• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Burger grillen: Rezepte & Tipps

Burger grillen: Rezepte & Tipps

Würstchen kann doch jeder. Wie wär’s mal mit einem saftigen Burger vom Grill? Erfahre hier alles, was du fürs Burger grillen wissen solltest. Von der richtigen Temperatur bis hin zur Fleischmenge, Beilagen und natürlich auch vegetarischen Burger-Varianten.

Wie grillt man Burger richtig?

Ab auf den Grill und fertig – ganz so einfach ist Burger grillen leider nicht. Damit der Burger saftig wird und das Patty genau die richtige Konsistenz hat, solltest du ein paar Dinge bei der Zubereitung beachten. Ganz wichtig sind Größe und Dicke deines Patties, genau wie die Temperatur, die dein Grill hat und wie lange du die Patties pro Seite grillst.

Grill-Kenner streiten zudem über Holzkohle oder Gas und indirektes oder direktes Grillen. Was ist besser? Das ist meist eine Frage des Geschmacks bzw. der individuellen Vorlieben. Aber direkt vorweg: Einen richtig guten Burger kannst du auch auf einem einfachen Rundgrill zubereiten.

Burger grillen auf dem Gasgrill

Wer einen Gasgrill hat, kann sich freuen: Gas eignet sich hervorragend, um leckere Burger zu grillen. Der große Vorteil: Du kannst die Temperatur gut einstellen und einmal eingestellt, bleibt sie stabil. Das ist wichtig für einen Burger, der gleichmäßig durchgebraten sein soll.

So grillst du Burger auf dem Gasgrill:

  • Heize den Gasgrill auf 250 °C vor.
  • Lege die Patties nebeneinander auf den Grill.
  • Schließe den Deckel und grill die Patties 4 Minuten auf der einen Seite, wende sie dann und grill sie weitere 4 Minuten auf der anderen Seite.

Gut zu wissen: Drück die Patties währenddessen nicht ein und verzichte auch aufs Einstechen. Dadurch kann Fleischsaft austreten und das Fleisch trocknet aus.

Burger grillen mit Holzkohle

Für viele Grill-Fans geht nichts über Holzkohle. Das besondere Aroma ist das große Plus, denn das überträgt sich aufs Fleisch. Auch Burger kannst du problemlos auf Holzkohle grillen. Wichtig ist, dass der Grill ordentlich heiß ist. Temperaturen zwischen 200 und 250 °C sind optimal.

Gut zu wissen: Du kannst sowohl Holzkohle als auch Holzkohlebriketts nehmen.

So grillst du Burger auf dem Holzkohlegrill:

  • Leg die Patties nebeneinander auf den Rost und grill sie 2 Minuten bei direkter Hitze scharf an.
  • Leg die Patties dann weg von der direkten Glut und grill sie 7-10 Minuten bei indirekter Hitze fertig.

Wichtig: Burger-Patties sollten nicht im eigenen Saft garen. Leg sie entweder direkt auf den Rost oder nutze eine Grillplatte.

Burger: Wie lange sollte man sie grillen?

Die Grill-Dauer des Burgers hängt vom Fleisch, von der Dicke des Patties und der Temperatur ab. Hochwertiges Rindfleisch kannst du auch medium grillen. Dafür sollte das Fleisch an der dicksten Stelle eine Temperatur von 56-60 °C haben. Soll der Burger vollständig gegart sein, benötigst du eine Kerntemperatur von 70 °C.

Je nach Dicke des Patties solltest du ihn ca. 10 Minuten direkt grillen, damit das Fleisch gar ist. Nutzt du indirekte Hitze dauert es länger – bis zu 15 Minuten.

Burger grillen: direkt oder indirekt

Lieber direkt oder indirekt? Wer seinen Burger indirekt grillt, benötigt etwas mehr Zeit. Allerdings riskierst du nicht, dass das Fleisch trocken wird oder verbrennt. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Entscheidest du dich fürs indirekte Grillen, solltest du deinen Burger für die Röstaromen vorab 2 Minuten direkt grillen und erst dann von der Glut bzw. Gasflamme nehmen.

Burger grillen: Was braucht man?

Grill-Fans können nie genug Grill-Zubehör haben. So gesehen benötigt man für einen Burger nur die Zutaten und eine Grillzange. Wer gern Burger grillt, hat zudem meist eine Burger-Presse. Damit wird genau die richtige Menge Fleisch in die perfekte Burgerform gepresst. Grillplatten sind ebenfalls praktisch, denn sie können auf den Rost gelegt werden und verhindern, dass Fleischsaft in die Glut tropft. Außerdem kann man sie besser reinigen.

Profis besitzen zudem ein Fleischthermometer, um die richtige Temperatur des Burgers bestimmen zu können.

Welches Fleisch zum Burger grillen?

Ganz klassisch werden Burger Patties aus Rindfleisch zubereitet. Damit der Burger schön saftig wird, sollte das Fleisch nicht zu mager sein. Lass dir das Fleisch am besten frisch beim Metzger durch den Fleischwolf drehen. Je frischer es ist, desto besser schmeckt es hinterher. Falls du die Wahl hast: Eine Kombination aus Schulter und Hüfte sorgt für richtig guten Geschmack.

Neben Rindfleisch kannst du Burger auch aus Lammhack, Geflügelhack oder gemischtem Hack zubereiten.

Wie viel Hackfleisch braucht man zum Burger grillen?

Pro Patty rechnet man mit 120-150 g Hackfleisch. Anhand dieser Werte rechnest du aus, wie viel Fleisch du benötigst. Möchtest du 4 Burger zubereiten, solltest du 480-600 g Hackfleisch kaufen.

