien, am Johannisbrotbaum (Ceratonia siliqua) als flache bis zu 30 Zentimeter lange Schote, die anfangs grünlich, bei Vollreife dann violettbraun und glänzend ist.

Das nahrhafte Fruchtfleisch der Johannisbrotfrucht wird als Carob bezeichnet und enthält kleine braune Kerne. Es wird für den Frischverzehr verwendet und zu verschiedenen Produkten weiterverarbeitet.

Fun Fact

Um die Entstehung des wundersamen Namens von Johannisbrot ranken sich verschiedene Geschichten. Am weitesten verbreitet ist die Annahme, dass Johannes der Täufer sich bei einer Wüstendurchquerung nur von den Früchten und Samen ernährt hat – sie ihm also wie Brot als Grundnahrungsmittel dienten.

Wie schmeckt Johannisbrot?

Johannisbrot ist ein echter Geheimtipp für Naschkatzen: Der Geschmack der Schoten ist aromatisch-süßlich, nur wenig herb und erinnert leicht an Lakritz.

Wie gesund ist Johannisbrot?

Nicht nur der süße Geschmack, auch seine inneren Werte machen Johannisbrot zu etwas Besonderem: Die Früchte punkten mit einem hohen Anteil an Mineralstoffen – unter anderem Calcium und Eisen –, Ballaststoffen, B-Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen. Dazu kommen ein niedriger Fettgehalt und etwas Eiweiß.

Der von Natur aus enthaltene Zucker macht die Früchte wunderbar süß, aber auch recht kohlenhydrathaltig. Sie liegen beim Zuckergehalt zwar deutlich unter Haushaltszucker, haben jedoch nicht das Zeug zum Low-Carb-Liebling.

Wenn man Johannisbrot gesund genießen möchte, sollte man grundsätzlich darauf achten, dass nur natürliche Bestandteile im Produkt stecken und keine Zusätze wie Zucker und Farbstoffe beigemischt wurden.

Nährwerte pro 100 g Johannisbrot

Nährstoffe

 Nährwerte pro 100g

Kalorien

222 kcal

Fett

0,7 g

Eiweiß

4,6 g

Kohlenhydrate

89 g

- davon Zucker

49 g

Ballaststoffe

40 g

Ist Johannisbrot glutenfrei?

Die pure Carobfrucht enthält kein Gluten, kann also auch bei einer Zöliakie oder Glutensensitivität gegessen werden. Bei verarbeiteten Produkten solltest du darauf achten, dass keine anderen glutenhaltigen Zutaten zugesetzt wurden.

Abnehmen mit Johannisbrot – geht das?

Die Verwendung von Johannisbrot als Ersatz für raffinierten Zucker und zuckrige Süßigkeiten kann langfristig einiges an Kalorien einsparen. Als ballaststoffreiches Lebensmittel kann es außerdem das Sättigungsgefühl verbessern. Es eignet sich gut als Bestandteil einer zuckerreduzierten Ernährung. Allein durch den Verzehr kann man aber keine Erfolge auf der Waage erwarten. Für eine gezielte Gewichtsreduktion spielen immer auch andere Faktoren wie Bewegung eine wichtige Rolle.

Johannisbrot kaufen & verwenden

In den Anbauländern von Carob wird das Fruchtfleisch roh und getrocknet gegessen. Bei uns sind die ganzen Schoten nur selten – und dann nur in getrockneter Form – erhältlich. Ein Teil dieser Produkte wird bis heute als energiereiches Einzelfuttermittel (z.B. für Pferde und Kaninchen) angeboten. Es gilt als appetitanregend, beruhigend auf Magen und Darm und soll für ein glänzendes Fell sorgen.  Aufgrund seines süßlichen Geschmacks wird Carob von Tieren meist gut angenommen.

In türkischen Lebensmittelgeschäften oder im Internet findet man inzwischen auch manchmal Carob-Schoten, die für den menschlichen Verzehr bestimmt sind. Man kann sie grundsätzlich pur knabbern. Da sie sehr hart sind, werden sie allerdings häufig entkernt, dann zwei bis drei Stunden in Wasser eingeweicht und anschließend im Mixer püriert. In dieser Form kannst du sie dir als Zutat in Porridge, Müsli, Desserts oder Smoothies schmecken lassen.

Um einfacher in den Genuss der Johannisbrotfrucht zu kommen, eignen sich die verschiedenen Carob-Produkte, die man vor allem in Reformhäusern und Bio-Supermärkten kaufen kann.

Verarbeitung von Johannisbrot

Besonders beliebt ist die gemahlene Frucht. Carobpulver eignet sich bestens als Kakaoersatz: Es schmeckt schön süßlich, ist weniger bitter und liefert weniger Fett als normaler Kakao. Ein weiterer Pluspunkt: Die Carob-Frucht enthält keine anregenden Stoffe, Kinder dürfen also auch mitschlürfen! Carobpulver eignet nicht nur für Getränke, du kannst es auch für Marmorkuchen, Puddings, Mousse oder Shakes verwenden. Die Industrie hat Carobpulver übrigens ebenfalls für sich entdeckt und benutzt es beispielweise für die Herstellung von Schokolade. Das Fruchtfleisch der Johannisbrotbaumfrucht wird außerdem zu Saft (Kaftan) gepresst, vergoren und zualkoholischen Getränken oder zu Sirup und Melasseverarbeitet. Johannisbrot-Melasse und -Sirup können statt Zucker zum Süßen unterschiedlicher Speisen verwendet werden.

Das wahrscheinlich bekannteste Produkt auf dem deutschen Markt ist Johannisbrotkernmehl. Es wird aus den getrockneten und fein gemahlenen Samen gewonnen und ist geschmacksneutral. Johannisbrotkernmehl hat hervorragende Binde- und Geliereigenschaften, wird darum als Verdickungsmittel verwendet.

Gut zu wissen

In der veganen Küche dient Johannisbrotkernmehl auch als Ei-Ersatz. Für ein Hühnerei wird 1 TL Mehl mit 40 ml Wasser verrührt.

Lagerung und Haltbarkeit von Johannisbrot

Johannisbrot, in den verschiedenen Formen wie Schoten, Mehl oder Sirup, ist für eine lange Haltbarkeit bekannt, wenn es richtig gelagert wird. Ganze Schoten können bei Raumtemperatur an einem trockenen, dunklen Ort mehrere Jahre gelagert werden. Johannisbrotkernmehl und Carobpulver sollten kühl und in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden – dann bleiben die Produkte bis zu sechs Monate frisch. Johannisbrotsirup hat eine Haltbarkeit von bis zu einem Jahr, solange er in einem kühlen, dunklen Schrank und nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahrt wird.

Rezepte, in denen Johannisbrot schmeckt

Brownies mit Kakao
  • Vegetarisch
1h
Einfach
Chia Pudding
  • Laktosefrei
  • Vegetarisch
  • Vegan
12h 15min
Einfach
Veganer Marmorkuchen
1 Zutat im Angebot
  • Laktosefrei
  • Vegetarisch
  • Vegan
1h 35min
Mittel
Mousse au chocolat
  • Vegetarisch
  • Glutenfrei
4h 30min
Mittel