• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Popcorn selber machen – Rezepte & Tipps

Popcorn

Egal ob süß oder salzig: Knuspriges Popcorn selber zu machen ist ganz einfach. Besonders praktisch: Für den beliebten Snack benötigst du nur 3 Zutaten: Mais, Öl und Salz bzw. Zucker. Erfahre hier, wie dir das perfekte Popcorn gelingt und entdecke Rezepte sowie jede Menge Tipps.

Grundrezept Popcorn

Karamell Popcorn
Für 8 Portionen:
  • 3 EL Rapsöl
  • 75 g Popcorn-Mais
  • 100 g Zucker
  • 40 ml Wasser
  • 1 TL Butter (alt. Margarine)
Zubereitung:
  • 1

    Öl und Popcorn Mais bei mittlerer Hitze in einem Topf erhitzen. Deckel auflegen und die Hitze etwas reduzieren. Den Topf immer wieder schwenken, bis es nicht mehr poppt. Popcorn in eine Schüssel umfüllen.

  • 2

    Zucker und Wasser in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen lassen. Dabei nicht rühren, nur den Topf etwas hin und her bewegen, bis die Zuckermasse bernsteinfarben wird. Den Topf vom Herd nehmen, Butter dazugeben und gut umrühren.

  • 3

    Karamell über das Popcorn geben und zügig verrühren. Backblech mit Backpapier auslegen und Popcorn darauf verteilen. Einige Minuten trocknen lassen, dann das Popcorn in grobe Stückchen brechen und zurück in die Schüssel geben.

Popcorn selber machen: Zutaten und Zubehör

Popcorn Korb

Eine Popcornmaschine wie im Kino ist super praktisch, um den Mais zum Poppen zu bringen. Notwendig ist sie aber nicht. Generell gehört Popcorn zu den Snacks, die du mit wenigen Zutaten und einer minimalen Küchenausstattung problemlos selber machen kannst. Du brauchst lediglich:

  • Popcornmais
  • Öl
  • Zucker oder Salz
  • Topf oder Pfanne mit Deckel, alternativ Mikrowelle oder Popcornmaschine

Warum "explodiert" der Mais und wird zu Popcorn?

Popcorn Mais

Hitze ist das A und O bei der Zubereitung von Popcorn. Im Mais sind Wasser und in geringen Mengen auch Öl vorhanden. Durch die Hitze wird deren Aggregatzustand (die Erscheinungsform eines Stoffes) von flüssig in gasförmig umgewandelt. Der entstandene Wasserdampf benötigt jedoch mehr Raum, wodurch sich die Maiskörner ausdehnen. Die Hülle der Körner reißt ab 180 °C auf, der Wasserdampf entweicht und die Stärke des Maiskorns quillt nach außen. Sie kühlt dann sofort wieder ab und bildet dadurch die charakteristische Popcorn-Form, wie wir sie kennen.

Popcorn zubereiten: so geht’s

Popcorn

Mit Herd und Topf kannst du Popcorn am einfachsten zubereiten. Wichtig ist, dass du einen gut passenden Deckel für den Topf hast, sonst fliegt dir das Popcorn durch die gesamte Küche. Popcorn aus dem Topf gelingt dir mit diesem Rezept:

  1. So viel Öl in den Topf füllen, dass der Boden gerade eben bedeckt ist.
  2. Öl erhitzen, dann Popcornmais in den Topf geben. Darauf achten, dass die Körner nicht übereinander liegen.
  3. Deckel auf den Topf legen und warten, bis die ersten Maiskörner aufgehen und poppen. Herd ausschalten und den restlichen Mais poppen lassen. Topf dabei immer wieder leicht rütteln, damit keine Körner oder fertiges Popcorn anbrennen.
  4. Sobald alle Körner gepoppt sind, Topf vom Herd ziehen, nochmal rütteln, Deckel entfernen und das Popcorn in eine Schüssel füllen. Mit Salz oder Zucker verfeinern.

Tipp: Nimm einen ausreichend großen Topf. Die Maiskörner sind zwar klein, beim Poppen vervielfachen sie jedoch ihre Größe.

