rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/hochzeitstorte-selber-machen/
Hochzeitstorte selber machen: Drip Cake

Hochzeitstorte selber machen

Mehrstöckig und einfach nur traumhaft schön: Die Hochzeitstorte ist der heimliche Star jeder Hochzeit. Bevor Sie das Prunkstück für viel Geld beim Konditor Ihres Vertrauens bestellen, verraten wir Ihnen, wie Sie Ihre Hochzeitstorte selber machen können. Und ja, es gibt auch einfache Rezepte, die sogar Anfänger problemlos hinbekommen.

Hochzeitstorte selber machen: klassische Rezepte

Mehrstöckige Torten, ganz in weiß, mit Buttercreme und Fondant: Das war einmal. Der Trend geht bei Hochzeitstorten in eine ganz andere Richtung. Statt prunkvoll mit Fondant und Marzipanröschen sind schlichte Torten angesagt. Naked Cakes haben zwar auch oft mehrere Stockwerke, kommen aber ohne Fondant aus und werden nicht mit Sahne bestrichen. Weiterer Pluspunkt: Die Cremefüllung ist meist leichter und die Kuchen werden oft mit frischen Früchten verziert. Neben Naked Cakes sind Cupcake Torten angesagt. Streng genommen handelt es sich dabei nicht um eine Torte, aber die Cupcakes werden so auf einer Etagere angerichtet, dass es wie eine mehrstöckige Torte wirkt. Auch Drip Cakes sind beliebt, wenn es um das süße Highlight der Hochzeit geht. Statt die Torte fein zu bedecken, läuft der Guss nur über die Decke und am Tortenrand entlang. Das sieht klasse aus und gelingt recht leicht. Soll es etwas prunkvoller sein, sind Verzierungen mit Blattgold nach wie vor Trend. Dabei werden ganze Tortenetagen vergoldet oder nur einzelne Elemente.

Hochzeitstorte selber machen: Die besten Tipps

Es spart jede Menge Geld und im Prinzip spricht nichts dagegen, die Torte für den schönsten Tag selber zu backen. Rezepte gibt es viele. Damit alles perfekt gelingt, sollten Sie ein paar Tipps beherzigen:

  • Überlegen Sie sich genau, für wie viele Gäste der Kuchen reichen muss. Sie brauchen keine drei Etagen, wenn nur 30 Gäste kommen. 
  • Suchen Sie sich das Rezept nach Ihren Backerfahrungen aus. Anfänger sollten die Finger von der dreistöckigen Hochzeitstorte lassen und lieber einen simplen, aber nicht weniger schönen Kuchen backen.
  • Gehen Sie auf Nummer sicher und backen Sie die Torte mindestens einmal vorher. 

Hochzeitstorte selber machen für Anfänger

Auch Backanfänger können mit einer selbstgemachten Hochzeitstorte am großen Tag glänzen. Es gibt viele einfache Rezepte, die toll aussehen und klasse schmecken. Wie wäre es beispielsweise mit süßen Cupcakes anstelle der klassischen Hochzeitstorte? Die Cupcake Basis kann man übrigens gut im voraus backen und bis zum Vortag einfrieren. Am großen Tag wird dann nur noch das Frosting aufgetragen. Soll es eine Torte sein, ist ein Sponge Cake eine gute Idee. Der macht optisch sehr viel her, gelingt aber auch Anfängern. Handelt es sich nur um eine kleine Hochzeitsgesellschaft können Sie auch einen herzförmigen Kuchen backen, z. B. einen Cheesecake, den Sie mit kleinen Herzen verzieren.

Schnelle Hochzeitstorte

Eine richtige Hochzeitstorte dauert ihre Zeit. Aber: Sie können verschiedene Schritte sehr gut vorbereiten. Backen Sie den Boden beispielsweise schon im Vorfeld und frieren Sie ihn ein. Das ist mit Biskuitteig gar kein Problem. Damit er nicht zerbricht, sollten Sie ihn erst nach dem Auftauen in waagerechte Böden schneiden. Auch die Tortendeko können Sie gut vorbereiten. Rosen aus Marzipan oder Fondant können mehrere Wochen gelagert werden.

Schnelle Hochzeitstorten sind einstöckig und werden nicht mit Fondant überzogen.

Sponge Cake: Die perfekte Hochzeitstorte für Backanfänger

Sponge Cake mit Beeren & Sahne

Für 8 Personen:

6 Eier (Größe L)

6 EL Butter, geschmolzen

200 g Zucker

1 Packung(en) echter Vanillezucker

1 TL Zitronenabrieb

130 g Mehl

1 Prise(n) Salz

400 ml Schlagsahne

2 Packung(en) Sahnesteif

5 EL Puderzucker

80 g Erdbeeren

60 g Blaubeeren

60 g Brombeeren

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad vorheizen, 3 kleine Springformen (18 cm) fetten und mehlen.

Butter schmelzen. Eier, Zucker und 1 Pck. Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und 10 Minuten vermixen, bis eine dicke, cremige und helle Masse entstanden ist. Den Zitronenabrieb unterheben. Mehl und Salz vermischen, dreimal in eine Schüssel sieben, dann esslöffelweise unter Rühren in den Teig mixen. Die geschmolzene Butter dazugeben und untermixen. Teig auf die Springformen verteilen und 20-25 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe!). 10 Minuten in der Form, dann auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Puderzucker steif schlagen, bis zum Verwenden kalt stellen. Die Erdbeeren, Blaubeeren und Brombeeren waschen und putzen.

