rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/muttertag/
Rdk Idw Muttertag Hauptmotiv Rdk

Muttertag – Die besten Rezepte & schönsten Geschenkideen

Wann ist Muttertag?

In diesem Jahr fällt der Muttertag auf den 13. Mai 2018. Wussten Sie, dass der Muttertag immer auf den zweiten Sonntag im Mai fällt? Und das nicht nur in Deutschland, sondern zum Beispiel auch in den Vereinigten Staaten, wo dieser tatsächlich auch seinen Ursprung hat.

Auf dieser Seite dreht sich alles rund um den Tag, an dem wir es unseren Müttern mal so richtig gut gehen lassen wollen. Mit leckeren Torten und Kuchen, einem schönen Frühstück und einem kleinen, feinen Geschenk. Apropos Geschenke: Blumen sind natürlich immer eine tolle Idee. Wer dieses Jahr gern mal etwas Neues verschenken möchte, findet hier viele tolle Ideen für gemeinsame Zeit mit der Mama, und auch ein hübscher DIY Vorschlag ist mit dabei.

Sie sind noch auf der Suche nach Inspirationen zum Thema Muttertag? Dann sind Sie hier genau richtig!

❤ Muttertagstorte & -Kuchen: Unsere Top 16 Rezepte von Herzen ❤

Haben sie auch an Zucker, Eier und Mehl gedacht? Und ein paar Zuckerblüten für die Deko? Dann kann es ja losgehen, Mama wird sich sicher über eine leckere Torte freuen. Und selbst kleine Kinderhände können helfen, dass es ein unvergesslicher Tag für die Mama wird ... Wir haben die 16 schönsten Rezepte für Muttertagstorten und Muttertagskuchen von Herzen für Sie.

Die schönsten Muttertagssprüche

Muttertagssprüche, hübsch geschrieben in schöne Karten oder auch mal wieder in einen Brief, sind eine tolle Möglichkeit, Ihrer Mama mal wieder zu sagen, wieviel Ihnen an ihr liegt. Sie haben noch keine Idee, was Sie schreiben könnten? Kein Problem! Wir haben ein paar besonders schöne Ideen für Sie zusammengestellt!

❤ Muttertag in Deutschland: Darum feiern wir diesen Tag ❤

In den Shops stapeln sich bunte Blumen, duftendes Parfüm und edle Pralinen, Männer schleichen allein oder mit Kind an der Hand duch die Läden – ein Zeichen dafür, dass bald wieder Muttertag ist. An diesem Tag wollen wir unseren Müttern zeigen, wie sehr wir sie wertschätzen. Doch woher kommen eigentlich die Bräuche, Jahr für Jahr üppige Sträuße, selbstgebackene Kuchen und gemalte Karten zu verschenken?

Ursprünge des Muttertages liegen in der Antike

Bereits im antiken Griechenland und Rom, aber auch bei den germanischen Völkern, lassen sich erste Vorläufer des heutigen Muttertages erkennen. Hier wurden regelmäßig ausschweifende Feste zu Verehrung der jeweiligen Muttergottheiten gefeiert. In Griechenland war dies Rhea, die Göttin der Mutterschaft. Die Verehrung für Mütter war also bereits damals fest in den Kulturen verankert.

Der Mothering Day und die ersten Muttertagsgeschenke

Auch im mittelalterlichen England widmete man Müttern einen eigenen Tag der Verehrung. Am Mothering Day ging traditionell die gesamte Familie in die Kirche. Doch schnell wurde aus dem kirchlichen Fest ein familiärer Brauch. Erwachsene Kinder brachten ihren Müttern als Dank für ihre gütige Fürsorge spezielle Kuchen aus Semmelbröseln – die ersten Muttertagsgeschenke. Die Geschichte des Muttertages, wie wir ihn heute kennen, fand seinen Anfang jedoch in der amerikanischen Frauenbewegung.

Die Geschichte des Muttertages beginnt in den USA

Der Feiertag, wie er heute jährlich stattfindet, musste erst noch erfunden werden. Die englische und amerikanische Frauenbewegung spielte hierbei eine wesentliche Rolle. Im Jahre 1865 versuchte Anna Maria Reeves Jarvis einen "Mothers Friendship Day" zu gründen. Es fanden Treffen statt, bei denen Frauen ihre Fragen und Erfahrungen austauschen konnten. Diese Idee fasste allerdings noch nicht richtig Fuß. Auch Julia Ward Howe und ihre Friedensinitiative für Mütter gingen in den diversen Frauenbewegungen und Vereinen der 1860er Jahre unter, die sich für mehr Frauenrechte und Bildungschancen für Mädchen einsetzten. Gleichzeitig trug aber der schon bald gegründete Frauenweltbund wesentlich zu mehr Anerkennung für Mütter bei.

Anna Marie Jarvis und die Gründung des Muttertages

Auslöser für die Gründung des Muttertages war schließlich der Tod Anna Maria Reeves. Ihre Tochter, Anna Maria Jarvis, rief daraufhin am 12. Mai 1907 in Grafton den "Memorial Mothers Day" ins Leben, um ihrer verstorbenen Mutter zu gedenken. An diesem Tag soll sie 500 weiße Nelken an andere Mütter verteilt haben. Man drängte Jarvis schon bald dazu, diesen Gedenktag auch in den kommenden Jahren zu Ehren aller Mütter abzuhalten. Diese machte es sich daraufhin zum Ziel, einen offiziellen Muttertag zu erschaffen.

Zahlreiche Bitten und Briefe an Politiker, Geschäftsleute und Geistliche für mehr Anerkennung der Frauen zeigten schließlich ihren Erfolg: 1909 feiern bereits 45 US-amerikanische Staaten einen Muttertag. Drei Jahre später erklärt Präsident Woodrow Wilson den zweiten Sonntag im Mai schließlich zum nationalen Feiertag. Im selben Jahr wird der erste offizielle Muttertag als Zeichen der Liebe und Verehrung für Mütter zum ersten Mal gefeiert. Es dauerte nicht lange, bis sich der Feiertag auch rund um die Welt etablieren konnte. Schon bald folgten England, die Schweiz, Österreich und Deutschland sowie Norwegen und Finnland dem Beispiel der USA. Heute wird der Feiertag rund um den Globus an unterschiedlichen Terminen zelebriert.

Der Muttertag heute: Blumen, Geschenke und andere Bräuche

Der heutige Muttertag wird stets am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Noch immer geht es darum, den Dank für die liebevolle Fürsorge und Arbeit im Haushalt auszudrücken. Der Brauch, Müttern zu diesem Anlass frische Blumen zu schenken, wie dies bereits Anna Maria Jarvis tat, hat sich bis heute gehalten. Immer mehr geht es beim Muttertag aber auch darum, den Müttern ein wenig Auszeit vom Familienleben zu gönnen und ihnen Arbeit abzunehmen.

❤ Muttertagsgeschenke: Ideen, die von Herzen kommen ❤

Frühstück im Bett, eine Massage & Hilfe im Haushalt ...

Für viele geht es beim Muttertag nicht mehr nur darum, Dank auszudrücken, sondern auch der Mutter ein wenig Auszeit zu bieten. Neben hübschen Blumen gehören daher meist Hilfe bei der Hausarbeit zu den jährlichen Geschenken. Wenn die Kinder die Spülmaschine ausräumen, den Rasen mähen oder das Geschirr machen, soll Mama sich entspannt zurücklehnen und ein wenig Zeit für sich nehmen können. Immer öfter werden daher auch entspannende Wellness-Wochenenden oder Massagen verschenkt, bei der wertvolle Kraft bis zum nächsten Muttertag getankt werden kann. 

Zum Muttertag möchte man der wichtigsten Person auf Erden ein Geschenk machen, das sie bis über beide Ohren strahlen lässt. Doch nicht immer fällt es Kindern leicht, eine passende Aufmerksamkeit zu finden. Welche Geschenke zum Muttertag – egal ob Klassiker oder ausgefallene Ideen – ganz bestimmt ein echter Erfolg werden, verraten wir hier.

Verwöhnung pur – Parfüm mit einer ganz eigenen Note

Am Tag der Mütter dreht sich vieles darum, sie so viel wie möglich zu verwöhnen. Parfüme sind daher auch besonders beliebte Geschenke zum Muttertag: ein wohltuender Duft bringt gleich Leben und gute Laune in jeden Tag. Aber gerade bei Gerüchen können sich Geschmäcker scheiden. Da passiert es schon einmal, dass man stundenlang vor den Drogerieregalen verbringt, um eine passende Note zu finden, die Mama auch sicher gefällt. Wer dies vermeiden möchte, sollte es einmal mit selbstgemachten Parfüms versuchen. Mit ein wenig Geschick und einem passenden Rezept können individuelle Düfte ganz einfach selbst kreiert werden. Hierzu werden lediglich ein wenig Ethanol und verschiedene ätherische Öle benötigt. Beides lässt sich im Reformhaus finden. Auf 10 ml Ethanol kommen schließlich jeweils ein paar Tropfen duftenden Öles. Die genaue Zusammensetzung lässt sich variieren, um unterschiedliche Duftnoten herzustellen. So kann das Parfüm direkt an die Vorlieben der Mütter angepasst werden. Dazu noch eine schöne Glasflasche und das eigene Parfüm kann verschenkt werden.

Wem die eigene Herstellung eines Parfüms zu viel Aufwand bedeutet, der findet auch im Internet die Möglichkeit, eigene Duftkombinationen zusammenzustellen. Diese persönlich ausgewählten Gerüche machen jeder Mutter sicher eine große Freude zum Muttertag.

Haushaltshilfe für einen Tag: damit Mütter Zeit für sich haben

Am Muttertag soll sich alles um Mama drehen. Für viele Familien gehört es daher mittlerweile dazu, ihr an ihrem besonderen Tag so gut wie möglich unter die Arme zu greifen. Die Kleinen räumen die Spülmaschine aus, die Größeren mähen den Rasen oder der große Frühlingsputz wird gemeinsam erledigt – es gibt viele Möglichkeiten, im Haushalt zu helfen und ein paar von Mamas Aufgaben zu übernehmen. Doch dies muss sich nicht auf diesen einen Tag im Jahr beschränken. Kinder können ihren Müttern auch kleine Gutscheinhefte für verschiedene Haushaltstätigkeiten schenken. Mama kann diese dann immer mal wieder einlösen, um wertvolle Zeit für sich zu gewinnen. Wenn die restliche Familie sich um die täglichen Aufgaben kümmert, kann sie sich in ein gutes Buch vertiefen, spazieren gehen oder einen Tag mit ihren besten Freundinnen genießen.

Das professionelle Shooting – das etwas andere Muttertagsgeschenk

Anstatt alte Fotoalben nach tollen Erinnerungen zu durchforsten, können auch neue Aufnahmen gemacht werden; schließlich sind gute Fotos unbezahlbar. Gemeinsam mit einem professionellen Fotografen entstehen tolle neue Erinnerungen mit der ganzen Familie. Sicherlich freut sich auch jede Mutter darüber, mal wieder ein bisschen im Mittelpunkt zu stehen und in ein vorteilhaftes Licht gerückt zu werden. Die Ergebnisse lassen sich auch nach dem Muttertag noch gerahmt an den Wänden bewundern.