Burger grillen: Welchen Käse nimmt man?

Besser als ein einfacher Burger ist eigentlich nur ein Cheeseburger. Damit der Käse wunderbar verläuft, solltest du zu diesen Käsesorten greifen:

  • Cheddar
  • Emmentaler
  • Edamer
  • Gruyère

An sich sind deiner Kreativität aber keine Grenzen gesetzt. Auch eine Scheibe Mozzarella, etwas Feta oder auch Camembert und Blauschimmelkäse schmecken auf einem Burger.

Was kommt noch auf den Burger?

Brötchen und Patty sind ohne Frage die wichtigsten Zutaten, wenn’s um Burger grillen geht. Richtig lecker wird er jedoch erst durch weitere Zutaten. Damit der Burger schön saftig wird, darf eine Soße nicht fehlen. Hier hast du die Qual der Wahl. Klassisch werden die Brötchenhälften mit einer speziellen Burgersoße bestrichen, die besteht aus Ketchup und Mayonnaise. Du kannst aber auch nur Ketchup nehmen oder Mayo bzw. Aioli. Beim Ketchup kannst du zudem variieren und statt Tomaten- BBQ- oder Curry-Ketchup nehmen.

Diese Soßen schmecken ebenfalls auf deinem Burger:

  • Pesto
  • Sweet-Chili-Soße
  • Guacamole
  • Wasabi-Schmand
  • Kräuterquark

Neben einer Soße solltest du deinen Burger mit ein paar frischen Zutaten pimpen. Klassisch kommen Eisbergsalat, Gurken- und Tomatenscheiben drauf. Statt Eisbergsalat kannst du auch anderen Salat nehmen, z. B. Rucola, Feldbergsalat oder Romana.

Die besten Burger-Rezepte mit Fleisch

Profi-Tipp: Wie grillt man Burger ohne dass sie am Rost festkleben?

Mist, der Burger lässt sich nicht wenden bzw. das Fleisch zerreißt und klebt am Rost fest. Das ist sicher auch schon Grill-Profis passiert. Zum Glück gibt es einen einfachen Trick, um das Festkleben zu verhindern. Reibe den Rost mit einer rohen Kartoffel, einer halben Zwiebel oder einem Stück Bauchspeck ein, bevor du das Fleisch darauflegst.

Burger Buns grillen

Egal ob gekauft oder selbst gebacken: Auch Burger Buns kannst du wunderbar auf den Grill legen und anwärmen. Leg sie einfach mit der Schnittseite nach unten für 1 Minute auf den Grill. Danach kannst du sie mit Soße bestreichen und nach Herzenslust belegen.

Burger Buns
  • Vegetarisch
2h 35min
Einfach
Brioche Bun
  • Vegetarisch
2h 55min
Mittel
Laugen Buns
  • Vegetarisch
2h 25min
Mittel
Vollkorn-Nuss Bun
  • Vegetarisch
3h 35min
Mittel

Cheeseburger grillen

Fans der käsigen Burger können sich freuen: Einen Cheeseburger zu grillen ist ganz einfach. Grill einfach die Unterseite deines Patties. Nach dem Wenden kommt die Scheibe Käse aufs Fleisch, sodass der Käse schön schmelzen kann.

Ist das Fleisch gar, wird der Burger gebaut: Brötchen, Salat, Patty samt Käse, Tomate, Gurke, Brötchen.

Vegetarische Burger grillen

Keine Lust auf Fleisch? Dann bereite doch einfach einen vegetarischen oder veganen Burger auf dem Grill zu. Statt eines Fleischpatties hast du die Wahl zwischen verschiedenen pflanzlichen Bratlingen. Im Handel bekommst du schon fertige Patties, die rein vom Geschmack und von der Konsistenz recht nah an einen Fleischpatty kommen. Oder du bereitest selber einen Burger-Patty zu. Richtig lecker schmecken Falafeln oder Haferbratlinge auf einem Burger. Couscous, Quinoa oder Tofu sind ebenfalls tolle Grundzutaten für einen Veggie-Burger. Alternativ grillst du einfach jede Menge Gemüse und machst einen tollen Antipasti-Burger. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Veggie-Burger
  • Vegetarisch
30min
Einfach
Halloumi Burger
  • Vegetarisch
40min
Einfach
Veganer Burger mit Coleslaw
  • Laktosefrei
  • Vegetarisch
  • Vegan
50min
Mittel
Veggie-Falafel-Burger
  • Vegetarisch
40min
Einfach

Burger grillen: Was serviert man dazu?

Auch wenn der Burger die Hauptattraktion ist, möchtest du deine Gäste sicher mit ein paar weiteren Leckereien versorgen. Diese Speisen passen ebenfalls zur Burger-Grill-Party:

  • Baguette oder Fladenbrot
  • Kräuterbutter/Kräuterquark
  • Gemüserohkost zum Dippen
  • Verschiedene Salate, z.B. Nudel- oder Kartoffelsalat, bunte Blattsalate
  • Pommes - die schmecken jedoch aus Fritteuse oder Backofen besser als vom Grill
Die beste Kräuterbutter
  • Vegetarisch
  • Glutenfrei
2h 10min
Einfach
Faltenbrot mit Kräuterbutter
  • Vegetarisch
2h 5min
Mittel
Italienischer Nudelsalat
  • Vegetarisch
35min
Einfach
Rucolasalat
  • Glutenfrei
  • Low Carb
15min
Einfach