Profi-Tipp für perfektes Popcorn: Lass Popcorn immer ohne Deckel auskühlen. Popcorn braucht Luft, damit es schön knusprig wird.

Popcorn zubereiten in der Pfanne

Wer eine große, tiefe Pfanne mit Deckel hat, kann sein Popcorn auch in dieser zubereiten. Die Zubereitung ist analog zum Topf. Boden mit Öl bedecken, erhitzen, Maiskörner einfüllen, Deckel schließen und abwarten.

Tipp: Die meisten Pfannen sind zu klein, um eine größere Menge Popcorn selber zu machen. Ein Topf eignet sich in der Regel besser.

Popcorn selber machen in der Mikrowelle

Neben schon fertigem Mikrowellenpopcorn kannst du dein Popcorn in der Mikrowelle auch problemlos selber machen, wenn du keinen Herd hast. Die Zubereitung in der Mikrowelle hat einen großen Vorteil: Du benötigst kein Fett. So bereitest du süßes Popcorn in der Mikrowelle zu:

  1. Maiskörner in eine mikrowellengeeignete Schüssel mit gut schließendem Deckel geben.
  2. 1-2 EL Zucker mit 1-2 EL Wasser verrühren und mit den Maiskörnern vermischen.
  3. Schüssel gut verschließen und die Mikrowelle für 3-4 Minuten auf 800 Watt einstellen, ggf. Zeit verlängern, wenn noch viele Körner poppen.
  4. Popcorn in eine Schüssel umfüllen und auskühlen lassen.

Popcorn aus der Heißluftfritteuse

Du hast eine Heißluftfritteuse? Dann freu dich, auch die kannst du nutzen, um knuspriges Popcorn selber zu machen. Wie in der Mikrowelle auch, sparst du dir bei dieser Zubereitung einen Großteil des Fetts. So geht’s:

Maiskörner in den Fritteusenkorb geben und bei 200 Grad 7-10 Minuten poppen.

Kann man aus normalem Mais Popcorn machen?

Maiskolben

Damit das Popcorn gelingt, ist es wichtig, dass du Puffmais verwendest. Diese alte Maissorte hat eine dünne Schale und kleine, feste Körner. Im Supermarkt ist er oft schon direkt unter dem Namen Popcorn-Mais zu finden.

Welches Öl nimmt man für selbstgemachtes Popcorn?

Oel

Wer sein Popcorn in Topf oder Pfanne zubereitet, braucht unbedingt ausreichend Fett, sonst brennt der Popcorn-Mais an. Am besten eignet sich neutrales Pflanzenöl. Das lässt sich gut erhitzen und schmeckt neutral. Butter solltest du nicht nehmen. Wenn du Popcorn mit Butter selber machen möchtest, kannst du hinterher einfach etwas geschmolzene Butter über die noch warmen Popcornkörner geben.

Diese Öle/Fette eignen sich besonders gut zur Herstellung von Popcorn:

  • Sonnenblumenöl
  • Rapsöl
  • Kokosfett

Gut zu wissen: Verwende keine nativen Öle. Diese eignen sich gut für Dressings, nicht aber zum Erhitzen.

Welchen Zucker nimmt man für Popcorn?

Die meisten lieben süßes Popcorn. Dafür kannst du ganz normalen Haushaltszucker nehmen. Den gibst du schon mit den Körnern ins heiße Öl oder du mengst ihn anschließend unter die heißen gepoppten Körner. Das ist praktisch, wenn du eine Portion süßes Popcorn und eine Portion salziges Popcorn zubereiten möchtest.

Hast du eine Popcornmaschine, solltest du das Popcorn erst hinterher süßen. Da die Maschine mit Heißdampf arbeitet, würde der Zucker die Maschine ansonsten zu sehr verkleben.

Gut zu wissen: Statt normalem, weißem Kristallzucker kannst du auch Puderzucker nehmen.

Wie hält der Zucker am besten auf dem Popcorn?

Schön knusprig, perfekt mit Zucker überzogen: Damit auch dir Popcorn wie im Kino gelingt, haben wir einen kleinen Trick. Nimm statt normalem Zucker Puderzucker. Gib diesen am besten schon direkt mit den Maiskörnern ins heiße Öl, dann verbindet er sich besonders gut mit dem Popcorn.