Ein Drittel der Sahne auf den ersten Boden geben, mit einem Drittel der Beeren besetzen, dann den zweiten Boden auflegen und genauso verfahren. Den dritten Boden auflegen, das letzte Drittel der Sahne darauf verteilen und mit den übrigen Beeren dekorieren.

Hochzeitstorte mal anders

Hochzeitstorte selber machen mit Fondant

Für viele ist die perfekte Hochzeitstorte ein mehrstöckiger Traum, der komplett mit Fondant bedeckt ist. Was ziemlich beeindruckend und kompliziert aussieht, lässt sich mit ein bisschen Übung relativ einfach selber machen. Wichtig: Planen Sie Zeit ein und üben Sie vorab mit einstöckigen Kuchen. Starten Sie beispielsweise mit einem simplen Rührteig, der in der Springform gebacken wird. Der sollte über Nacht kühlen. Da man auf Fondant kleinste Unebenheiten sieht, wird der Kuchen zum Beispiel mit Ganache, einer Creme aus Kuvertüre und Sahne, bestrichen. Damit kann er übrigens auch wunderbar gefüllt werden. Auch die Ganache sollte über Nacht ruhen, bevor sie auf den Kuchen gestrichen wird. Erst nach dem Trocknen am nächsten Tag kommt der Fondant auf den Kuchen. Im Handel gibt es schon fertigen Roll-Fondant, den man mit Hilfe eines Nudelholzes recht leicht über den Kuchen legen kann. Sie können aber auch Modellierfondant besorgen, diesen nach Belieben einfärben und auf die gewünschte Größe ausrollen. Beim Glattstreichen helfen Fondantglätter. Wer einstöckige Kuchen mit Fondant meistert, kann sich im nächsten Schritt an eine mehrstöckige Torte wagen.

Hier kommen ein paar Tipps, die beachtet werden sollten:

  • Planen Sie ausreichend Zeit ein: Sowohl der fertig gebackene Kuchen als auch die Ganache müssen über Nacht ruhen.
  • Sorgen Sie dafür, dass die Torte vollkommen eben ist, überziehen Sie sie notfalls mehrmals mit Ganache. Ansonsten sieht man kleinste Hubbel auf dem Fondant.
  • Selbstgeformte Verzierungen aus Fondant sollten etwa eine Woche vorher zubereitet werden, da sie trocknen müssen.

Schauen Sie sich im Video an, wie's geht:

Hochzeitstorte selber machen ohne Fondant

Keine Lust auf einen zuckersüßen Tortentraum mit Fondantüberzug? Dann sind Naked Cakes das Richtige. Sie punkten mit schlichter Eleganz. Ein weiterer Vorteil: Sie sind deutlich schneller fertig. Die Basis ist ein Biskuit- oder Rührteig, der je nach Größe der Torte in zwei oder drei Böden geteilt wird. Nach Belieben kann der Naked Cake auch mehrstöckig sein. Die Creme für die Füllung wird nur zwischen den Böden verstrichen, die Seiten bleiben "naked - nackt". Dekoriert wird mit vielen frischen Früchten.

Mehrstöckige Hochzeitstorte selber machen

Zwei Stockwerke oder mehr machen viel her, wenn es um die Hochzeitstorte geht. Die Zubereitung ist auch gar nicht so schwer. Sie benötigen lediglich unterschiedlich große Formen. Ideal sind Springformen mit 26, 20 und 15 cm Durchmesser. Am einfachsten ist es, wenn Sie drei verschiedene Rührkuchen backen. Vor der weiteren Verarbeitung müssen diese gut auskühlen, am besten über Nacht. Danach können sie waagerecht halbiert und mit einer Füllung bestrichen werden. Am besten noch einmal über Nacht kühlen. Am nächsten Tag kann die mehrstöckige Torte vorsichtig aufeinander gesetzt werden. Falls Sie mehrere Stockwerke planen, sollten Sie den untersten Kuchen ohne Füllung lassen, damit er das Gewicht aushält. Nach Belieben können Sie die anderen Ebenen mit Buttercreme, Sahne oder einer leichten Frischkäsevariante füllen. Auch Marmelade schmeckt lecker oder Marzipan.

Wie lange ist eine Hochzeitstorte haltbar?

Frisch schmeckt sie natürlich am besten, aber meist bleiben doch einige Stücke übrig. Wie lange kann man die DIY Hochzeitstorte aufbewahren? Meist nicht sehr lange, weil die Torten oft schon mehrere Tage vorher zubereitet wurden. Aber: Oftmals kann man sie einfrieren. Tatsächlich ist es auch ein Brauch, die oberste Etage der Hochzeitstorte einzufrieren. Wer das machen möchte, sollte unbedingt darauf achten, dass sie sich einfrieren lässt. Füllungen aus Buttercreme sind beispielsweise nicht so gut geeignet. Sahne dagegen oder Frischkäse lassen sich gut einfrieren.

Saftige Kuchen mit Herz

Neben der Hochzeitstorte gibt es bei vielen Hochzeiten ein Kuchenbuffet, wenn der Empfang nachmittags stattfindet. Wie wär's mit ein paar herzigen Kuchenideen?

Backe, backe, Kuchen: Zutaten bequem online bestellen

Machen Sie es sich einfach: Bestellen Sie alle Zutaten für Ihre Hochzeitstorte bequem beim REWE Lieferservice. Mehl & Co. werden Ihnen so direkt bis an die Haustür geliefert.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen