REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Süß-saures Wok-Gemüse mit Ananas und Ingwer

Süß-saures Wok-Gemüse mit Ananas und Ingwer

Gesamtzeit35 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 4 Personen

4 Personen
Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Den Chinakohl waschen, trocken schleudern und den Strunk der Blätter entfernen. Die Blätter in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Stiel der Shiitake-Pilze entfernen und die Pilze je nach Größe vierteln oder halbieren.

  • Die Zuckerschoten waschen, trocken tupfen und schräg halbieren. Ingwer schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Die Peperoni längs halbieren, entkernen und fein würfeln. Die Ananas schälen und den Strunk herausschneiden. Fruchtfleisch in gleich große Stücke schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken.

  • Erdnussöl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen, Karotten und Pilze kurz darin anschwitzen, Zuckerschoten und Chinakohl dazugeben und kurz mitbraten. Knoblauch, Ingwer, Peperoni und Ananas untermengen, kurz durchschwenken und mit Apfelsaft, Zucker, Essig und Sojasauce würzen. Anschließend mit 150 ml der Brühe ablöschen und leicht köcheln lassen. Die Stärke mit der restlichen (kalten) Brühe verrühren und unter das Gemüse mischen. Noch einmal richtig aufkochen lassen, damit der Geschmack der Stärke verschwindet, und nach Belieben nachwürzen.

  • Zum Schluss den gehackten Koriander untermischen und sofort servieren.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie190 kcal9 %
Kohlenhydrate22 g7 %
Eiweiß13 g24 %
Fett6 g8 %
Vitamin A4 μg1 %
Vitamin C46 mg46 %
Eisen3.2 mg23 %
Kalium166.4 mg8 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Eine Besonderheit des Wok ist es, dass zum Braten nur wenig Fett benötigt wird und das Gemüse lecker knackig bleibt. Während dem Braten ist es wichtig, ständig umzurühren, um ein Anbrennen der Zutaten zu vermeiden.

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen