REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Kabeljau mit Popcorn-Kruste & Ratatouille

Kabeljau mit Popcorn-Kruste & Ratatouille

Gesamtzeit50 Minuten

Zubereitung25 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 4 Portionen

4 Portionen
Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Zucchini, Paprika, Tomaten waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Fenchelknolle waschen, putzen, halbieren und in Streifen schneiden. Gemüsezwiebel schälen und würfeln. Die Hälfte der Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Thymian und Rosmarin waschen, trocken tupfen und fein hacken.

  • Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  • Du brauchst
    • Knoblauchpresse

    Für die Kruste Popcorn nach Packungsanweisung zubereiten. Popcorn mit einem Messer zerkleinern. Die Butter schmelzen lassen, mit Semmelbröseln mischen, zum Popcorn dazugeben, Kurkuma hinzufügen. Restliche Knoblauchzehen schälen, pressen. Parmesan reiben. Alles zur Mischung geben, mit Salz, Pfeffer und etwas Thymian und Rosmarin würzen und verrühren.

  • Du brauchst
    • Backpapier

    Kabeljau abspülen, trocken tupfen und von beiden Seiten salzen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, die Popcorn-Mischung auf den Filets verteilen und fest andrücken. Im Backofen ca. 20 Minuten backen.

  • 3 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Zwiebeln glasig anbraten. Zucchini, Paprika und Fenchel dazugeben und 5 Minuten kräftig anbraten.

  • Tomatenmark, Tomaten und die restlichen Kräuter dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut durchrühren. 15 Minuten köcheln lassen. Eventuell mit etwas Zucker abschmecken.

  • Kabeljau mit Ratatouille servieren.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie581 kcal26 %
Eiweiß38.7 g70 %
Fett31.4 g42 %
Kohlenhydrate31.2 g10 %
Vitamin C143 mg143 %
Vitamin E6.36 mg53 %
Chlorid861 mg104 %
Kalium1530 mg77 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Bei der Wahl der Gemüsesorten für die Ratatouille sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Gut schmecken z. B. auch Auberginen oder Artischocken.

Ökotrophologin / Ernährungsberaterin
Anja Corvin

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen