rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/kaffee/
Kaffeebohnen

Guter Kaffee - ein echter Genuss

Kaffee - heißgeliebter Wachmacher

Ein Leben ohne Kaffee ist für viele undenkbar. Kein Wunder - er lockt uns morgens aus den Federn, beschert uns am Nachmittag eine kleine Auszeit im Büro und er harmoniert einfach wunderbar zu Kuchen und Keksen aller Art. Kurzum - Kaffee kann viel mehr als nur wachmachen!

Wo kommt Kaffee her?

Kaffeekirschenernte

Die Kaffeebohne braucht ein feucht-trockenes Wechselklima, um optimal zu wachsen. Daher ist der Anbau auch nur im sogenannten "Kaffeegürtel" möglich - einer Region, in der genau diese Anforderungen gegeben sind: Die Hauptanbaugebiete sind Brasilien, Vietnam und Kolumbien. Am bedeutensten sind die Kaffeesorten Arabica und Robusta, wobei Arabica mit 70 % Marktanteil klarer Anführer ist. Fast 1000 Aromen sorgen in der Kaffeebohne für den typischen Kaffeegeschmack.
Kaffee der Sorte Robusta ist qualitativ nicht so hochwertig und wird daher hauptsächlich als Beimischung in Espresso oder für löslichen Kaffee verwendet. Übrigens, Robusta enthält doppelt so viel Koffein wie Arabica.

Kaffee zubereiten: Ein echtes Handwerk

Kaffee ist nicht gleich Kaffee! Das schmeckt man spätestens dann, wenn man einen eher minderwertigen Kaffee mit der Kreation einer tollen Kaffeerösterei vergleicht. Dabei ist nicht nur die Qualität der Kaffeebohne entscheidend, auch die Art der Zubereitung bestimmt den Geschmack maßgeblich.

Filterkaffee ist hierzulande die klassischste Methode der Kaffeezubereitung. Die einen brühen ihr Heißgetränk mit der Kaffeemaschine, die anderen gießen ihn von Hand auf. Achten Sie darauf, dass die Temperatur des Wassers nie über 95 °C liegt, da der Kaffee sonst verbrennt und bittere Aromen entstehen.

Bei der French Press, auch Stempelkanne genannt, zieht das grob gemahlene Kaffeepulver filterlos im erhitzten Wasser. Nach Ende der Brühzeit (je nach gewünschter Intensität 3-6 Minuten) wird das Pulver durch ein grobmaschiges Sieb nach unten gedrückt.

Typisch italienisch, aber auch anderswo beliebt, ist die Zubereitung mit der Herdkanne (auch Bialetti genannt). Häufig wird davon gesprochen mit der Herdkanne einen Espresso zuzubereiten, genau genommen wird hiermit aber ein Mokka gemacht.

Informationen zu geeigneten Bohnen für die Zubereitung Ihrer Wahl, bekommen Sie z. B. im Fachhandel oder in Kaffeeröstereien.

Zahlen und Fakten rund um das Getränk

Cafebar

- rund 82 % der Deutschen trinken täglich Kaffee

- die meisten Kaffeetrinker nehmen täglich 2 Tassen Kaffee zu sich.

- mit knapp 68 Prozent bereiten die meisten Leute die gemahlenen Bohnen in der Filtermaschine zu

- stolze 96 Prozent genießen ihre Tasse Kaffee zu Hause. In ein Café oder einen Coffee Shop gehen dafür nur 64 Prozent.

- immerhin fast 3 Prozent der Deutschen geben an, täglich 10 Tassen und mehr zu sich zu nehmen

Schwarz oder mit Milch und Zucker?

Latte Art

Die einen genießen ihn ganz pur, für die anderen schmeckt der Kaffee erst mit Milch und Zucker richtig gut. Milch sorgt dafür, dass der Geschmack milder und das Aroma weicher wird. Auch Menschen mit empfindlichen Mägen kann die Zugabe von Milch helfen - sie schützt die Magenschleimhaut vor den Säuren des Kaffees. Zucker mildert den Kaffeegeschmack nicht ab, er macht das Getränk einfach nur süßer. Für viele kann die Zugabe sogar noch etwas aufputschender wirken.

Leckere Rezepte mit Kaffee

Die besten Kuchen zum Kaffee/Espresso

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen