REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/ernaehrung/gemuese-zubereiten/bohnen-zubereiten/
Bohnen zubereiten

Bohnen - Richtige Zubereitung

Suchst du nach leckeren Bohnengerichten? Ob als Beilage, Bohnensalat oder deftiger Bohneneintopf, es gibt unzählige tolle Bohnen-Rezepte. Erfahre hier mehr über Bohnen und wie du sie zubereitest.

Bohnen einkaufen

Frische grüne Bohnen, z. B. Prinzessbohnen oder Delikatessbohnen, haben von Juni bis Oktober Saison. Sie sind knackig grün und brechen, wenn man sie biegt. Achte beim Einkauf daher unbedingt darauf, dass die Bohnen schön knackig und satt grün sind.

Dicke Bohnen haben von Juni bis September Saison. Auch dicke Bohnen sollten beim Einkauf knackig und prall sein. Denke beim Einkauf dicker Bohnen aber daran, dass die eigentlichen Bohnenkerne nur 40 % des Gewichts ausmachen. Der Rest ist Abfall.

Wenn du mal keine frischen Bohnen bekommst, kannst du natürlich auch zum TK-Produkt greifen. Mehr über unterschiedliche Bohnensorten und ihre Nährstoffe erfährst du in unserem Lebensmittel-Lexikon.

Bohnen richtig lagern

Bohnen bleiben nicht lange knackig. Für maximal ein bis zwei Tage kannst du sie im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren. Am besten füllst du die Bohnen in einen Frischhaltebeutel oder eine Frischhaltebox. Grüne Bohnen kannst du auch wunderbar einfrieren. Am besten blanchierst du sie vorher kurz, damit sie ihre grüne Farbe behalten. Wie zu Omas Zeiten, eignen sich grüne Bohnen auch zum Einkochen. Allerdings verlieren sie dadurch einen Teil ihrer Nährstoffe. Auch die Bohnenkerne dicker Bohnen kannst du gut einfrieren, wenn du sie zuvor kurz blanchierst.

Bohnen niemals roh essen!

Sie enthalten Lektine, die Durchfall und Erbrechen auslösen können. Lektine sind komplexe Proteine oder Glykoproteine, die durch das Erhitzen zerstört werden. Achte daher unbedingt darauf, dass du Bohnen nur im gegarten Zustand isst. Erst dann kannst du sie bedenkenlos genießen.

Bohnen zubereiten

Grüne Bohnen richtig zubereiten

Frisch zubereitet schmecken Bohnen am besten. Wasche die Bohnen zunächst gründlich und schneide anschließend die Enden ab. Versuche beim Abschneiden die seitlichen Fäden zu erwischen und ziehe sie ab. Schneide die Bohnen anschließend auf die gewünschte Länge. Anschließend kochst du sie in ausreichend Salzwasser. Dünne Bohnen sollten mindestens 10 bis 15 Minuten kochen. Dickere Bohnen entsprechend länger.

Kleiner Tipp: Damit grüne Bohnen ihre Farbe beim Kochen nicht verlieren, kannst du einen TL Natron mit ins Kochwasser geben. Möchtest du sie pur als Beilage genießen, kannst du nach dem Garen ein Stück Butter oder einen Schuss Olivenöl an die Bohnen geben, da sie so noch schmackhafter werden. Damit nicht jedes Böhnchen ein Tönchen gibt, ist es empfehlenswert Kümmel, Koriander oder Bohnenkraut an die Bohnen zu geben.

Dicke Bohnen zubereiten

Die Zubereitung dicker Bohnen dauert etwas länger, ist aber ganz leicht. Breche die Schoten mit den Händen auf und pule die Bohnenkerne einfach heraus. Wenn du besonders zarte Bohnen genießen möchtest, solltest du die Bohnenkerne fünf bis sechs Minuten blanchieren. Anschließend kannst du sie mit einem scharfen Küchenmesser leicht anritzen und so die eigentlichen Kerne herauslösen. Dann kannst du die Bohnen ein bis zwei Minuten in Butter braten oder zu leckeren Eintöpfen weiterverarbeiten.

Top 10 Bohnen Rezepte

Ab in die Küche, heute gibt es Bohnen! Magst du deftigen Bohneneintopf oder doch lieber Bohnensalat? Entdecke hier leckere Bohnen-Rezepte! Alle Zutaten kannst du ganz bequem bei unserem Lieferservice bestellen.

Footer Rewe