Muttertagsgeschenk Blumen

Blumen

Mit einem hübschen Blumenstrauß bereitet man große Freude und liegt selten falsch. Den Klassiker unter den Muttertagsgeschenken können Sie entweder frisch vor Ort kaufen (zum Beispiel im REWE Markt bei Ihnen um die Ecke) oder Sie bestellen einfach online. Eine tolle Auswahl wunderschöner Ideen finden Sie auf unserer REWE Blumen Website!

Fotogeschenke

Nehmen Sie sich die Zeit, um vorab die besten, witzigsten oder interessantesten Aufnahmen herauszusuchen. Wie diese dann verschenkt werden sollen, bleibt ganz der eigenen Kreativität überlassen: Tassen, Poster oder Kalender – das alles lässt sich problemlos mit unserer REWE Foto Software gestalten. Persönliche Fotogeschenke zaubern Mama nicht nur am Muttertag ein Lächeln ins Gesicht – sondern jedes Mal, wenn der Blick auf die schönen Familienbilder fällt.

Wellnessgutschein

Ob eine wohltuende Massage, ein Tag im Spa oder ein ganzes Wochenende voller Verwöhnmomente – so gelingt eine Überraschung zum Muttertag garantiert. Ein Gutschein für eine Massage oder Schönheitsbehandlung nach Wunsch ermöglicht es Mama einmal, für eine Weile dem Alltag entkommen und abschalten zu können. Wer ein ganzes Wochenende im Wellnesshotel verschenken möchte, kann überlegen, gleich selbst mit zu fahren. Was gibt es schließlich Schöneres, als am Muttertag gemeinsam zu entspannen und Zeit miteinander zu verbringen?

DIY Upcycling

Erst Mamas Lieblingsgetränk, dann tolle Deko oder Vase: Die Flasche mit Metallfarbe einsprühen oder mit bunter Wolle, farbigen Schnüren oder Stoffbändern umwickeln. So ist die Freude übers Geschenk doppelt groß!

Geschenke

❤ Die Top 14 Frühstücksrezepte für Mama ❤

Mamas besonderer Tag beginnt mit einem ausgedehnten Frühstück am Morgen! Und damit sie ausschlafen kann, müssen alle in der Küche ganz leise sein. Ein ganzes Frühstück für die Mutter alleine vorzubereiten, schaffen die Jüngsten meist noch nicht – zumindest nicht ohne größere Dramen in der Küche. Ein paar kleinere und nicht ganz so komplizierte Aufgaben können sie aber dennoch schon übernehmen: Brote oder Brötchen bestreichen und belegen, Käse- oder Gemüsescheiben mit einem Herzchenausstecher formen, fertigen Kuchen- oder Pfannkuchenteig anrühren, Muffins lustig und bunt verzieren, Bananen schälen und (mit einem nicht zu scharfen Messer) schneiden und ein Herz daraus legen ... Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

❤ Noch mehr schöne Ideen rund um den Muttertag ❤

Der perfekte Muttertag kommt von Herzen

Ob luxuriöses Wellnesswochenende, ein gemeinsamer Shopping-Trip oder ein gemütlicher Filmabend auf dem Sofa – wie der Muttertag verbracht wird, ist fast schon egal, so lange die kleinen Geschenke und Ideen von Herzen kommen. Das wichtigste ist schließlich, Mama zu zeigen, wie wertvoll sie ist und wertvolle gemeinsame Zeit zu verbringen.

Liebe geht auch durch den Magen

Für den Abschluss eines perfekten Muttertages darf auch ein leckeres Abendessen nicht fehlen. Die Wahl fällt hier zwischen einem selbstgekochten Menü und Essen im Lieblingsrestaurant. Letzteres erspart allen Beteiligten Arbeit und Mama kann sich noch ein letztes Mal ordentlich von ihren Liebsten verwöhnen lassen. Die Schenkenden wissen meistens, welchen Italiener, Thai oder Griechen die eigene Mutter am liebsten besucht. Vielleicht ist auch ein spezielles Muttertags-Menü drin, das mit den Besitzern vereinbart wird?