Puderzucker hat feinere Kristalle als normaler Zucker und bleibt deswegen etwas besser am Popcorn haften.

Die besten Rezepte für süßes Popcorn

Erdnussbutter-Popcorn
1 Zutat im Angebot
  • Glutenfrei
1h
Einfach
Zimt & Zucker Popcorn
1 Zutat im Angebot
  • Vegetarisch
  • Glutenfrei
15min
Einfach
Nussiges Schokoladen-Karamell-Popcorn
1 Zutat im Angebot
  • Vegetarisch
  • Glutenfrei
40min
Einfach

Wie gelingt knuspriges Karamell-Popcorn?

Echte Popcorn-Fans sind immer auf der Suche nach Rezepten, um den Lieblings-Snack neu und anders zuzubereiten. Wer süßes Popcorn mag, liebt meist auch Karamell-Popcorn. Die Zubereitung ist ein wenig aufwendiger, doch es lohnt sich! Für den Snack wird das Popcorn zuerst wie gewohnt zubereitet. Danach kommt es zum Auskühlen in eine Schüssel. Heiße Karamellsoße darüber gießen, gut vermischen, anschließend auf ein Backblech geben und gut 40 Minuten bei 100 °C Ober-/Unterhitze knusprig backen.

Karamell-Popcorn mit Meersalz
1 Zutat im Angebot
1 Zutat im Angebot
  • Vegetarisch
  • Glutenfrei
30min
Einfach

Wie bereitet man salziges Popcorn zu?

Salz

Keine Lust auf süßes Popcorn? Dann bereite doch mal eine salzige Variante zu. Die gelingt genauso einfach.

Popcorn selber machen: salzig

  1. Öl erhitzen, 1 TL Salz sowie die Maiskörner in den Topf geben.
  2. Deckel auflegen, Herd ausschalten und warten bis alle Körner gepoppt sind. Topf zwischendurch immer wieder leicht rütteln.
  3. In eine Schüssel füllen und auskühlen lassen.

Tipp: Statt mit Salz kannst du herzhaftes Popcorn auch mit Gewürzen nach Wahl verfeinern. Chilipulver, Paprikapulver edelsüß oder auch Curry schmecken super und sorgen ruckzuck für einen ganz anderen Geschmack.

Die besten Rezepte für herzhaftes Popcorn

Limetten-Chili-Popcorn
  • Laktosefrei
  • Vegetarisch
  • Vegan
20min
Einfach
Popcorn mit Rosmarin & Parmesan
  • Laktosefrei
  • Zuckerfrei
  • Glutenfrei
10min
Einfach
Kürbiskern-Popcorn
1 Zutat im Angebot
  • Vegetarisch
  • Glutenfrei
15min
Einfach
Popcorn mit salzigem Bier-Karamell
1 Zutat im Angebot
  • Vegetarisch
1h 5min
Mittel

Ist Popcorn gesund oder ungesund?

Knabbereien

Wie die meisten Snacks enthält Popcorn wenig Vitamine und Mineralstoffe. Wie viele Kalorien Popcorn hat, kommt auf die Zubereitung an. Im Topf mit Öl und Zucker zubereitet, hat Popcorn mehr Kalorien als aus der Popcornmaschine bzw. der Mikrowelle. Besonders, wenn du es mit Salz verfeinerst.

Salziges Popcorn hat pro 100 g etwa 380 kcal, süßes Popcorn etwa 400 kcal. Damit ist der Snack deutlich kalorienärmer als z. B. Chips.

Süße & herzhafte Rezepte mit Popcorn

Popcorn Geister
  • Vegetarisch
  • Glutenfrei
25min
Einfach
Maissuppe mit Popcorn
  • Laktosefrei
  • Vegetarisch
  • Vegan
1h
Mittel
Popcorn-Karamell-Cupcakes
  • Vegetarisch
1h
Mittel
Kabeljau mit Popcorn-Kruste & Ratatouille
1 Zutat im Angebot
  • Low Carb
50min
Einfach