Muttertagsfrühstück im Bett

Was gehört alles zu einem gelungenen Muttertagsfrühstück?

  • Frisch aufgebrühter Kaffee oder Tee
  • Selbstgepresster Orangensaft
  • Croissants oder Brötchen
  • Aufstriche wie Marmelade und Schokocreme
  • Käse und/ oder Wurst
  • Gekochte Eier, Rührei oder Omelette mit Speck
  • Frisches Obst mit Joghurt
  • Waffeln oder Pancakes

Kinderfreundliche Ausflugsziele zum Muttertag

Wer den Muttertag mit der ganzen Familie verbringen möchte, muss bei der Gestaltung oftmals darauf achten, kinderfreundliche Optionen zu finden. Ein Ausflug in den Zoo oder in ein spannendes Museum ist hier meist eine tolle Möglichkeit, gemeinsam mit Mama Zeit zu verbringen. Bei schlechtem Wetter bieten sich Erlebnisbäder und Indoor-Spielplätze hervorragend an. Aber auch ein gemeinsamer Kinobesuch kann für Mama den Tag unvergesslich machen, da sie Zeit mit ihren Liebsten verbringen kann.

Reisen zum Muttertag

Jahrelange Pflege und Fürsorge rechtfertigen am Muttertag auch einmal außergewöhnliche Unternehmungen. Ein gemeinsamer Kurzurlaub fällt wohl unter die sehr ausgefallenen Ausflugstipps, ist aber sicherlich eine Überlegung wert. Auf der Reise lässt sich gemeinsame Zeit verbringen und die Welt erkunden – welch schöneres Geschenk kann es geben? Wohin es geht, muss dabei gar nicht im Vordergrund stehen. Ein geruhsames Wochenende im Schwarzwald kann ebenso fruchtbar sein wie ein paar Tage in Paris. Vielleicht wünscht sich die Mama aber auch schon seit Jahren endlich mal durch die Straßen Roms zu streifen oder die Akropolis zu erklimmen. Die Möglichkeiten sind nahezu endlos. Besonders gut geeignet sind natürlich nahegelegene Reiseziele, die innerhalb weniger Stunden per Auto oder Flugzeug zu erreichen sind. Mit einem gut durchdachten Kurztrip wird jeder Muttertag unvergesslich.

❤ Muttertage rund um die Welt ❤

So werden Mütter in Italien, Japan oder Belgien geehrt

Nicht nur in Deutschland gehören Blumen zu den beliebtesten Muttertagsgeschenken. Auch in Belgien oder Frankreich können sich Mütter jährlich auf eine bunte Blütenpracht freuen.

  • In Italien beim "Festa della Mamma" gehören zusätzlich auch Konfekt und zahlreiche kleine Geschenke der Familie zum Feiertag.
  • Als Mutter in Japan kann man sich darauf einstellen, von vorne bis hinten verwöhnt zu werden: Kinder putzen hier das Haus, massieren oder verschenken ganze Schönheitsbehandlungen, um sich ausgiebig zu bedanken.
  • Auf ein Frühstück im Bett dürfen sich besonders niederländische Mütter freuen,…
  • …während man in Spanien die Mutter an diesem Tag fein zum Essen ausführt.
  • In Russland sucht man den Muttertag jedoch vergeblich. Frauen werden hier gemeinsam am Internationalen Frauentag, dem 8. März, gefeiert und beschenkt, wie dies auch früher in der DDR der Fall war.
  • Eine Besonderheit ist auch in der Mongolei zu finden. Hier wird kein Mutter-, sondern ein Mutter-Kind-Tag gefeiert. Dieser findet am ersten Juni statt und soll die Familie ermutigen, gemeinsam Zeit zu verbringen.

Der Muttertag ist ein toller Anlass, um der eigenen Mutter mal wieder zu zeigen, wie viel sie bedeutet und dankbar zu sein. Noch schöner ist es natürlich, wenn wir dies jeden Tag tun.